Unentschieden im Derby

Zum diesjährigen Weinfest konnte der SSV den Nachbarn aus Postau bei sich in Weng zum Derby begrüßen. Es war nicht nur Derby sondern auch sportlich hatte diese Partie einige Brisanz, denn nach zehn Spieltagen standen beide Teams zusammen mit noch zwei anderen Teams punktgleich auf dem ersten Tabellenplatz.

Die Partie begann dann auch flott und der Gast aus Postau nutzte gleichmal eine Unachtsamkeit in der Wenger Defensive, als ein langer Ball über die gesamte Mannschaft bei Schreff Jakob landete. Dieser legte den Ball am herausgeeilten Keeper Hertlein Tristan vorbei zum 1:0 ins Tor. Danach übernahm der SSV nach und nach die Kontrolle über das Spiel und erspielte sich die ein oder andere Chance zum Ausgleich. Die beste davon vergab Chaluppa Johannes, als er nach einem schönen Spielzug nur den Innenpfosten traf. Man blieb aber weiter am Drücker und nach einer halben Stunde zeigte Schiedsrichter Manfred Alt nach einem Foul an Maier Stephan auf den Punkt. Kapitän Schachtner Christoph ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und erzielte den 1:1 Ausgleich. Danach blieb der SSV Weiter am Drücker, scheiterte aber durch Maier Stephan frei vor dem Tor an Keeper Meisenhälter Daniel. Mit diesem 1:1 Unentschieden ging es dann in die Kabinen.

Nach der Pause blieb der SSV weiter die tonangebende Mannschaft. Nach eienr Ecke war es dann soweit. Der Ball konnte zunächst noch abgewehrt werden, doch der Abpraller landete bei Schmerbeck Sebastian, der den Ball dann unhaltbar im Kasten der Gäste versenkte. Somit hatte der SSV das Match gedreht und war drauf und dran, den Sack zuzuschnüren. Der eingewechselte Peschek Johannes hatte dann die Riesechance das Spiel vorzeitig zu entscheiden, traf aber den Ball alleine vor dem Keeper nicht richtig.

Somit blieb der Gast aus Postau weiter im Spiel und nachdem die Drangphase der Gastgeber überstanden war, konnte man das Spiel wieder offener gestalten. Nach einem Strafraumfoul im Sechzehner des SSV zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Punkt. Kepper Hertlein Tristan war zwar noch dran, konnte den Schuß von Retzer Raimund aber nicht entscheidend abwehren und der Gast aus Postau glich wieder auf 2:2 aus.

Danach wurde die Partie immer ruppiger mit dem Höhepunkt gut zehn Minuten vor dem Ende., Nach einem Foul an ihm, hatte sich WIngruber Enrico nicht im Griff und schubste seinen Gegenspieler um. Der Schiedsrichter zückte die rote Karte und verwieß Wingruber Enrico des Platzes. Danach witterte der Gast aus Postau seine Chance und wollte noch den Siegtreffer erzielen. Nach einem schnellen Konter tauchte Stemberger Dopminik alleine vor Keeper Hertlein Tristan auf, konnte aber den Ball nicht im Tor unterbringen. Das war die Riesenchance, das Derby doch nocht zu Gunsten des SC Postau zu entscheiden. Danach hatte auch noch der SSV die Gelegenheit , doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Peschek Johannes setzte sich auf der Außenbahn durch und legte den Ball in die MItte zu Schachtner Christoph, Dieser agierte aber in dieser Szene zu umständlich und kam nicht zum Abschluss.

Alles in Allem war es ein gutes Spiel beider Mansnchaften, sodass das Unentschieden unterm Strich völlig in Ordnung geht und somit beide Mannschaften weiter im Spitzenfeld der Liga mitmischen.

Aufrufe: 030.9.2019, 05:59 Uhr
Thomas WimmerAutor

Verlinkte Inhalte