Krempes Kapitän Matti Harders (r.) kann den Flankenball  des  Lägerdorfers Merten Kunter nicht verhindern. Foto: rst
Krempes Kapitän Matti Harders (r.) kann den Flankenball des Lägerdorfers Merten Kunter nicht verhindern. Foto: rst

TuS Krempe patzt bei Lägerdorf II

Fußball-Kreisliga West: Alexander Hastigsputh und Philipp Blunk treffen zum 2:0 / SSV Lunden verliert 0:2 gegen TSV Buchholz

Von den nominell sechs Partien des ersten Rückrundenspieltages in der Fußball-Kreisliga West konnten lediglich zwei ausgetragen werden. Die übrigen vier Partien fielen den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer. Zwei Spiele fanden bereits am Reformationsfeiertag statt. Der SSV Lunden (14./13 Punkte) verpasste es beim 0:2 gegen den TSV Buchholz (8./22), näher an das untere Tabellenmittelfeld heranzurücken. Dagegen stabilisierte der TSV Lägerdorf II (16) mit einem 2:0-Erfolg über TuS Krempe (4./26) den zwölften Rang in mit jetzt drei Punkten Abstand zum 13. Platz.


SSV Lunden - TSV Buchholz 0:2
Trotz der Witterung fanden in Lunden beide Mannschaften Bedingungen vor, die in Ordnung waren. „Zum Glück hat es während des Spiels nicht geregnet“, schilderte SSV-Trainer Volker Schallhorn. Beide Seiten lieferten sich zunächst eine ausgeglichene Partie mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Das 0:0 zur Pause entsprach den gezeigten Leistungen. Im zweiten Durchgang scheiterte Lundens Hollmann kurz nach der Pause mit einem 16-Meter-Schuss am Buchholzer Torhüter. In einer weiteren Szene hätte es nach Foul an dem durchgebrochenen Ehlers auch Elfmeter für den Gastgeber geben können. „Insgesamt fehlte uns zwar das nötige Quäntchen Glück, doch man muss auch sagen, dass wir zu wenig nach vorne investierten, um dieses Spiel zu gewinnen“, zog Schallhorn nach dem Spiel sein Fazit. Die Buchholzer kamen dann zwei Mal über die linke Seite durch und entschieden durch Tore von Kapitän Andreas Köhler (60.) und Torjäger Nico Bonkass (87.) die Partie. Während Köhler allein durchmarschierte und selbst abschloss, verwertete Bonkass einen Querpass zum entscheidenden 0:2.


Tore: 0:1 Andreas Köhler (62.), 0:2 Nico Bonkaß (89.)




TSV Lägerdorf II - TuS Krempe 2:0
Aufgrund einer dominanten zweiten Halbzeit mit einem deutlichen Chancenplus für die Lägerdorfer gewann der TSV gegen den Meisterschaftsmitfavoriten aus Krempe verdient. „Das war ein Klasse-Spiel von meiner Mannschaft“, freute sich Gastgeber-Trainer Thomas Garczarek. Die Kremper begannen zunächst läuferisch und spielerisch sehr stark, verzeichneten dabei allerdings keine klaren Torchancen. Die Lägerdorfer kamen erst nach rund einer halben Stunde in Fahrt und erarbeiteten sich im ersten Durchgang durch Drees Städtler und Janek Reese erste Tormöglichkeiten. Nach dem Wechsel dann die Führung für den TSV durch Alexander Hastigsputh (52.), dessen 17-Meter-Schuss unhaltbar für TuS-Keeper Justus Haack einschlug. Kurz darauf leistete sich der Kremper Keeper 20 Meter vor dem Tor eine Notbremse gegen den Lägerdorfer Reese und sah folgerichtig die Rote Karte. Für ihn hütete Hans Konrad fortan das Kremper Tor. Dieser konnte den vorentscheidenden Treffer zum 2:0 durch Philipp Blunk (70.) nach herrlichem Querpass von Merten Kunter nicht verhindern. Wermutstropfen für die Lägerdorfer ist die Rote Karte für Edwart Jauk in der 82. Minute nach grobem Foulspiel gegen Krempes Dennis Horn.


Tore: 1:0 Alexander Hastigsputh (53.), 2:0 Philipp Blunk (70.)
Platzverweise: Rot gegen Justus Haack (59./TuS Krempe), Rot gegen Edwart Jauk (83./TSV Lägerdorf II)





Aufrufe: 012.11.2017, 17:54 Uhr
SHZ / schöAutor

Verlinkte Inhalte