Der SC Olching hat durch den Heimsieg gegen Ichenhausen gute Karten für den direkten Klassenerhalt.
Der SC Olching hat durch den Heimsieg gegen Ichenhausen gute Karten für den direkten Klassenerhalt. – Foto: Oliver Rabuser

SC Olching fast gerettet - HSV trotz Remis vor Abstieg - GAP zittert

33. Spieltag im Liveticker

Trotz eines 0:0 bleibt der SV Bad Heilbrunn auf einem direkten Abstiegsplatz. Dem SC Olching hat gegen Ichenhausen einen Befreiungsschlag gelandet und steht kurz vor dem direkten Klassenerhalt. Davon darf auch der FC Garmisch-Partenkirchen noch träumen. Beim TuS Geretsried ragte Fabijan Podunavac mit vier Treffern heraus. Die Landesliga Südwest kompakt aus oberbayerischer Sicht.

VfB Durach
2:2
Garmisch-P.

Der FC Garmisch-Partenkirchen hat durch den Last-Minute-Punktgewinn beim VfB Durach den direkten Abstieg verhindert und kann am kommenden Wochenende mit einem Sieg gegen Nördlingen und Schützenhilfe durch den FC Ehekirchen (beim FC Memmingen) und dem VfR Neuburg (zuhause gegen Egg an der Günz) sogar noch den direkten Klassenerhalt erreichen.

Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Moritz Müller die Gäste in der 50. Minute in Front. Mit einem Doppelschlag durch Lukas Kohler (81.) und Maximilian Wieder (83.) drehten die Platzherren die Partie. In der Schlussphase wurde es dann nochmal hektisch und der 1. FC Garmisch-Partenkirchen meldete sich zurück. Nach einem Foul flog Durachs Christoph Gruber vom Platz und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Stefan Durr übernahm beim Foulelfmeter Verantwortung und markierte den 2:2-Endstand. Das Team vom Gröben steht damit vor dem letzten Spieltag auf Rang 15 der Tabelle.

VfB Durach – FC Garmisch-Partenkirchen 2:2
VfB Durach: Julian Methfessel, Robin Brandmeir, Lukas Kohler, Christoph Gruber, Manuel Methfessel, Timo Hössl, Niklas Eggensperger, Maximilian Wieder, Tim Seefried, Dominik Portsidis, Jürgen Piller - Trainer: Alexander Methfessel
FC Garmisch-Partenkirchen: David Salcher, Florian Scheck, Christoph Schmidt, Michel Naber, Florian Langenegger, Stefan Durr (89. Julian Bittner), Martin Hennebach, Dominik Schubert, Moritz Müller, Jonas Schrimpf, Jonas Poniewaz - Trainer: Hans-Georg Huber
Schiedsrichter: Michael Hagl (Grassau) - Zuschauer:
Tore: 0:1 Moritz Müller (50.), 1:1 Lukas Kohler (81.), 2:1 Maximilian Wieder (82.), 2:2 Stefan Durr (89.)
Gelb-Rot: Christoph Gruber (88./VfB Durach/)

Heilbrunn
0:0
Gilching-A.

Immerhin einen Punkt holte der SV Bad Heilbrunn im Heimspiel gegen das Top-Teams aus Gilching. Trotzdem für Walter Lang und seine Jungs fast zu wenig: Am letzten Spieltag braucht der HSV mindestens einen Punkt bei Aufsteiger Gersthofen. Gleichzeitig muss der punktgleiche VfR Neuburg im Heimspiel gegen den SV Egg an der Günz verlieren, sonst tritt Bad Heilbrunn in der kommenden Spielzeit wieder in der Bezirksliga an. Gelingt am kommenden Wochenende ein Sieg gegen den TSV und spielen die anderen Teams mit, kann sich Bad Heilbrunn noch über die Relegation retten.

