Auch die zweite startet mit Sieg in die Saison - tut sich jedoch richtig schwer

SV Bernried - Am vergangenen Sonntag begann die neue Saison auch für die 2. Mannschaft des SV Bernrieds. Hierzu reiste die Reserve mit sogar 3 Auswechselspielern nach Gelting....

SV Bernried - Am vergangenen Sonntag begann die neue Saison auch für die 2. Mannschaft des SV Bernrieds. Hierzu reiste die Reserve mit sogar 3 Auswechselspielern nach Gelting.

Bereits wenige Minuten nach dem Anstoß war die Spielrichtung bestimmt: Auf das Gehäuse der Heimmannschaft. Jedoch verpassten es die Gäste früh in Führung zu gehen. In der 15. Minute bekam Gelting einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie zugesprochen. Dieser wurde hoch in den 16er gebracht, wo Libero Alex Dötter den Ball unglücklich im eigenen Tor versenkte. Zunächst erholte sich der SVB gut von dem frühen Rückstand und kombinierte sich weiter sehenswert durch die Räume im Mittelfeld. Lediglich der letzte Pass wollte nicht gelingen.

In der 35. Minute mussten die Gäste einen erneuten Nackenschlag hinnehmen, als SVB-Keeper Franz Leitner erneut den Ball aus dem Tor holen musste. Dies geschah wiederum nach einem Freistoß, der per Kopf verlängert wurde. Alle neutralen Beobachter waren wieder einmal über die Ungerechtigkeit, die es manchmal im Fußball gibt, verwundert. Auf der anderen Seite, war die Effizienz der Geltinger überragend. Bis 20 Meter vors Tor der Heimmannschaft kombinierten sich die SVB- Akteure sehr sehenswert, doch das Tor blieb weiter wie vernagelt. Somit ging es mit dem Stand von 2:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren die Kicker mit dem gelb-schwarzem Wappen auf der Brust weiter die spielbestimmende Mannschaft konnten jedoch keine ihrer zahlreichen Angriffe erfolgreich abschließen. Mit einem geschätzten Ballbesitzanteil von mehr als 75% taten sich die Bernrieder weiter schwer gegen tief stehende Geltinger. Es dauerte bis zur 75. Minute, ehe Daniel Jahre nach einer Hereingabe von Markus Kühn den Bann mit dem 2:1 brach. Nun mochte auch der Ausgleich nicht mehr lange auf sich warten lassen, nur 3 Minuten später erzielte Maxi Flakus das mehr als verdiente 2:2. Noch waren gut 10 Minuten auf der Uhr und so warf der SVB noch einmal alles nach vorne. Ronny Ladrik probierte es sehenswert aus der Distanz, doch er fand seinen Meister im gegnerischen Keeper. Bereits im nächsten Angriff versetzte Peter Greinwald den total ausgepumpten Gastgebern den K.o. In der Nachspielzeit erhöhte Daniel Jahre dann nochmal auf 2:4.

Der SVB geht mehr als verdient als Sieger vom Platz und startet nach einer spektakulären Aufholjagd mit 3 Punkten in die neue Saison.

Weiter so, auf geht’s SVB! (fg)

Aufrufe: 05.8.2013, 00:00 Uhr
Florian GroßAutor

Verlinkte Inhalte