Patrick Hasenhüttl (li.) wird der SpVgg Unterhaching nach einer Knie-OP wohl länger fehlen.
Patrick Hasenhüttl (li.) wird der SpVgg Unterhaching nach einer Knie-OP wohl länger fehlen. – Foto: Sven Leifer

Haching: Hiobsbotschaft und ein warmer Geldregen

Patrick Hasenhüttl (24) musste sich wegen Meniskusproblemen am Knie operieren lassen +++ Nachwuchsfördertopf des DFB: SpVgg erhält fast 500.000 Euro

Eine Hiobsbotschaft und ein warmer Geldregen für die SpVgg Unterhaching. Zuerst die schlechte Nachrichte: Stürmer Patrick Hasenhüttl, in der abgelaufenen Drittligasaison noch zweiterfolgreichster Torschütze der Vorstädter, muss unters Messer bzw. ist schon operiert worden. Der 24-jährige Österreicher musste sich aufgrund hartnäckiger Meniskusprobleme dem Eingriff am Knie unterziehen. Wie lange der 1,90 Meter große Sturmtank ausfallen wird, ist noch nicht klar. Vor dem Herbst dürfte der Angreifer aber nicht auf das Spielfeld zurückkehren. "Die OP verlief sehr gut und ich werde alles dafür tun, um schon bald wieder auf dem Platz stehen zu können", zeigte sich Hasenhüttl gleich nach dem Eingriff schon wieder kämpferisch und voller Tatendrang.

Und nun zu der guten Nachricht: Die akribische Nachwuchsarbeit der SpVgg zahlt sich finanziell aus. Aus dem Nachwuchsfördertopf des DFB erhalten die Hachinger die höchste Ausschüttung aller Drittligisten aus der vergangenen Saison. Die Vorstädter bekommen 465.010,43 Euro, gefolgt vom FC Ingolstadt, der sich über das nette Sümmchen von 405.413,85 Euro freuen darf. Auf den weiteren Rängen: Dynamo Dresden (306.171,38 Euro) und der TSV 1860 München (246.638,68 Euro). Zur Info: Schlusslichter sind in diesem Ranking Türkgücü München (15.724,21 Euro) und der VfB Lübeck (6.126,80). Welche Kriterien mussten die Klubs erfüllen, um von der Ausschüttung zu profitieren? Ein Nachwuchsleistungszentrum muss vorhanden - oder zumindest im Bau befindlich sein. Und dann wurden noch die Einsatzzeiten von Spielern mit deutscher Staatsangehörigkeit im U21-Alter ausgewertet.

Aufrufe: 020.7.2021, 12:45 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor

Verlinkte Inhalte