F: Nückel
F: Nückel

Der SV Bommern verspielt Zwei-Tore-Führung

Türkiyemspor reichen drei Minuten aus, um das Ergebnis zu egalisieren

ETuS Schwerte musste sich gegen den SSV Kalthof nach vier Spielen ohne Niederlage erstmals wieder geschlagen geben. Bommern verschenkt Zwei-Tore-Führung gegen Türkiyemspor und muss am Ende mit einem Punkt im Abstiegskampf leben.

Türkiyemspor Hagen - SV Bommern 05 2:2
Bitter für den SV Bommern. Die 05er konnten im Nachholspiel eine 0:2-Führung nicht über Zeit bringen und nehmen so "nur" einen Zähler mit aus Hagen. Bereits nach fünf gespielten Minuten brachte Marcel Herrmann die Gäste in Führung. Bis zum Pausenpfiff neutralisierten sich die Mannschaften weitestgehend und es ging für die Teams mit dem 0:1 in die Kabine. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff war erneut Herrmann zur Stelle und netzte zum 0:2 ein. Doch dann reichten dem Gastgeber drei Minuten aus, um das Ergebnis zu egalisieren. Zunächst verschaffte Mentor Rexhepi per Foulelfmeter den Anschluss für Türkiyemspor. In der 63. Spielminute legte Erhan Duran nach und stellte auf 2:2. Dieses Unentschieden bringt den 05ern nicht all zu viel. Zwar verkürzt der SV damit den Rückstand auf das rettende Ufer auf vier Zähler. In Anbetracht des Ergebnisses aus Kalthof wäre ein Sieg jedoch gold wert gewesen. So hat Bommern noch vier ausstehende Spiele, um diesen Rückstand aufzuholen. Türkiyemspor kann mit diesem Punkt endgültig für die nächste Bezirksliga-Saison planen. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nun 12 Zähler. Zudem ist die Tordifferenz deutlich besser als die der Konkurrenz im Tabellenkeller. Türkiyemspor wird sich vermutlich nun eher das Ziel zur Brust nehmen, Platz zehn in der Tabelle zu halten und eventuell noch einen Schritt weiter nach vorne zu gehen. Der FSV Gevelsberg ist nur noch zwei Punkte entfernt. Damit könnten die Hagener auf einen einstelligen Tabellenplatz vorrücken.

Schiedsrichter: Jannik Jaschewski - Zuschauer: 75
Tore: 0:1 Marcel Herrmann (5.), 0:2 Marcel Herrmann (52.), 1:2 Mentor Rexhepi (60. Foulelfmeter), 2:2 Erhan Duran (63.)


SSV Kalthof - ETuS/DJK Schwerte 4:2
Der SSV Kalthof erledigt die Mannschaft der Stunde im Tabellenkeller. Zwischenzeitlich sah der Ausgang ziemlich klar aus für den SSV. Smajlovic konnte jedoch Ergebniskosmetik betreiben. Doch der Reihe nach: Furkan Sular brachte die Kalthofer in der 27. Spielminute in Front. Die Zuschauer waren gedanklich vermutlich schon beim 1:0-Pausenstand, da erhöhte der SSV per Doppelschlag auf 3:0. Bormann und Mühlhof netzten für Kalthof ein. Nach der Pause gewohntes Bild: Der SSV effektiv in der Offensive. Marius Kaminski stellt nur fünf Minuten nach Wiederbeginn auf 4:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung. Diese konnte Jasmin Smajlovic nur eine Spielminute später zunächst abwenden und traf per Doppelschlag zum 4:2. Somit war der Ausgang wieder offen. Doch die Schwerter sollten in der Folge kein Tor mehr erzielen, sodass der SSV als Gewinner vom Platz ging. Nach der Pleite vom vergangenen Wochenende rückt der SSV wieder auf Platz sechs vor. ETuS dagegen bleibt weiter in der gesicherten Zone. Der Vorsprung zum SV Bommern ist jedoch auf vier Punkte geschmolzen.

Schiedsrichter: Mario Tiller (FSV Witten) - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Furkan Sular (27.), 2:0 Timo Bormann (43.), 3:0 Tim Mühlhof (44.), 4:0 Marius Kaminski (50.), 4:1 Jasmin Smajlovic (51.), 4:2 Jasmin Smajlovic (51.)
Aufrufe: 2.5.2018, 08:15 Uhr
Matthias KowalskiAutor

Verlinkte Inhalte