Fortuna-Trainer Dominic Solms, Freudenbergs Sportlicher Leiter Mieke Rosenthal (von links) freuen sich über die Urkunde und die Fianzspritze, die ihnen von Staffelleiter Mustafa Tekir überbracht wurde.
Fortuna-Trainer Dominic Solms, Freudenbergs Sportlicher Leiter Mieke Rosenthal (von links) freuen sich über die Urkunde und die Fianzspritze, die ihnen von Staffelleiter Mustafa Tekir überbracht wurde. – Foto: privat

"Flecker" für Fairness belohnt

Auch Altenhof und Attendorn bekommen Finanzspritze

Geldregen für Fortuna Freudenberg: Die „Flecker“ waren in der abgebrochenen Saison 2019/20 die fairste Mannschaft der Fußball-Bezirksliga 5. Die Belohnung für das (weitgehend) vorbildliche Verhalten gab es am gestrigen Sonntag vor dem Testspiel gegen den SV Netphen. Mustafa Tekir, der Staffelleiter der „BL 5“, war eigens aus Herscheid im Märkischen Kreis in die Büschergrunder „Wending“ gereist, um neben Glückwünschen auch eine Urkunde sowie eine Prämie des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) in Höhe von 250 Euro zu überreichen.

Doch damit nicht genug der finanziellen Anerkennung: Aus dem internen Fairplay-Cup der Bezirksliga 5 erhält die Fortuna weitere 200 Euro. Der zweitplatzierte FC Altenhof wird mit 150 Euro bedacht, während der in die Landesliga aufgestiegene SV 04 Attendorn sich als Dritter immerhin noch über 100 Euro freuen darf. Die bezirksliga-interne Fairness-Wertung werde es allerdings in der kommenden Saison nicht mehr geben, sagte Tekir.
916 Aufrufe10.8.2020, 14:00 Uhr
Uwe BauschertAutor

Verlinkte Inhalte