Blau-Weiß Wesselburen: Schuldt ballert sich an die Spitze

Windbergener Rohde erzielt Hattrick

Mit vier Toren gegen den SV Epenwöhrden erklimmt Wesselburens Michael Schuldt die Spitze der Torjägerliste. In 23 Spielen erzielte dieser nun bereits 19 Tore. Schuldt spielt wahrscheinlich die beste Saison seiner Karriere. Nicht nur deswegen wurden bereits andere Mannschaften auf ihn aufmerksam und konsultierten ihn hinsichtlich eines möglichen Wechsels. Darunter auch Mannschaften aus der Kreisliga. Auf Nachfrage teilte Schuldt jedoch mit: „Ich beende meine Karriere in Wesselburen. Der Verein hat mir viel gegeben. Wesselburen ist mehr als meine Heimat.“

Die drei Tore von Nils Rohde brachten seine Windbergener gegen den FC Burg zum Sieg. Zwar folgten die drei Tore aufeinander, aber „lupenrein“ war der Hattrick nicht. Zwischen Tor zwei und drei lag die Halbzeitpause.

SG Marne / Helse II - TuRa Meldorf II 1:6

Quasi chancenlos traten die Gastgeber von Marne/Helse an diesem Wochenende gegen Meldorf an. Bereits nach 26. Minuten stand es 0:4 und das Spiel war gelaufen. Fortan schalteten die TuRa-Mannen ein paar Gänge zu zurück und schaukelten die erste Hälfte über die Bühne. Marne konnte zwar noch vor dem Pausentee auf 1:4 verkürzen, aber am Ende blieb dies nur Ergebniskorrektur. Mit zwei weiteren Toren beendeten die Gäste die Partie mit 1:6.
TuRa Meldorf trat bei diesem Spiel mit sieben Spielern an, die unter 20 Jahre alt sind. Das zeugt von guter Jugendarbeit, die in Meldorf aber schon seit Jahren Tradition hat.


Schiedsrichter: Ole Tranchant (FC SW St. Michaelisdonn)
Tore: 0:1 Michael Kreutzfeldt (3., Eigentor), 0:2 Hamid Reza Sharifi (12.), 0:3 Hamid Reza Sharifi (17.), 0:4 Andre Horstmann (26.), 1:4 Nikolaj Vladimirowitsch Bordug (41.), 1:5 Andre Horstmann (66.), 1:6 Nico Sommer (89.)




FC Offenbüttel II - TSV Buchholz II 1:0

Offenbüttel und Buchholz lieferten sich ein hart umkämpftes Spiel. Der TSV bestimmte sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte jeweils die ersten Minuten und hatten dabei zu Beginn das Pech, den Pfosten zu treffen. Der FC Offenbüttel dominierte die Minuten dazwischen. In der 60. Minute wurde dies dann auch belohnt. Nach einer Hereingabe von Daniel Erdmann steht Torben Todt richtig und kann zum 1:0 vollenden. Das Tor blieb auch das einzige an diesem Tag.
Emotional wurde es dann jedoch nochmal nach dem Spiel. Trainer Stephan Hoffmann teilte seinen Offenbüttlern mit, dass er berufsbedingt nach der Saison nicht mehr als Trainer fungieren wird. „Aber bis dahin ist noch ein bisschen Zeit. Und die verbringen wir natürlich gemeinsam.“


Schiedsrichter: Tobias Meggers (SSV Sarzbüttel)
Tore: 1:0 Torben Todt (60.)



Neuenkirchener SC II - Ostroher SC 0:0

Ein etwas trostloses Remis lieferten sich der Neuenkirchener SC und der Ostroher SC. Ostrohe verpasste in der ersten Halbzeit richtig Fußball zu spielen. Die Mannschaft wirkte als würden diese verschlafen haben. In der zweiten Hälfte wachten die Schützlinge von Trainer Heiko Hargens dann auf und erspielten sich Möglichkeiten. Die Punkteteilung sollte aber am Ende für beide Mannschaften zufriedenstellend sein

Schiedsrichter: Dominik Kühl (Heider SV)
Tore: Fehlanzeige

.




SG Windbergen / Frestedt II - FC Burg 3:0

Der Aufsteiger der SG Windbergen/Frestedt konnte drei wichtige Punkte im Kampf um die direkten Abstiegsplätze gewinnen. Im heimischen Stadion steuerte Nils Rohde maßgeblich zum Sieg bei. Seine drei Tore ließen die Zuschauer jubeln.


Schiedsrichter: Martin Voß (SSV Sarzbüttel)
Tore: 1:0 Nils Rohde (39.), 2:0 Nils Rohde (43.), 3:0 Nils Rohde (62., Elfmeter)




SV Tensbüttel-Röst - Bargenstedter SC 2:2

Im Verfolgerduell der Kreisklasse B trennten sich der SV Tensbüttel-Röst und der Bargenstedter SC mit 2:2 Unentschieden. Bargenstedt verspielte dabei eine sicher geglaubte Führung von 0:2. Matthias Mampel glich mit seinen beiden Toren in der 71. und 79. Minute das Spiel wieder aus.

Schiedsrichter: Steffen Timm (SSV Sarzbüttel)
Tore: 0:1 Finn Sohnrey (11.), 0:2 Finn Willi Bothmann (22.), 1:2 Mathias Mampel (71.), 2:2 Mathias Mampel (79.)



SV Epenwöhrden - SV Blau-Weiß Wesselburen 3:8

In den letzten vier Spielen verbesserte sich Wesselburen in der Tabelle und kletterte um sechs Plätze nach oben. Die guten Leistungen der letzten Wochen wurden auch an diesem Wochenende bestätigt. Mit satten acht Toren wurden die drei Punkte aus Epenwöhrden entführt. Wieder einmal gut aufgelegt, war der Wesselburener Top-Stürmer Michael Schuldt. Die Hälfte der Tore gingen auf sein Konto.

Epenwöhrden war chancenlos und gastiert punktgleich mit Marne auf dem vorletzten Tabellenplatz.


Schiedsrichter: Lars Brzoska (TSV Buchholz)
Tore: 0:1 Michael Schuldt (20.), 0:2 Michael Schuldt (33.), 0:3 Nico Schulz (37.), 0:4 Jan Ole Thiessen (39.), 1:4 Janek Ingo Syassen (41.), 1:5 Michael Schuldt (45.), 1:6 Cedric Wohnrade (47.), 1:7 Nico Schulz (55.), 1:8 Michael Schuldt (62., Elfmeter), 2:8 Janek Ingo Syassen (67.), 3:8 Florian Weinrebe (68.)
Besonderes: Rote Karte für Hans-Jörg Dieg (90., BW Wesselburen)



Diekhusen-Fahrstedter FC - SV Holstein Pahlen 0:2




FSV Farnewinkel-Nindorf - SG Geest 05 II 0:4

Aufrufe: 03.4.2017, 11:45 Uhr
FuPa/Stefan SommermeierAutor

Verlinkte Inhalte