Jörg Struwe: Kenne viele positiv "Bekloppte"

Fotograf: Auf fast allen Sportplätzen zu Hause

Jörg Struwe ist dank seiner Tätigkeit als Fotograf auf den Sportplätzen des Landkreises bekannt wie ein bunter Hund. Stets einen Spruch auf den Lippen und gestochen scharfe Bilder. Schön, dass auch er sich mal wieder zu Wort meldet und unsere 13 Fragen in der FuPa Stade Portraitserie beantwortet hat.

1. Name? Alter? In welcher Mannschaft spielst/trainierst du aktuell?

Jörg Struwe, 53 Jahre, Inhaber Picselweb.

2. Welche Position/Spielklasse?

Selbstständig in der Pandemie zu 75% in der Homebase. Nach der Pandemie wohl zu 100% wieder an der Base. Bundesliga, 2. Liga, 3. Liga, Oberliga, Regionalliga, Oberliga, Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga, Kreisklasse.

3. Seit wann spielst du Fußball? Wo hast du bislang gespielt?

In der Jugend aktiv seit meinem 10. Lebensjahr und angefangen beim VfL Stade (auf der Horst), B- und A-Jugend bei der Turn- und Sportgemeinschaft Güldenstern Stade bis 1984.

4. Hast du ein sportliches Vorbild und warum?

In meiner aktiven Zeit hatte ich kein Vorbild. Heute sind es mehrere positiv Bekloppte in verschiedenen Vereinen, wie z.B. Stefan Hink bei Deinste, Tanja Schroten beim JFV A/O/B/H/H, Carsten Schult (A/O und Heeslingen) etc.! Aber auch viele viele tolle Typen, die in ihren Vereinen mehr als aktiv sind, die ich kennenlernen durfte und unseren geliebten Fußball aufrecht halten sowie dafür sorgen, dass alles rundläuft.

5. Wer ist dein größter Fan?

Gute Frage, vielleicht das Tageblatt?

6. Welche sportlichen Ziele hast du noch für dich persönlich und mit deiner Mannschaft?

Sportlich gesehen, weiter an meinen Skill arbeiten. Und evtl. mal so gut tickern wie Maric Buchholz.

7. Besitzt du besondere Stärken als Mensch und/oder Fußballer?

Ich bin stehts bemüht, ehrlich und freundlich zu sein, das gelingt mir auch meistens. Ich bin ehrgeizig, aber auch manchmal faul, das sei mir gegönnt.

8. Was war deine beste/interessanteste Trainingsabsage?

Keine Ahnung. Absagen sind generell nicht so mein Stil. Es sei denn, ich bin krank oder meine Oma hat Geburtstag.

9. Wie sollte man mit dir nach einer Niederlage umgehen? Bist du ansprechbar?

Ich bin immer ansprechbar, egal wo ich mich gerade rumtreibe und mein Favoriten-Team abknipse. Die Frage hätte aber auch gerne eine positive Form beinhalten können. Frag mal nach einem Sieg – da geht wesentlich mehr ;-)

10. Welche drei Dinge würdest du mitnehmen auf eine einsame Insel?

Ganz klar mein Baby (Kamera), einen ganzen Sack voll Akkus und Nougatschokolade

11. Was machst du beruflich?

Selbstständiger Fotograf, Webdesigner und Layouter. Arbeite auch für das Stader Tageblatt, diversen Stader Firmen und Vereinen und einem bekannten Sporthaus in Stade mit Sitz in der Hökerstraße

12. Hat deine sportliche Motivation durch Corona gelitten?

Im Januar/Februar ´21 gab es schon einige Momente, wo ich gerne alles hingeschmissen hätte. Ich konnte mich aber wieder fangen und bin nun wieder voll da.

13. Meinst du, dass die nächste Saison zur gewohnten Zeit beginnen kann/sollte? Warum?

Ach, ich kann diese Regeln nicht verstehen. Die Profis dürfen kicken, aber unserer Amateure nicht. Ich bin zu 100% davon überzeugt, dass unsere Basis das Hygienedingens hinbekommen würde. Im Moment weiß ich aber gar nicht, was, wie, wo erlaubt ist – unsere Politiker wahrscheinlich auch nicht. Ich kann den Mist aber auch nicht mehr lesen und wünsche mir, dass unsere Amateure schnell wieder in den Wettkampfmodus kommen. Denke, dass es spätestens im August wieder losgeht und dann Attacke.

Anzeige: Diese Umfrage wird präsentiert von der Diercks GmbH aus Wischhafen

--> Zu den E-Bike-Angeboten

Wer an der Umfrage teilnehmen möchte, kann sich die Fragen unter fupa_brunsch@tageblatt.de abrufen!

Aufrufe: 028.5.2021, 08:00 Uhr
Michael BrunschAutor

Verlinkte Inhalte