SC March II dreht Partie in Biengen !

Biengen II
1:2
March II
Nach der spielfreien Woche und zuletzt zwei Spielen ohne Sieg reißte der SC March II mit einem gewissen Druck zum Auswärtsspiel nach Biengen. Armin Bühler musste erneut einige Änderungen im Team vornehmen, positiv zu erwähnen war dabei sicherlich das Pflichtspiel-Comeback von Christian Kranz nach 14 Monaten Leidenszeit. Die Gastgeber aus Biengen ebenfalls ordentlich in die Saison gestartet, zuletzt aber auch mit einer sieglos Serie. Beide Mannschaften wollten diese Serie an einem sonnigen Herbsttag brechen.

Die Gastgeber kamen deutlich besser in die Partie und dominierten die Anfangsphase. Es gab u.a. eine Serie von vier Eckbällen in Folge, von denen aber keiner den Weg ins Tor fand. Auch einen Freistoß aus dem Halbfeld lenkte Ahmad Ghandour über die Latte. Die erste Großchance des Partie hatte dann aber der SC March. Dominik Störr erlief einen Pass in die Schnittstelle und legte quer zu Florian Bopp, der aus kurzer Distanz scheiterte. Wenig später dann die Führung für den SVB. Der schnelle Linksaußen der Bienger, welcher bereits zuvor das ein oder andere mal gefährlich vor dem Tor auftauchte war erneut durch und seinen Querpass konnte Christian Kranz vor den zwei Biengenern Stürmern nur noch ins eigene Tor schießen. Direkt im Gegenzug Patrick Störr mit einem schönen Schuss aus 30 Metern an die Unterkante der Latte. Bis zur Pause blieb es beim 1:0 für die Gastgeber.
Nach der Pause wurde der Druck des SC March immer größer. Meistens scheitere man aber mit dem letzten Zuspiel oder mit einem unsauberen Abschluss. So wurde es zunächst nicht gefährlich. Auf der Gegenseite gab es für den SVB immer größere Räume gegen die offensiv ausgerichteten Gäste. Diese Konter wurden aber unsauber ausgespielt und es blieb lange beim 1:0. Der verdiente Ausgleich für den SC March dann in der 85.Minute. Patrick Störr fand seinen Bruder Dominik Störr der sicher verwertete. Biengen auf der Gegenseite danach mit einer Kopfballchance. Den Schlusspunkt der Partie setze aber der beste Mann auf dem Platz. Patrick Störr bekam den Ball nochmals perfekt serviert und verwandelte aus 16 Metern tief in der Nachspielzeit zum umjubelten Siegtreffer.

Aufgrund der 2.Halbzeit ein verdienter Sieg des SC March II. Biengen konnte das Tempo der 1.Halbzeit nicht mehr mitgehen, verteidigte zwar lange gut, aber steht am Ende ohne Punkte da. Für den SC March II extrem wichtige drei Punkte mit denen man weiter im Kampf um die vordersten Plätze bleibt. Am kommenden Sonntag geht es zu Hause gegen SVRW Glottertal weiter.
49 Aufrufe26.10.2020, 10:32 Uhr
Felix TritschAutor

Verlinkte Inhalte