Frankenhausen begrüßt neuen Keeper in den Reihen

In Bad Frankenhausen darf man sich in diesem Sommer über einen weiteren Neuzugang freuen. Mit Robin Schmidt konnte man einen jungen engagierten Keeper für sich gewinnen, der fortan im blau-weißen Trikot das Tor hüten will.

Robin wechselt von seinem Heimatverein, dem FC ZWK Nebra, in die Kurstadt. Von diesem wechselte er 2018 zum frisch gebackenen Aufsteiger nach Artern. Er absolvierte 16 Partien in der Landesklasse und musste am Ende trotzdem den direkten Wiederabstieg mit antreten. Nach einem Jahr in der Kreisoberliga verschlug es Robin dann endgültig zurück nach Nerba, bis der Anruf aus Bad Frankenhausen kam.
„Wir waren schon lange auf der Suche nach einem guten Keeper. Wir haben mit Tobias Tiffert und Clemens Hochfeld zwei sehr gute Männer an Bord, das reicht aber nicht für zwei Mannschaften. In der Verbandsliga ist uns das gerade in den ersten Spielen sehr auf die Füße gefallen, als Tiffert verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand.Mit Robin holen wir neben ein wenig Quantität auch sehr viel Qualität ins Team. Ich bin mir sicher er ist heiß darauf unser Tor zu verteidigen. Er ist jung, sehr engagiert und ehrgeizig, das ist eine gute Mischung um erfolgreich zu sein.“ so Präsident Achim Ritter mit seiner ersten Einschätzung von Robin.
>> zum FuPa-Profil von Robin Schmidt

Den 22-Jährige selbst hat vor allem die Herausforderung Thüringenliga gereizt: „Ich möchte die Mannschaft mit möglichst vielen Paraden unterstützen. Das ist eine junge Mannschaft und wir haben Potenzial. Gemeinsam, als Team, können wir zeigen, dass wir mehr drauf haben. Das fängt beim Keeper an und hört beim Stürmer auf. Ich freue mich auf die neue Saison.
1784 Aufrufe22.7.2020, 16:59 Uhr
SV BW 91 Bad FrankenhausenAutor

Verlinkte Inhalte