SV Bad Heilbrunn – TSV Gilching-Argelsried 0:0
SV Bad Heilbrunn: Christoph Hüttl, Florian Kapfhammer (59. Florian Schnitzlbaumer), Peter Auer, Sebastian Mertens, Thomas Pföderl, André Tiedt (60. Maximilian Specker), Anton Pappritz (87. Thomas Schmöller), Maximilian Schnitzlbaumer, Felix Gellner (60. Andreas Specker), Anton Krinner, Maximilian Lechner (81. Maximilian Schmid) - Trainer: Walter Lang
TSV Gilching-Argelsried: Felix Ruml, Michael Freinecker (46. Julian Birkner), Benedikt Buchinger, Christoph Meißner, Alper Diker (79. Lucas Häusler), Maximilian Süli, Maximilian Ruml (60. Marco Brand), Plator Doqaj (46. Jonas Engelhardt), Murat Ersoy (69. Julian Batzer), Marcel-Pascal Ebeling, Maximilian Hölzl - Trainer: Peter Schmidt
Schiedsrichter: Yannick Eberhardt (Burgberg) - Zuschauer: 258
Tore: Fehlanzeige

Geretsried
5:2
VfR Neuburg

Was für eine Gala von Fabijan Podunavac! Mit vier Treffern beim 5:2-Heimsieg gegen Neuburg war der 20-Jährige der Mann des Tages am vorletzten Spieltag der Landesliga Südwest. Das erste Tor gelang ihm nach neun Minuten. Sebastian Schrills legte nach einer halben Stunde den zweiten Treffer nach, ehe Neuburg mit dem Pausenpfiff durch Semih Coklar auf 1:2 verkürzte.

Sebastian Habermeyer versenkte acht Minuten nach Wiederanpfiff einen Freistoß zum 2:2, doch dann trumpfte Podunavac auf. Mit drei Treffern binnen sieben Minuten (60./65./67.) sorgte er für klare Verhältnisse und leistete damit auch dem SV Bad Heilbrunn Schützenhilfe, dem direkten Konkurrenten der Gäste um den direkten Abstieg.

TuS Geretsried – VfR Neuburg 5:2
TuS Geretsried: Lukas Günther, Sebastian Rosina, Ludwig Buchmair, Benedikt Buchner, Robin Renger, Fabijan Podunavac, Anastasios Karpouzidis, Mario Walker (51. Fabio Pech), Johannes Bahnmüller, Sebastian Schrills (51. Jonas Kirschner), Srdan Ivkovic (79. Gabriel Ramaj) - Trainer: Martin Grelics
VfR Neuburg: Dominik Jozinovic, Marco Bader (60. Philippe Bauer), Sebastian Stegmeir, Sebastian Rutkowski (82. Luis Frohmajer), Sebastian Habermeyer, Eugen Belousow (35. Maximilian Christl), Michael Belousow, Stefan Klink (60. Fabian Scharbatke), Yannick Woudstra (82. Maximilian Jahner), Nico von Swiontek Brzezinski, Semih Coklar - Trainer: Alexander Egen
Schiedsrichter: Alexander Stadler () - Zuschauer:
Tore: 1:0 Fabijan Podunavac (9.), 2:0 Sebastian Schrills (30.), 2:1 Semih Coklar (45.), 2:2 Sebastian Habermeyer (53.), 3:2 Fabijan Podunavac (60.), 4:2 Fabijan Podunavac (65.), 5:2 Fabijan Podunavac (67.)

SC Olching
3:1
SC Ichenhsn.

Der SC Olching ist fast am Ziel. Durch den 3:1-Heimsieg gegen den Tabellenvierten SC Ichenhausen hat die Mannschaft von Trainer Martin Buch den direkten Klassenerhalt in der Landesliga Südwest beinahe gepackt.

Dominik Dierich brachte die Hausherren schon nach neun Minuten in Front. Luka Batarilo-Cerdic erhöhte nach 21 Minuten auf 2:0 für die Platzherren. Ahmet Can verkürzte nach einer halben Stunde zum 1:2-Pausenstand aus Sicht der Gäste.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 78. Minute, ehe Batarilo-Cerdic mit seinem zweiten Treffer alles klar machte. Martin Held vergab kurz vor Schluss sogar noch einen Foulelfmeter und scheiterte an SCI-Keeper Liridon Rrecaj. Olching tritt am kommenden Wochenende beim TSV Nördlingen an. Bei einer Niederlage könnte es noch einmal eng werden. Allerdings müsste der FC Memmingen II im Heimspiel gegen Ehekirchen fünf Tore auf den SCO gut machen. Auch der SV Egg an der Günz kann die Buch-Truppe nur bei einem Sieg gegen den VfR Neuburg noch abfangen.

