Sieger im Allgäu-Derby

Die Frauen der SpVgg Kaufbeuren haben das erwartet schwere Auswärtsspiel gegen den Allgäuer Konkurrenten SV 29 Kempten verdient gewonnen. Von Anfang an war die Heimmannschaft auf dem kleinen Kunstrasenplatz motiviert und hatte sich einiges vorgenommen. Durch einen verlorenen Zweikampf im Mittelfeld kam die Spielerin Angstwurm in der fünften Minute zum überraschenden 1:0 für Kempten. Kaufbeuren musste sich zuerst zurechtfinden. Nach Umstellung in der Abwehr bekamen die SVK Spielerinnen das Spiel immer besser in den Griff und kamen zu mehreren Torchancen. Nach einer Ecke dann der verdiente Ausgleich durch Julia Czeschlick. So ging es auch zum Pausentee. Nach der Pause zeigte dann der Tabellenführer, warum man an der Spitze steht. Nach mehreren verpassten Chancen war es dann wieder die Kaufbeurer Torjägerin Laura Zech, die zur verdienten Führung traf. Das 3:1 dann in der 71. Spielminute. Laura Zech konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kathrin Höfler sicher. Die Spielerinnen um Trainer Winni Schweiger hatten dann alles fest im Griff und spielten weiter nach vorne, doch die starke Torhüterin von Kempten verhinderte mehrere Treffer. Beim Sehenswerten 4:1 durch einen Distanzschuss von Laura Zech in den Torwinkel war dann der Deckel drauf. Nun kommt es nächsten Samstag um 16.00 Uhr im heimischen Parkstadion zum Spitzenspiel gegen den FSV Wehringen, die in der Tabelle nur einen Punkt hinter den SVK Frauen auf dem zweiten Platz stehen.
Aufrufe: 04.11.2019, 06:24 Uhr
Thomas WeißenbachAutor

Verlinkte Inhalte