F: Patten
F: Patten

Wiedemann besiegt Ditmarsia Albersdorf quasi im Alleingang

Nordhastedt wieder Tabellenführer / Brunsbüttel im richtigen Fahrwasserrn

Der Hochdonner Thomas Wiedemann konnte bei dem 5:1 seiner Mannschaft gleich vier Tore erzielen. Damit setzt er sich an die Spitze der Torjägerliste. Die Gastgeber aus Nordhastedt waren eine Nummer zu groß für die Aufsteiger aus Averlak. Zurecht steht der TSV wieder auf Tabellenplatz eins. Brunsbüttel hatte sich als Ziel nach der Winterpause den Klassenerhalt auf die Fahnen geschrieben. Dazu benötigt es derzeit wahrscheinlich den sechsten Platz. Grund ist die kommende Fusion mit dem Fußballkreis Steinburg. Und der BSC II ist derzeit im Soll. Im zweiten Spiel nach der Pause wurden erneut drei Punkte eingefahren.

BSC Brunsbüttel II - SSV Hennstedt 1:0
In dieser Partie stand der Gast aus Hennstedt von Beginn an sehr tief und versuchte, die Brunsbütteler über Konter in die Falle zu locken. Das gelang jedoch nicht. Dennoch hatten die Gastgeber in Hälfte eins einige Probleme mit den Windverhältnissen. Drei 100%ige Chancen konnten dennoch herausgespielt werden. Dabei vergaben zweimal Ron-Erik Fischer und einmal Thies Piehl.

In Hälfte zwei brachte ein Pfostenschuss dann die Initialzündung. Kurz darauf folgte eine tolle Kombination zwischen Fischer und Piehl, die Letzterer abschloss. In der 80. Minute hätte Mitch Neumann den Sack zu machen können. 2-3 Meter frei vorm Tor stehend verzog dieser jedoch. Am Ende reichte das eine Tor aber für den 1:0 Heimsieg.

Schiedsrichter: Sven Rambke (TSV Eggstedt)

Tore: 1:0 Thies Piehl (65.)


TSV Nordhastedt - Averlaker FC 6:0
Zu keinem Zeitpunkt des Spiels gab es zwei Meinungen über den kommenden Sieger dieser Partie. Nach 24. Minuten waren es zweimal Marcel Becker und zweimal Malte Marohn, die auf 4:0 stellten. In den letzten acht Minuten der Partie erhöhten Tim Tino Vehrs und nochmal Becker auf 6:0. Averlak bleibt weiterhin Vorletzter der Tabelle.

Schiedsrichter: Lars Brzoska (Buchholz) - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Marcel Becker (10.), 2:0 Marcel Becker (12.), 3:0 Malte Marohn (16.), 4:0 Malte Marohn (24.), 5:0 Tim Vehrs (82.), 6:0 Timm Sickmann (86.)

SG Eider - TSV Lohe-Rickelshof Abbr.




SV Ditmarsia Albersdorf - SV Hochdonn 1:5
Mit einem Elfmeterpfiff in der 20. Minute begann die Torejagd für den SV Hochdonn. Mit seinem ersten Treffer des Tages schloss Thomas Wiedemann einen Strafstoß ab. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte dieser noch auf 0:2. Ein weiterer Strafstoß ließ die Albersdorfer in der 54. Minute nochmal rankommen. Lukas Tolksdorf vollendete. Bis zum Ende waren es aber noch zweimal Wiedemann und einmal Kevin Koop, die das 1:5 Desaster für die Ditmarsia perfekt machte. Mit nun 23 Toren überholt Wiedemann Lukas Tolksdorf aus Alberdorf in der Torjägerliste.

Schiedsrichter: Jörg Riepert (F`richskoog)
Tore: 0:1 Thomas Wiedemann (20., Elfmeter), 0:2 Thomas Wiedemann (45.), 1:2 Lukas Tolksdorf (54., Elfmeter), 1:3 Thomas Wiedemann (72.), 1:4 Kevin Koop (80.), 1:5 Thomas Wiedemann (88.)

Süderholmer SV - SV 86 Blau-Weiss Averlak 3:1
Mit vier Punkten aus zwei Spielen startete der Süderholmer SV aus der Winterpause. Diese passable Situation weist den Weg nach oben. Die Gäste aus Averlak konnten in der 2. Minute durch Nick Tucholla in Führung gehen. Das sollte auch das Ergebnis zur Pause bleiben.

In Hälfte zwei fiel dann wieder ein schnelles Tor. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Chris Patrick Stecher den Ausgleich. Stecher hatte bereits 60 Minuten Spielzeit bei der Zweiten des SSV in den Knochen. In der 64. Minute entschied Schiedsrichter Christian Rohmann auf Strafstoß für die Gastgeber. Routinier Jörg August verwandelte diesen. Quasi mit dem Schlusspfiff erzielte Milan Norgel den Endstand.

Schiedsrichter: Christian Rohmann (TSV Buchholz)
Tore: 0:1 Nick Tucholla (2.), 1:1 Chris Patrick Stecher (47.), 2:1 Jörg August (64., Elfmeter), 3:1 Milan Norgel (90.)

Aufrufe: 020.3.2017, 12:20 Uhr
FuPa, SommermeierAutor

Verlinkte Inhalte