Kieselbronn beendet Zaschmer Siegeszug

Zasch
1:2
Kieselbronn

Am achten Spieltag stand das Topspiel zwischen dem 2. Zaisersweiher und dem 5. aus Kieselbronn an.

Im Vergleich zur Vorwoche konnte man wieder auf Schneider, Reinisch und Kücük zurückgreifen, die zunächst alle auf der Bank Platz nahmen.Leider fehlten stattdessen nun Pflüger (Verletzung wieder aufgerissen, 2-3 Wochen Ausfallzeit) und Adibelli (beruflich verhindert). Trotzdem war die Verletzten- bzw. Abwesenheitsliste nach langer Zeit mal wieder nicht so sehr gefüllt. Die gut besetzte Bank und die zuletzt fünf Siege in Folge gaben vor dem Spiel ein gutes Gefühl auch heute wieder etwas zu holen. Zudem konnte auch Coach Widmann von der Seite aus mitwirken.

Die ersten zehn Minuten gehörten dann optisch auch der Spielvereinigung, die Kieselbronner zollten doch etwas Respekt und das spiegelte sich auch auf dem Feld wieder. Danach kam es zu einigen kniffligen Schiedsrichter Entscheidungen und das Spiel kippte zugunsten der Gäste. Die erste Chance verwertete dann auch direkt Bücking zum 0:1.Nachdem der Ball in der Abwehr vertändelt wurde war er auf und davon und schob locker ein. Nach 30 Minuten die nächste Hiobsbotschaft, Kapitän Hagmaier musste angeschlagen den Platz verlassen und fällt hoffentlich nicht auch noch aus für die nächsten Wochen. Das Spiel indes befand sich auf keinem guten Niveau, Torraumszenen blieben in der Schlussphase der ersten Hälfte aus. In der 2.Hälfte dann die SpVgg erneut im Vorwärtsgang, allerdings wurde zu oft mit hohen Bällen agiert welche für den großen Torwart Binder kein Problem darstellten. Binnen kürzester Zeit überschlugen sich dann die Ereignisse. Merkle vergab vor dem Tor die Riesen Gelegenheit zum Ausgleich um im Rückwärtsgang dann einen Elfmeterpfiff gegen sich zu bekommen. Zu allem Übel sah er dazu noch die gelb-rote Karte. Kieselbronns Torjäger Bücking ließ sich die Chance nicht entgehen und stellte mit seinem 6.Saisontor auf 2:0 für den FCK. Danach dann anrennende Hausherren die schlussendlich nur noch in der Schlusssekunde durch einen Kopfball von Reinisch Ergebniskosmetik betreiben konnten.

Nachdem die Siegesserie nun gerissen ist, fiel man in der Tabelle auf Platz vier zurück und steht drei Punkte hinter der führenden Viktoria aus Enzberg. Es gilt sich jetzt weiter zu fokussieren um in den nächsten Spielen eine neue Serie zu starten und im Oktober die optimale Punkteausbeute zu erreichen, bevor es dann in einen heißen November geht, was den Spielplan anbelangt.

Nächste Woche kann man direkt damit beginnen, es geht auf den Kirchberg nach Ersingen zur Landesliga Reserve. Die Ersinger Knöpfen heute dem TSV Wimsheim einen Punkt ab und stehen im Tabellenmittelfeld. Das letzte Mal als es auf den Kirchberg ging stand es am Ende 1:1, man sollte also gewarnt sein und konzentriert zu Werke gehen.

Der FC Kieselbronn schlug nach dem heutigen Sieg also die nächste Topmannschaft binnen einer Woche und schließt Punktetechnisch zur SpVgg auf. Mit der Scherer Truppe muss also zu rechnen sein in den nächsten Wochen. Am 9.Spieltag empfängt der FCK dann die TG Stein, welche sich heute den Frust der letzten Wochen mit einem 3:0 gegen die Ispringer Reserve von der Seele schoß.

Aufrufe: 010.10.2021, 21:13 Uhr
Cedric HildebrandtAutor