Archivfotos: Simon Tschannerl, Alexander Schlirf, Rayn Evans
Archivfotos: Simon Tschannerl, Alexander Schlirf, Rayn Evans

Monatelang ohne Punktverlust

Das sind die längsten Siegesserien der Oberpfälzer Verbandsligisten

Der SV Donaustauf und der SV Seligenporten haben zu Beginn der laufenden Saison ihren eigenen Rekord an Siegen hintereinander auf Verbandsebene geknackt. Wie lang waren die bisher längsten Siegesserien der 22 aktuellen Verbandsligisten aus der Oberpfalz? In unsere Statistik fließen nur Partien in der Landes- und Bayernliga seit der Ligareform 2012 ein.

SV TuS/DJK Grafenwöhr: 1 Sieg in Serie. Der Aufsteiger konnte in der aktuellen Spielzeit, seiner ersten in der Landesliga, noch keine Siegesserie starten.

SpVgg Pfreimd: 2 Siege in Serie. Am 5. und 6. Spieltag der Saison 2018/19.

BSC Woffenbach: 3 Siege in Serie. Vom 19. bis 21. Spieltag der aktuellen Runde.

SV Neukirchen b. Hl. Blut: 3 Siege in Serie. Das gelang bislang viermal – zuletzt vom 32. bis 34. Spieltag der Saison 2017/18.

TSV Kareth-Lappersdorf: 3 Siege in Serie. Das gelang bislang fünfmal – zuletzt vom 19. bis 21. Spieltag der laufenden Spielzeit.

TSV Bad Abbach: 3 Siege in Serie. Das gelang bislang sechsmal – zuletzt vom 30. bis 32. Spieltag der Saison 2018/19.

SpVgg Lam: 4 Siege in Serie. Vom 5. bis 8. Spieltag der Saison 2013/14.

SC Ettmannsdorf: 5 Siege in Serie. Vom 10. bis 14. Spieltag der Saison 2015/16.

ASV Burglengenfeld: 6 Siege in Serie. Vom 4. bis 9. Spieltag der Aufstiegssaison 2014/15.

Eine tolle Serie zu Saisonbeginn ebnete dem ASV Burglengenfeld in der Saison 2014/15 den Weg in die Relegation und zum erstmaligen Bayernliga-Aufstieg.
Eine tolle Serie zu Saisonbeginn ebnete dem ASV Burglengenfeld in der Saison 2014/15 den Weg in die Relegation und zum erstmaligen Bayernliga-Aufstieg. – Foto: Simon Tschannerl


FC Tegernheim: 6 Siege in Serie. Vom 8. bis 13. Spieltag der Saison 2014/15.

1. FC Bad Kötzting: 7 Siege in Serie. Vom 1. bis 7. Spieltag der Meistersaison 2013/14.

SV Fortuna Regensburg: 7 Siege in Serie. Vom 4. bis 10. Spieltag der Saison 2017/18.

DJK Ammerthal: 8 Siege in Serie. Vom 21. bis 28. Spieltag der Saison 2015/16.

ASV Neumarkt: 8 Siege in Serie. Vom 28. bis 34. Spieltag der Aufstiegssaison 2015/16 (inklusive eines Nachholspiels).

SV Mitterteich: 8 Siege in Serie. Vom 19. bis 27. Spieltag der Saison 2017/18 (das Spiel vom 23. Spieltag wurde zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen).

SV Donaustauf: 8 Siege in Serie. Vom 28. Spieltag der Saison 2018/19 bis zum 1. Spieltag der Saison 2019/21.

SSV Jahn Regensburg II: 10 Siege in Serie. Vom 10. bis 19. Spieltag der Landesligasaison 2017/18.

SpVgg SV Weiden: 11 Siege in Serie. Vom 1. bis 11. Spieltag der Saison 2012/13.

DJK Vilzing: 11 Siege in Serie. Vom 8. bis 18. Spieltag der Landesligasaison 2013/14.

Der 2:0-Derbysieg über Bad Kötzting läutete für die Vilzinger in der Saison 2013/14 einen „goldenen Herbst“ mit elf Siegen am Stück ein. Am Saisonende stieg die DJK in die Bayernliga auf.
Der 2:0-Derbysieg über Bad Kötzting läutete für die Vilzinger in der Saison 2013/14 einen „goldenen Herbst“ mit elf Siegen am Stück ein. Am Saisonende stieg die DJK in die Bayernliga auf. – Foto: Simon Tschannerl


DJK Gebenbach: 11 Siege in Serie. Vom 5. bis 15. Spieltag der Saison 2018/19.

ASV Cham: 11 Siege in Serie. Vom 12. bis 22. Spieltag der Aufstiegssaison 2018/19.

SV Seligenporten: 11 Siege in Serie. Vom 30. Spieltag der Saison 2018/19 bis zum 6. Spieltag der Saison 2019/21.

Aufrufe: 017.1.2021, 15:19 Uhr
Florian WürtheleAutor

Verlinkte Inhalte