Eure "Elf des Jahres" steht fest

Rastede stellt vier Spieler +++ Insgesamt waren 50 Spieler nominiert

Die Saison in der 1.Kreisklasse ist beendet, alle Entscheidungen sind gefallen. Nun gut, das Sportgerichtsurteil vom Spiel Edewecht gegen Wahnbek steht noch aus. Eine andere Entscheidung ist aber gefallen: Wir haben die „Elf des Jahres“ für euch!

Fangen wir hinten an: Im Tor steht Jochen Schreiber vom Meister VfL Bad Zwischenahn. Er hat maßgeblich Anteil daran, dass der VfL nur 20 Gegentore hinnehmen musste und kam auf zwei Einsätze in der „Elf der Woche“. Ebenfalls dazu beigetragen und auch zwei Mal in der „Elf der Woche“ war sein Mannschaftskamerad Achim Beeken, der nebenbei noch sechs Treffer erzielte. Ihm zur Seite stehen zwei Löwen. Nikaas Dulitz und Björn Delfs vom FC Rastede bilden zusammen mit Beeken die Abwehr unser „Elf des Jahres“. Während Dulitz auf zwei Nominierungen zurückblicken kann, ist Delfs mit deren vier der absolute Rekordhalter in dieser Saison. Apropos Rekord: Mit insgesamt vier Akteuren stellt Rastede den Löwenanteil der „Elf des Jahres“, knapp gefolgt vom FC Viktoria Scheps mit drei Spielern.

Zwei der Schepser Akteure finden sich im Mittelfeld wieder. Jascha Greift und Tobias Gutmann stehen neben Kai Kreyenschmidt von der SG Husbäke/Süddorf/Edewechterdamm und Leif Splisteser vom SV Friedrichsfehn dort auf dem virtuellen Feld. Splisteser kommt auf zwei Einsätze in der „Elf der Woche“, die anderen waren je einmal nominiert.

Im Sturm stehen dann wieder zwei Löwen. Zum einen Sebastian Hein, zum anderen Sebastian Strangmeier. Beide waren je zwei Mal in der „Elf der Woche“. Hein erzielte in der abgelaufenen Saison zwölf Tore für Rastede, Strangmeier traf sechs Mal. Abgerundet wird der Sturm vom Torschützenkönig der Saison 2014/15. Jamie Greift brachte es auf 23 Tore und drei Auftritte in der „Elf der Woche“.

Aufrufe: 04.6.2015, 16:30 Uhr
Volkhard PattenAutor