Wie soll es weiter gehen in Brandenburg?
Wie soll es weiter gehen in Brandenburg? – Foto: Sascha Köppen

Wie soll es weitergehen in Brandenburg?

Fünf Varianten nach der Corona-Pause.

Spekuliert wird viel. Doch wie soll mit der aktuellen Situation und der Saison umgegangen werden? Wir haben eine Übersicht über mögliche Entscheidungen.
Quotientenregel

Die Quotientenregel fand bei der Saison 2019/2020 Anwendung. Da wurden fast zwei Drittel der Saison absolviert. In einigen Ligen war der Aufsteiger klar, bei einigen gab es Diskussionen und es durften am Ende vier zusätzliche Mannschaften aufsteigen. Die Regel wurde angewandt, da dies einer abschließenden Wertung am nähesten kam. Absteiger gab es keine. In der aktuellen Serie hängen viele Teams mit den Spielen hinterher. So könnte auch eine Mannschaft, die derzeit im Tabellenkeller hängt, wieder oben mitspielen. Gerechnet wird erspielte Punkte geteilt durch die absolvierten Spiele.

Saison-Abbruch

In den meisten Ligen sind bisher recht wenig Spiele absolviert worden. Ein Abbruch würde somit nur wenigen Mannschaften, gerade die, die um Auf- oder Abstieg spielen, weh tun. Es gibt keinen Auf- und Absteiger. Die Saison fand quasi nicht statt. Beim Landespokal sieht es das schon anders aus. Für den DFB-Pokal muss eine Mannschaft gemeldet werden.

Meisterrrunde / Platzierungsrunde

In einigen Nachwuchs-Wettbewerben werden bereits Vorrunden gespielt. Die Erstplatzierten spielen eine Meisterrunde, der Rest eine Platzierungsrunde. So könnte die Tabelle geteilt werden und damit Auf- und Absteiger ermittelt werden. Viele Teams haben aber weniger Spiele und somit weniger Punkte absolviert, würden also nicht an einer der beiden Runden teilnehmen können, beziehungsweise müssen.

Einfache Runde

Für eine Einfache Runde (nur Hinrunde) können alle Spiele absolviert werden. Jeder hat Mal gegeneinander gespielt und die neue Saison kann, gemäß dem Rahmenterminplan, zeitnah starten. Auch die Pokal-Spiele können somit in Ruhe absolviert werden. Damit kann auch auf Corona-Fälle oder Platzsperren reagiert werden und es wäre kein Problem, wenn Spiele ausfallen.

Verlängerung der Saison

Eine Saison-Verlängerung oder gar Aussetzung der nächsten Serie würde zumindest mehr Planungssicherheit geben und man könnte besser auf Lockdowns reagieren. So würden auch die ausgefallenen Spiele definitiv nachgeholt werden können und man könnte Aufsteiger und Absteiger sportlich ermitteln. Einzig im Nachwuchs wäre dies fraglich, da die Jahrgänge aufrücken müssen. Auch die Frage zwecks Wechselperiode steht bei dieser Variante im Raum.

Habt ihr andere Ideen oder Ergänzungen zu den Varianten? Schreibt uns: brandenburg@fupa.net

4390 Aufrufe28.11.2020, 07:00 Uhr
Mitsch RieckmannAutor

Verlinkte Inhalte