Die Meistermannschaft und ihr größter Fan (stehend, v. l.): Trainer Hans Bruckmeier, Ehrenvorsitzender und DJK-Gründungsmitglied Anton Holbinger, Lukas Mansbarth, Julian Jaros, Constantin Lichti, Thomas Lippacher, Jonas Kiermaier, Sportlicher Leiter Philipp Kugler, Sebastian Bargen, Andreas Stürzer, Martin Wiethaus; (sitzend, v. l.: Felix Schreiner, Pascal Alter, Thomas Ostermaier, Peter Knauer, Markus Morawietz, Randy Bivec, Sepp Knauer, Sebastian Reiser; (vorne liegend) Andreas Lechner und Nico Beykirch-Wehking.
Die Meistermannschaft und ihr größter Fan (stehend, v. l.): Trainer Hans Bruckmeier, Ehrenvorsitzender und DJK-Gründungsmitglied Anton Holbinger, Lukas Mansbarth, Julian Jaros, Constantin Lichti, Thomas Lippacher, Jonas Kiermaier, Sportlicher Leiter Philipp Kugler, Sebastian Bargen, Andreas Stürzer, Martin Wiethaus; (sitzend, v. l.: Felix Schreiner, Pascal Alter, Thomas Ostermaier, Peter Knauer, Markus Morawietz, Randy Bivec, Sepp Knauer, Sebastian Reiser; (vorne liegend) Andreas Lechner und Nico Beykirch-Wehking. – Foto: Hermann Weingartner

Schützenfest in Wörth - Meister feiert Kantersieg

A-Klasse Donau/Isar 7+8 kompakt

In den A-Klassen Donau/Isar 7 und 8 stand am Samstag der letzte Spieltag der Saison an.

A-Klasse 8

FSV Steinkirchen - SC Moosen II 4:0

Von Beginn an dominierte der FSV, in Hälfte eins vergaben aber Maximilian Muehlhuber, Valmir Hajrizaj, Julian Huber und Ibrahim Krraki beste Chancen. Krraki machte es nach der Pause besser und haute einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen.

FSV Steinkir
4:0
SC Moosen/Vi II

In der Schlussphase netzte erst Krraki auf Vorarbeit von Bernhard Pfanzelt ein, dann verwandelte Leonhard Weber einen Strafstoß, den Huber herausgeholt hatte. Philipp Utz machte das 4:0.

SV Walpertskirchen II - FC Inning 1:0

Die Inninger reisten nur zu zwölft an und hatten nach einer frühen Verletzung von Spielertrainer Manuel Hahn gar keinen Auswechselspieler mehr. Trotzdem boten die Gäste eine gute Leistung. In der 75. Minute entschied sich die Partie: Zuerst musste Innings Kilian Daimer wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz.

Walpertskchn II
1:0
FC I a Holz

Den fälligen Freistoß gab es zwar an der Mittellinie, SVW-Spielertrainer Sergio Linke hielt trotzdem einfach mal drauf und wurde belohnt. Der Distanzschuss hüpfte noch einmal vor dem Tor auf und über Keeper Johannes Weigert hinweg in den Kasten. Die Gäste waren nach einer weiteren Verletzung am Ende nur noch zu neunt.

SV Hörlkofen - TSV Grüntegernbach 2:5

Bereits nach vier Minuten lagen die Gastgeber hinten, weil sie eine Ecke nicht konsequent genug verteidigten und Patrick Hagl an der richtigen Stelle stand. Mit einem Doppelschlag nach 20 Minuten drehten die Hörlkofener die Partie. Erst vollendete Luca Faltermaier einen Konter zum 1:1, dann traf Victor Silva Homrazabal nach eigenem Ballgewinn. Noch vor der Pause aber die erneute Wende, Simon Bauer und Hagl brachten wieder die Gäste auf die Siegerstraße.

Hörlkofen
2:5
Grüntegernb

Nach der Pause ließ sich der TSV nicht mehr überrumpeln, Julius Tafelmeier und Hagl bauten den Vorsprung aus. „Ein verdienter Sieg für Grüntegernbach, sie haben vor dem Tor eiskalt abgeschlossen“, fand SV-Coach Christoph Böning.

