F: Heist
F: Heist

Bad Emstal Cup geht an SSV Sand

Kreisoberligist Hertingshausen unterliegt knapp im Finale

Nachdem die Hausherren im Vorjahr nicht über Platz drei beim gemeinsam mit dem SV Balhorn veranstalteten Bad Emstaler Hallen- Cup hinauskamen, sollte Oliev&Co mit dem verdienten Turniersieg diesmal der große Wurf gelingen.

Im Endspiel setzte sich der Verbandsligist, der kein einziges Spiel im Verlauf des Turniers verlor, in einer spannenden Begegnung knapp aber verdient mit 2:1 gegen KOL Spitzenreiter TSV Hertingshausen durch. Dabei überraschte der Kreisoberligist im Verlauf des Turniers mit durchweg guten Leistungen und musste lediglich eine Niederlage, als man in der Vorrunde ebenfalls dem SSV Sand mit 0:2 unterlag, hinnehmen.

Die Halbfinalbegegnungen standen dann ganz im Zeichen jeweiliger Klassenkameraden. So kam es im ersten Halbfinale zwischen dem TSV Hertingshausen und dem BC Sport Kassel zum Duell der beiden führenden der KOL Kassel, wobei sich die Baunataler letztlich mit 2:0 durchsetzen konnten.

Im zweiten Halbfinale trafen mit dem gastgebenden SSV Sand und Eintracht Baunatal zwei Vertreter der Verbandsliga Nord aufeinander. Für das Finale qualifizierte sich hierbei der SSV Sand mit einem klaren 4:2 Erfolg über den Klassenkameraden. Das Spiel um Platz drei entschied der BC Sport Kassel mit 4:1 im Neun -Meterschießen gegen Vorjahressieger Eintracht Baunatal.

Die Zuschauer der an beiden Tagen gut gefüllten Großsporthalle in Bad Emstal-Sand sahen insgesamt gute und reichlich spannende, vor allem aber faire Spiele. Sicher auch ein Verdienst der gut leitenden Unparteiischen. Am Ende waren sich alle einig auch im nächsten Jahr wieder am Bad Emstal Cup teilzunehmen

Galerie

Aufrufe: 014.1.2019, 11:50 Uhr
Toni HeistAutor

Verlinkte Inhalte