F: Archiv
F: Archiv

Der SV Schmidmühlen II siegt erneut

Der SV beherrschte den SC Germania Amberg in der A Klasse Süd klar.

Der Tus Rosenberg gewinnt gegen Auerbach mit 4:2.


SV Freudenberg II - DJK Ensdorf II 1:1



SV Freudenberg II – DJK Ensdorf II 1:1(0:1)
Mit einem gerechten Unentschieden trennten sich die Reserveteams aus Freudenberg und Ensdorf/Ebermannsdorf. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, Torchanchen waren Mangelware. Dass die Gäste zur Pause mit 1:0 führten, lag an Jonas Reinwald, der mit einem Sonntagsschuss am Samstagnachmittag unhaltbar für SV Keeper Freller einnetzte (34.).

Nach dem Wechsel waren die Hausherren leicht überlegen, aber mehr als der Ausgleich sprang nicht heraus. Als Greß im Strafraum gelegt wurde, ließ sich SV Trainer Dominik Meier nicht zweimal bitten, und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:1-Endstand (57.)

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -



TuS Rosenberg II - SV 08 Auerbach II 4:2


TuS Rosenberg II – SV 08 AuerbachII 4:2(1:0)
Zu einem spannenden Duell in der oberen Tabellenhälfte kam es am elften Spieltag der A-Klasse Süd. Der Tabellenführer TuS Rosenberg II empfing die Gäste aus Auerbach. Auf schwierigem Geläuf konnten sich die Gäste in der ersten Hälfte ein spielerisches Übergewicht erarbeiten. Die Begegnung, die grundsätzlich sehr körperbetont geführt wurde, nahm jedoch einen glücklichen Verlauf für die Hausherren, die nach einer Standardsituation und einem schönen Kopfball des Rosenbergers Sven Wuttig in Führung gingen (20.).Nach dem Seitenwechsel drehten die Platzherren auf und legten von Beginn an fulminant los. Nach einem gewonnen Zweikampf des Rosenberger Spielführers und des daraus resultierenden Angriffs konnte Maximilian Eckert, nach schöner Flanke von Fabio Kopf, zum 2:0 einköpfen. Doch die Gäste steckten nicht auf und glänzten ebenfalls mit einem schön zu Ende gespielten Spielzug und dem Anschlusstreffer durch Fabian Friedl (56.). Der SV 08 Auerbach II witterte nun seine Chance und spielte sich in der Rosenberger Hälfte fest. Doch der TuS setzte weiter Nadelstiche und bekam einen Elfmeter zugesprochen, den Markus Sperber sicher zur 3:1-Führung verwandelte. Kurz darauf ließ Giuliano La Pegna seine Klasse aufblitzen und baute mit einem Sonntagsschuss die Führung aus. Die Partie war somit entschieden und für die stets bemühten und spielstarken Gäste reichte es nur noch für den Anschlusstreffer durch Dominik Szwaja in der Schlussminute.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Sven Wuttig (20.), 2:0 Maximilian Eckert (48.), 3:1 Markus Sperber (75. Foulelfmeter), 4:1 Giuliano La Pegna (78.)



SSV Paulsdorf II - 1. FC Edelsfeld II 2:1


SSV Paulsdorf II – FC Edelsfeld II 2:1(1:1)

Der SSV trat als klarer Favorit in diesem Match an und verließ den Platz auch als klarer Gewinner. Wobei sich die Mannen vom Hahnenkamm in den ersten 20 Minuten gar nicht schlecht verkauften, was sich auch im Führungstreffer durch Mario Leitgeb (20.) widerspiegelte.

Danach kam der FCE aber eigentlich nicht mehr zum Zug und Paulsdorf übernahm das Kommando. Der Ausgleich durch Malrtus Schindler ließ nicht lange auf sich warten (23.). Es folgten zahlreiche Einschussmöglichkeiten für die Platzherren, aber erst in der 75. Minute gelang es Philipp Koch, den Ball zum Siegtreffer einzulochen.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: 75
Tore: 1:0 Mario Leitgeb (20.), 1:1 Markus Schindler (23.), 2:1 Philipp Koch (75.)



SV Schmidmühlen II - SC Germania Amberg II 3:1



SV Schmidmühlen II – SC GermaniaAmbergII 3:1(2:0)
Den zweiten Heimsieg binnen sieben Tagen holte sich die 2. Mannschaft des SV Schmidmühlen mit einer überzeugenden Leistung. In einer chancenreichen Begegnung, bei welcher die Gastgeber erneut auf mehreren Positionen umgebaut werden musste, ragten insbesondere die Torschützen Tobias Neft und Pascal Zurbriggen heraus. Neft erzielte in der 30. Minute das überfällige 1:0 und Zurbriggen legte in der 35. Minute zum 2:0 nach.

