2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
Die SV Bedburg-Hau will wieder auf eigenen Beinen stehen.
Die SV Bedburg-Hau will wieder auf eigenen Beinen stehen. – Foto: Dennis Bellof

SV Bedburg-Hau geht eigene Wege

Die Fußball-Spielgemeinschaft mit dem SuS Kalkar wird zum Saisonende beendet.

Die Spielvereinigung Bedburg-Hau hat sich entschieden, den erfolgreichen Weg der vergangenen knapp zwei Jahre konsequent weiterzuverfolgen. Dazu gehört, dass Trainer Sascha Lousee auch in der Saison 2024/25 für die erste Mannschaft verantwortlich sein wird. Unterstützt wird er von Olrik Weber als Co-Trainer.

Der bisherige Co-Trainer, Marcel Miesen, der seit Gründung der Spielgemeinschaft mit dem SuS Kalkar dabei war, wird zur neuen Saison die neu gegründete zweite Mannschaft hauptverantwortlich übernehmen. Unterstützt wird er von Fitnesscoach Dominik Mengel. Neu an Bord ist außerdem Josef Gossen, der die Geschicke des Vereins, bestehend aus den genannten Trainern und Fußball-Geschäftsführer Sascha Wilmsen, erweitern wird. Er soll zukünftig in die Rolle des Fußball-Geschäftsführers hineinwachsen.

Die erfolgreiche Spielgemeinschaft mit dem SuS Kalkar wird damit zum Ende der Saison beendet. Während der SuS bereits seit dieser Saison eine eigenständige Mannschaft stellen konnte, macht jetzt auch die SV Bedburg-Hau den nächsten Schritt. Damit wurde bereits nach zwei Jahren das zuvor gesteckte mittelfristige Ziel erreicht, wieder aus eigener Kraft eine oder mehrere Männer-Teams stellen zu können.

Das ist möglich, da bereits während der laufenden Saison neue Spieler zur Mannschaft gestoßen sind. Zusammen mit den A-Jugendlichen der SV Bedburg-Hau, die in den Seniorenbereich aufrücken werden, ist damit genug Potenzial vorhanden, um wieder eine zweite Mannschaft zu melden, die dann ebenfalls in der Kreisliga C an den Start gehen wird. Sascha Wilmsen, der auch Vorsitzender der SV Bedburg-Hau ist, ist zufrieden. „Die Stimmung im Team ist hervorragend. Das hat sich in dieser Saison auch in entsprechenden Ergebnissen niedergeschlagen. Wir sind auf einem guten Weg zurück zu alter Stärke“, sagt er.

Nun stehen auch weitere Neuzugänge fest. Überraschenderweise konnten die Verantwortlichen drei Spieler des Bezirksligisten 1. FC Kleve II verpflichten: Hogir Adar, Patrick Janssen und Simon Schoofs. Schoofs kennt die SV Bedburg-Hau sehr gut. Vor seinem Wechsel nach Kleve in der Saison 2016/17 spielte er viele Jahre für die SV Bedburg-Hau.

Die Saison in der Kreisliga C hat die SV Bedburg-Hau/SuS Kalkar II auf Platz zwei beendet. Aufsteiger ist die erste Mannschaft des SuS Kalkar. Das Ziel des dann als SV Bedburg-Hau II startenden Teams ist es, in der neuen Saison erneut um den Aufstieg mitzuspielen. Wer interessiert ist, den Weg mitzugehen, kann sich bei Sascha Lousee unter Telefon 01578 9702667 melden.

Aufrufe: 016.5.2024, 14:00 Uhr
RPAutor