Ab Montag darf wieder trainiert werden

Diese Regeln gelten ab Montag für den Amateurfußball

Ab Montag darf der Ball wieder auf den Sportplätzen der Region rollen. Das Land Niedersachsen hat die neue Corona-Verordnung bekanntgegeben und darin verkündet, was unter welchen Bedingungen wieder erlaubt ist. Voraussetzung ist eine 7-Tages-Inzidenz unter 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen.

Was ist im Jugendfußball erlaubt?

Bis zu 35 Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren können draußen mit getesteten, geimpften oder genesen Betreuungspersonen wieder Kontaktsport treiben – auch Mannschaftssport!

Was ist bei den Erwachsenen erlaubt?

Getesteten, vollständig geimpften oder genesenen Erwachsenen ist immerhin kontaktfreier Sport in Gruppen draußen mit mindestens 2 Meter Abstand voneinander wieder möglich.

Was ist noch zu beachten?

Die Verordnung ist bis zum 30. Mai gültig. Als gültige Test gelten neben in Testzentren durchgeführten Test auch Selbsttests, die unter Aufsicht direkt vor Ort durchgeführt werden. Wer morgens in der Schule oder auf der Arbeit getestet wird, kann diesen Test auch für das Training am Abend nutzen. Der Test darf nur nicht älter als 24 Stunden sein.

Zudem müssen Duschen und Kabinen geschlossen bleiben.

Wo stehen die Inzidenzen im Bereich Weser-Ems?

Im Landkreis Osnabrück (73) und im Emsland (68) liegt die Inzidenz unter 100, hier darf also ab morgen wieder trainiert werden. Die Stadt Osnabrück (112), der Landkreis Vechta (147) und die Grafschaft Bentheim (121) müssen sich noch mindestens eine Woche gedulden.

Aufrufe: 9.5.2021, 09:53 Uhr
FuPa Weser-EmsAutor

Verlinkte Inhalte