Nach der Pause das gleiche Spiel: Schmidmühlen erarbeitete sich Chance um Chance. Alleine für Kai Artmann hätte es locker zu einem Hattrick reichen können. Zunächst scheiterte aber Pascal Zurbriggen noch mit einem Elfmeter (53.), in der 60. Minute lochte er mit einem wunderbaren Kopfball in den Winkel zum 3:0 ein. Das schmeichelhafte 3:1 erzielte Bastian Walentek in der 80. Minute. (asv)

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:0 Bastian Walentek (k.A.), 1:0 Tobias Neft (k.A.), 2:0 Pascal Zurbriggen (k.A.), 3:0 Pascal Zurbriggen (k.A.)
Besondere Vorkommnisse: Pascal Zurbriggen (SV Schmidmühlen II) scheitert mit Foulelfmeter (0.)



ASV Haselmühl II - SG Etzenricht / Lu-Wildenau II 1:3

ASV Haselmühl II - SG/SV Etzenricht II 1:3(0:0)
Überraschend schwer tat sich der Tabellenführer beim ASV Haselmühl. Die ersten 45 Minuten waren ausgeglichen und beide Mannschaften erarbeiteten sich Torchancen, Zählbares kam dabei aber nicht heraus. Nach dem Seitenwechsel traten die Gäste mit mehr Biss an und zeigten, warum sie zu recht an der Tabellenspitze standen. Manuel Paulus erzielte in der 48. Minute das 0:1. Der Ausgleich fiel im Gegenzug durch Sandro Bauer und zu diesem Zeitpunkt hatte man ganz kurz das Gefühl, das die Hausherren mithalten könnten.

Zwei Minuten später wurde man aber eines Besseren belehrt, als Thomas Paul das runde Leder zum 1:2 in den Kasten schob. Und ab da war nur noch eine Mannschaft zu sehen. Etzenricht spielte die die Haselmühler Hintermannschaft schwindelig und Konstantinos Lazogiannis markierte in der 72. Minute den 1:3 Endstand.

Schiedsrichter: Mario Jakubietz - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Manuel Paulus (48.), 1:1 Sandro Bauer (55.), 1:2 Thomas Paul (57.), 1:3 Konstantinos Lazogiannis (72.)



FV 1921 Vilseck II - SV Inter Amberg II 1:1



FV Vilseck II – SV Inter BergsteigAmberg 1:1(1:0)
Der FV tat sich von Beginn an schwer, gegen gut aufgestellte Gäste aus Amberg.

Die Platzherren mühten sich redlich, denn Ball geschickt nach vorne zu spielen, blieben aber ganz oft bereits an der Mittellinie hängen. Die Pausenführung hatte der FV einem Eigentor durch Gerald Weitzer kurz vor dem Pausenpfiff zu verdanken. Nach dem Seitenwechsel merkte man dem SV an, dass er diesen Schnitzer aus Runde eins wieder wettmachen wollte. Bergsteig setzte alles auf eine Karte und wurde in der 77. Minute mit dem Ausgleich durch Erdi Yalcin belohnt.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 (44. Eigentor), 1:1 Erdi Yalcin (78.)



SG Gebenbach/Ursulapoppenricht II - SG 1. FC Rieden / FC Vilshofen II 4:0



DJK Gebenbach II / SF Ursulapoppenricht II – FC Rieden II 4:0 (2:0)
Einen schlechten Tag hatten die Vilstaler bei der DJK Gebenbach erwischt. Die Hausherren übernahmen ab der ersten Minute das Zepter und ließen den Gästen keinen Raum zur Entfaltung. Marcel Bergmann zirkelte das runde Leder in der 13. Minute zum 1:0 in den Kasten.

Kurz vor dem Pausenpfiff baute Markus Birner den Vorsprung auf 2:0 aus. Auch in der zweiten Hälfte bekam der FC Rieden nicht wirklich einen Fuß ins Spiel und so war es ein Leichtes für die Platzherren die Tore Nummer drei und vier durch Jonas Vogel (82.) und Christian Reiß (89.) zu erzielen.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Marcel Bergmann (13.), 2:0 Markus Birner (42.), 3:0 Jonas Vogel (82.), 4:0 Christian Reiß (89. Foulelfmeter)
Platzverweise: Rot gegen Christian Meier (88./SG 1. FC Rieden / FC Vilshofen II)





















Aufrufe: 08.10.2017, 20:24 Uhr
Redaktion Amberg/Weiden NSAutor

Verlinkte Inhalte