DJK Ottenhofen - SpVgg Neuching 5:0

Meister Ottenhofen überzeugte auch im Saisonfinale. Markus Morawietz erzielte in der 16. Minute mit einem platzierten Schuss ins lange Eck den Führungstreffer. Constantin Lichti (2) und Julian Jaros legten bis zur Pause nach.

Ottenhofen
5:0
SpVgg Neuchi

Zehn Minuten vor Schluss drang DJK-Innenverteidiger Sebastian Reiser energisch in den Strafraum vor und wurde von Robert Edlfurtner unfair gestoppt. Dieser sah Gelb-Rot, und Lichti verwandelte den Elfer. Sein 34. Saisontor, das ist der unangefochtene Bestwert der Liga und auch ligenübergreifend Landkreis-Spitze.

SV Wörth II - BSG Taufkirchen II 3:7

Nach einer schier endlosen Durststrecke hat die BSG die Saison mit einem Kantersieg abgeschlossen. Nach zehn Niederlagen am Stück feierte man erstmals seit dem 6. November wieder einen Dreier. Lukas Christofori traf dreimal, zudem Konstantin Dworschak, Philipp Schatz, Kilian Fleck und Felix Uellenberg. Dabei hatte Absteiger Wörth 2 durch Daniel Hudler sogar geführt. Zur Pause stand es 3:3, dann aber machte die BSG ernst.

SV Wörth II
3:7
Taufkirchen II

Die BSG-Reserve schaffte als Drittletzter knapp den Klassenerhalt. „Wir wollten die Saison mit einem Sieg abschließen und sind selbstbewusst aufgetreten. Wir hätten mit unseren Chancen eigentlich zweistellig gewinnen müssen“, so BSG-Kapitän Base Schlossnikl. Für kommende Saison müsse es für beide dünn besetzten Teams Neuverpflichtungen geben, „dann schaut’s auch wieder anders aus“.

FC Forstern II - FC Lengdorf II 0:2

Der zuvor bereits feststehende Absteiger Forstern hat sich mit einer Heimniederlage verabschiedet. Bis zur 50. Minute hielt sein Bollwerk. Dann traf Lengdorfs Thomas Meier zum 1:0. Allerdings war laut Forsterns Coach Benny Wall ein Handspiel vorausgegangen.

FC Forstern II
0:2
FC Lengdorf II

Dann sahen mit Matthias Bauer und Oliver Scheierke nach 54 Minuten gleich zwei Forsterner Gelb-Rot. Nach einem Freistoß für Lengdorf, der nach Aussage von Wall keiner gewesen war, seien die beiden angeschlagen auf dem Boden gelegen. Beide seien beim schnell ausgeführten Freistoß angeschossen worden und von Schiri Bastian Schuster des Feldes verwiesen worden. Zehn Minuten vor dem Ende machte Christoph Kotter alles klar, erneut war laut Forsterner Ansicht ein Handspiel vorausgegangen.

A-Klasse 7

FC Moosinning III - FC Erding 1:3

Mit drei AH-Spielern verlor die Dritte des FCM das Saisonfinale gegen Erding. Die Gäste gingen bereits nach drei Minuten durch Oliver Kluth in Führung. Erding dominierte über weite Strecken, kurz vor der Pause erhöhte Kluth auf 2:0.

Moosinning III
1:3
FC Erding

Nach einer Stunde verkürzten die Hausherren, als Patrick Hiel einen Freistoß von der Mittellinie von Andreas Kreßirer verwertete. Fünf Minuten vor Schluss entschied Thomas Hertel das Spiel. „Der fünfte Tabellenplatz – damit hat niemand gerechnet,“ ist FCM-Trainer Thomas Kratzer zufrieden.

VfB Hallbergmoos III - SpVgg Langenpreising 1:5

Die Gäste fanden gut ins Spiel, in der 7. Minute traf Spielertrainer Florian Haider nach einem Einwurf zum 1:0. Wenig später legte Christian Huber per Foulelfmeter nach. Die Gastgeber waren nicht geschockt, Jens Balden erzielte aus gut 20 Metern den Anschluss (20.).

Hallbergmoos III
1:5
Langenpreisi

Bis zur Pause hätte der VfB den Ausgleich verdient gehabt, danach dominierten allerdings wieder die Gäste. Haider traf in der 64. Minute zum 3:1. Huber erhöhte mit einem Doppelschlag auf 5:1. (api/fis)

Aufrufe: 023.5.2022, 11:01 Uhr
Andreas PriglmeirAutor