SC Olching – SC Ichenhausen 3:1
SC Olching: Maximilian Knobling, Maximilian Herrmann, Maximilian Lutter (71. Ruben Milla Nava), Julius Ostarhild, Florian Obermeier, Luka Batarilo-Cerdic, Filip Vnuk (84. Martin Held), Paul Niehaus, Marco Ecker (78. Jan Sostmann), Benedikt Wiegert (72. Marcel Sieghart), Dominik Dierich (50. Gottfried Agbavon) - Trainer: Martin Buch
SC Ichenhausen: Liridon Rrecaj, Waldemar Schaab, Marco Schlittmeier, Tim Dopfer, Stefan Strohhofer, Dario Nikolic, Alexander Gerdt (46. Tarik Music), Nico Breskott, Simon Fischäß (59. Jonathan Olaoye), Andreas Beckmann, Ahmet Cam - Trainer: Oliver Unsöld
Schiedsrichter: Saif Fekih (Oberndorf) - Zuschauer:
Tore: 1:0 Dominik Dierich (9.), 2:0 Luka Batarilo-Cerdic (21.), 2:1 Ahmet Cam (30.), 3:1 Luka Batarilo-Cerdic (78.)
Besondere Vorkommnisse: Martin Held (SC Olching) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart (89.).

Die Spiele ohne oberbayerische Beteiligung

SV Egg/Günz
0:5
FC Kempten

SV Egg an der Günz – FC Kempten 0:5
SV Egg an der Günz: Christoph Wassermann, Marcus Fackler, Maximilian Heinle (67. Lukas Stiegeler), Sebastian Egger, Daniel Rauh, Michael Seidel (34. Bruno da Rocha Coval), Moritz Heinle (34. Manuel Schropp), Simon Schropp, Jürgen Heinzelmann, Torsten Schuhwerk, Manuel Schedel (67. Benedikt Illing) - Trainer: Karlheinz Schabel
FC Kempten: Elias Bodenmüller, Phillip Simon (81. Leart Blaku), Christopher Duchardt, Simon Kolb, Kevin Baszton, Dominik Berger (57. Moritz Ewald), Raphael Meßlang, Marcell Graf (58. Jamey Hayse), Daniel Betz, Anil Arslan (70. Mike Kämpf), Thomas Rathgeber - Trainer: Matthias Jörg
Schiedsrichter: Julius Egen-Gödde (Kaufering) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Anil Arslan (6. Foulelfmeter), 0:2 Anil Arslan (18.), 0:3 Michael Seidel (29. Eigentor), 0:4 Thomas Rathgeber (50.), 0:5 Thomas Rathgeber (69.)
Gelb-Rot: Bruno da Rocha Coval (49./SV Egg an der Günz/)

Nördlingen
4:0
Gersthofen

TSV Nördlingen – TSV Gersthofen 4:0
TSV Nördlingen: Daniel Martin, Jens Schüler (78. Felix Käser), Nico Schmidt, Mirko Puscher, Jakob Mayer (85. Mario Taglieber), Julian Bosch (67. Leon Dammer), Jonathan Grimm, Manuel Meyer, Etienne Perfetto (74. Max Knöpfle), Simon Gruber (85. Nicolai Geiß), Alexander Schröter - Trainer: Daniel Kerscher
TSV Gersthofen: Niklas Gordy, Michael Hildmann, Enes Ciritci, Manuel Rosner (85. Danijel Malininc), Andreas Durner, Oktay Yavuz, Daniel Senft (67. Kerem Bakar), Ibrahim Neziri, Okan Yavuz, Simon Achatz, Nico Baumeister (85. Christoph Pelger) - Trainer: Gerhard Hildmann
Schiedsrichter: Steffen Grimmeißen (Löpsingen) - Zuschauer: 640
Tore: 1:0 Simon Gruber (29.), 2:0 Alexander Schröter (49.), 3:0 Jakob Mayer (62.), 4:0 Alexander Schröter (77.)

