Wo darf wie trainiert werden?

Hier ist heute Amateurfußball erlaubt – Diese Regeln gelten

Der Amateurfußball kehrt zurück. Das beschloss die niedersächsische Landesregierung letzte Woche mit der neuen Corona-Verordnung. Mit wie vielen Leuten und unter welchen Regeln ein Jugendtraining möglich ist, variiert aber je nach Region. Hier gibt es die Übersicht, was gerade wo erlaubt ist.

Generell gilt, dass die Sieben-Tages-Inzidenz stabil unter 100 liegen muss, um die Sportplätze zu öffnen. Dies ist dann der Fall, wenn die Inzidenz für fünf Tage am Stück unter dieser Zahl liegt. Steigt sie einmal darüber, beginnt das Zählen von vorne. Das gilt heute in den einzelnen Kreisen (Die Regeln werden jeden Morgen bis 10 Uhr aktualisiert).

Stand 4. Juni, 8 Uhr

Landkreis Osnabrück

7-Tages-Inzidenz: 23,7

  • Training ist im Kinder- und Jugendbereich wieder vollumfänglich erlaubt, es darf also auch mit Kontakt trainiert werden
  • Eine Testpflicht für die Teilnehmenden gibt es nicht, ebenso entfällt die Gruppengröße
  • Duschen und Umkleiden dürfen geöffnet werden
  • Für die Sportanlage muss es ein Hygienekonzept geben
  • Testspiele sind unter Einhaltung der Maßnahmen möglich

Stadt Osnabrück

7-Tages-Inzidenz: 23,0

  • Training ist im Kinder- und Jugendbereich wieder vollumfänglich erlaubt, es darf also auch mit Kontakt trainiert werden
  • Eine Testpflicht für die Teilnehmenden gibt es nicht, ebenso entfällt die Gruppengröße
  • Duschen und Umkleiden dürfen geöffnet werden
  • Für die Sportanlage muss es ein Hygienekonzept geben
  • Testspiele sind unter Einhaltung der Maßnahmen möglich

Emsland:

7-Tages-Inzidenz: 21,7

  • Training ist im Kinder- und Jugendbereich wieder vollumfänglich erlaubt, es darf also auch mit Kontakt trainiert werden
  • Eine Testpflicht für die Teilnehmenden gibt es nicht, ebenso entfällt die Gruppengröße
  • Duschen und Umkleiden dürfen geöffnet werden
  • Für die Sportanlage muss es ein Hygienekonzept geben
  • Testspiele sind unter Einhaltung der Maßnahmen möglich

Grafschaft Bentheim:

7-Tages-Inzidenz: 29,2

  • Training ist im Kinder- und Jugendbereich wieder vollumfänglich erlaubt, es darf also auch mit Kontakt trainiert werden
  • Eine Testpflicht für die Teilnehmenden gibt es nicht, ebenso entfällt die Gruppengröße
  • Duschen und Umkleiden dürfen geöffnet werden
  • Für die Sportanlage muss es ein Hygienekonzept geben
  • Testspiele sind unter Einhaltung der Maßnahmen möglich

Vechta:

7-Tages-Inzidenz: 25,2

  • Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren dürfen an der frischen Luft trainieren. Dabei ist auch Kontaktsport erlaubt. Die Trainer und Betreuer müssen aber einen negativen Test haben, geimpft oder genesen sein.
  • Training für Erwachsene ist an der frischen Luft auch mit Kontakt erlaubt
  • Die Gruppengröße ist im Erwachsenenbereich auf maximal 30 begrenzt
  • Für Teilnehmende ohne vollen Impfschutz oder Genesung gilt eine Testpflicht
  • Duschen und Kabinen bleiben geschlossen
  • Testspiele sind unter Einhaltung der Maßnahmen möglich

Weitere Lockerungen (siehe Landkreis Osnabrück) sind eventuell ab Samstag möglich.

Aufrufe: 10.5.2021, 06:55 Uhr
FuPa Weser-EmsAutor

Verlinkte Inhalte