Das Hinspiel gegen die SpVgg Landshut konnte der TSV Brunnthal knapp für sich entscheiden.
Das Hinspiel gegen die SpVgg Landshut konnte der TSV Brunnthal knapp für sich entscheiden. – Foto: Alfred Brumbauer

„Viel Selbstvertrauen getankt": TSV Brunnthal auf der Überholspur

Landesligist empfängt Landshut

Brunnthal – Der TSV Brunnthal hat einen Lauf und dabei ist man immer noch am Hochbeschleunigen auf der linken Spur. Mit sieben Punkten aus drei Spielen hat der Landesliga-Aufsteiger Selbstvertrauen getankt und nun empfängt man mit der SpVgg Landshut (Sonntag, 14 Uhr) eine Mannschaft, die zuletzt eher ein Prügelknabe war.

Die Worte des Brunnthaler Trainers Raphael Schwanthaler beeindrucken zwischen den Zeilen, denn er schwelgt nach zwei Siegen auf dem eigenen Platz nicht in der Begeisterung der zurückgewonnenen Heimstärke und auch das beeindruckende 3:3 nach drei Rückständen bei Topteam Karlsfeld ist kaum noch ein Thema. „Wir haben viel Selbstvertrauen getankt“, sagt Schwanthaler rückblickend und betont, dass man wieder besseren Fußball zeigen möchte als zuletzt beim 1:0 im Abstiegskracher mit Kirchheim. Da musste einfach nur – egal wie – gewonnen werden und nun soll das Team weitere Schritte machen.

Brunnthal
2:1
SpV Landshut

Möglicherweise ist dieses Wochenende kein schlechter Zeitpunkt, gegen den niederbayerischen Traditionsclub Landshut spielen zu müssen. Der Siebte hat nach der Winterpause einen Punkt aus vier Spielen geholt und zuletzt beim 3:6 gegen Unterföhring musste man mit der Lupe hinsehen, um einen Hauch von Defensivverhalten zu erkennen. Schwanthaler hat das auch gesehen, winkt aber ab: „Die werden nicht noch einmal so wie gegen Unterföhring spielen und wir werden auch nicht wie gegen Kirchheim spielen.“ Mit etwas Glück schafft es der Trainer auch wieder rechtzeitig aus der Quarantäne heraus, um seiner Mannschaft am Platz helfen zu können bei dem Ziel, den dritten Heimsieg in Serie zu schaffen. (Nico Bauer)

TSV Brunnthal: Geisbauer - Kornbichler, Neulinger. Richter - Betzler, Diller, Roth, Nagel (Putzke), Degel - Porr, Brunner.

Aufrufe: 025.3.2022, 16:08 Uhr
Nico BauerAutor