SV Mering
0:2
FC Sonthofen

SV Mering – 1. FC Sonthofen 0:2
SV Mering: Julian Baumann, Manuel Ebeling (54. Lukas Kristen), Lukas Krebold, Benjamin Sakrak, Jona Köhler, Burhan Bytyqi, Noah Kusterer, Dominik Schön, Manuel Utz (76. Alexander Reich), Dominik Krachtus (42. Giulio de Sousa), Jeton Abazi - Trainer: Ajet Abazi
1. FC Sonthofen: Marco Zettler, Patrick Littig, Tom Liebherr, Manuel Schäffler, Gregor Mürkl, Jonas Koller (46. Felix Schulla), Marc Penz (73. Tim Kern), Armin Bechter, Ali Cevahir Odaci, Andreas Hindelang (46. Alexander Haase), Kevin Haug (77. Umut Akan) - Trainer: Benjamin Müller
Schiedsrichter: Sascha Voglgsang (Reichenberg) - Zuschauer: 54
Tore: 0:1 Kevin Haug (5.), 0:2 Andreas Hindelang (27.)
Rot: Jeton Abazi (71./SV Mering/)

Illertissen II
1:4
FC Memmingen II

FV Illertissen II – FC Memmingen II 1:4
FV Illertissen II: Christian Hafner, Yannick Egle, Sebastian Göser, Yannik Wolff (58. Paul Schlegel), David Kazaryan, Maximilian Vihl, Marco Stricagnoli (87. Janis Seefeldt), Tim Schneider, Kristof Ott, Valentin Hafner, Chris Lehner - Trainer: Markus Schaich
FC Memmingen II: Niklas Schröder, Michael Singer, Maximilian Dolinski, Lukas Bettrich, Luca Boyer (76. Luca Deufel), Christos Trifinopoulos, Leonard Maucher (89. Güven Karadeniz), Musa Youssef (72. Jannik Holzapfel), Dennis Picknik, Jonas Kaufmann (85. Jan Büg), Tobias Schmölz - Trainer: Besim Miroci
Schiedsrichter: Julian Müller (Weißenburg) - Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Dennis Picknik (30.), 0:2 Christos Trifinopoulos (49.), 1:2 Yannik Wolff (58.), 1:3 Jannik Holzapfel (81.), 1:4 Güven Karadeniz (90.+3)
Gelb-Rot: Kristof Ott (84./FV Illertissen II/)
Gelb-Rot: Yannick Egle (92./FV Illertissen II/)

Ehekirchen
3:1
Aystetten

FC Ehekirchen – SV Cosmos Aystetten 3:1
FC Ehekirchen: Simon Lenk, Jakob Schaller (71. Sebastian Hackenberg), Astrit Topalaj, Julian Hollinger, Pascal Schittler, Muris Avdic, Matthias Rutkowski (78. Max Seitle), Markus Müller, Michael Panknin, Christoph Hollinger, Gabriel Hasenbichler (66. David Pickhard) - Trainer: Simon Schröttle - Trainer: Michael Panknin
SV Cosmos Aystetten: Davorin Baric, Maximilian Köhler (76. Max Linder), Patrick Wurm, Adnan Muminovic, Maximilian Heckel, Benedikt Schmoll, Marcel Burda, Pascal Mader, David Djajic (46. Dominik Isufi), Lavdim Isufi, Filip Marjanovic - Trainer: Ivan Konjevic
Schiedsrichter: Niels Venus (Weißenbronn) - Zuschauer: 280
Tore: 0:1 Pascal Mader (5.), 1:1 Matthias Rutkowski (18.), 2:1 Christoph Hollinger (20.), 3:1 Michael Panknin (64. Foulelfmeter)
Gelb-Rot: Patrick Wurm (93./SV Cosmos Aystetten/)

Aufrufe: 014.5.2022, 12:21 Uhr
Jörg BullingerAutor