– Foto: Besonders hart getroffen von der Flut: Der VfR Lasbeck aus dem Kreis Iserlohn in NRW.

Hochwasser: So trifft die Flut unsere Amateurvereine

Update 20. Juli: Galerie und Videos der Lage vor Ort +++ "Hier kann jede helfende Hand im Dorf gebraucht werden. Kein Strom und 60 Prozent der Keller alle voll." +++ Artikel wird ständig aktualisiert

Die aktuelle Hochwasser-Katastrophe hat in vielen Teilen des Landes Menschenleben gekostet. Viele haben ihr Hab und Gut verloren. Aus unserer Community haben uns viele Aufnahmen von den Sportanlagen vor Ort erreicht, die das Ausmaß zumindest erahnen lassen. Vielerorts ist die Situation dramatisch: "Hier kann jede helfende Hand im Dorf gebraucht werden. Kein Strom und 60 Prozent der Keller alle voll", meldet Andreas Krebs, Kassier des SSV Rot-Weiß Ahrem aus dem Kreis Rhein-Erft in Nordrhein-Westfalen.

"Im Märkischen Kreis haben viele Fußballplätze gelitten und die Vereine wissen gar nicht, was sie jetzt machen sollen. In vier Wochen beginnt die Saison und viele stehen vor dem Nichts", lässt der Social-Media-Admin des FC Altena aus dem Kreis Lüdenscheid verlauten.

Pressesprecher Frank Wälscher vom ebenfalls betroffenen Landesligisten Blau-Weiß Mintard aus Essen: "Wir erleben gerade eine ziemlich große Solidarität vieler Vereine, Fans und Freunden, aber auch sportlicher Mitstreiter. Das zeigt mal wieder, was den Amateursport ausmacht. Und das tut gut. Schiedsrichter bieten uns an, deren Spesen, die sie mit einer Spielleitung bei uns verdienen, umgehend für die Jugend zu spenden. Oberligisten wie Schonnebeck, ETB Schwarz-Weiss Essen und Ratingen haben uns Benefizspiele angeboten. Viele melden sich als Helfer für den Wiederaufbau. Andere spenden Geld. Einige Vereine geben uns Trainingsplatz und so weiter. Das macht uns echt Mut. Weil: Wir können das Ausmaß ja noch gar nicht abschätzen. Ist noch zu viel Wasser da.“

FuPa drückt die Daumen, dass alle gesund bleiben, die Menschen vor Ort bald gemeinsam anpacken können und auch die notwendige Hilfe für die Beseitigung der Schäden erhalten.

>>>zur Galerie

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von FuPa.net (@fupanet)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von FuPa.net (@fupanet)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von FuPa.net (@fupanet)

Aufrufe: 016.7.2021, 09:33 Uhr
Michael GrünbergerAutor

Verlinkte Inhalte