Vor seinem Trainerdebüt beim TSV Grünwald: Florian de Prato. Rossmann/Archiv
Vor seinem Trainerdebüt beim TSV Grünwald: Florian de Prato. Rossmann/Archiv – Foto: Stefan Rossmann

TSV Grünwald will „den Bock umstoßen“ - TSV Brunnthal zu Gast in Landshut

9. Spieltag der Landesliga Südost

Die nächste Englische Woche in der Landesliga Südost steht an. Der TSV Grünwald ist beim TSV Ampfing gefordert. Aufsteiger TSV Brunnthal fährt zur SpVgg Landshut.

TSV Ampfing
5:2
Grünwald

Das Festival der vergebenen Chancen bei der unnötigen Frustpleite müssen die Fußballer der TSV Grünwald ganz schnell aus dem Kopf bringen. Nach dem 0:1 gegen Eggenfelden steht nun ein richtungweisendes Match bevor, denn beim Vorletzten TSV Ampfing (Dienstag, 20 Uhr) muss man punkten, um nicht in die Abstiegszone hineinzurutschen. „Das Spiel gegen Eggenfelden war schon Wahnsinn“, sagt der Grünwalder Co-Trainer Valentin Morada, „aber jetzt müssen wir einfach den Bock umstoßen. Wir sind selbstbewusst genug, um aus dem Eggenfelden-Spiel zu lernen.“

Das Spiel gegen Eggenfelden war schon Wahnsin, aber jetzt müssen wir einfach den Bock umstoßen. Wir sind selbstbewusst genug, um aus dem Eggenfelden-Spiel zu lernen.“

Valentin Morada

Man müsse den Torabschluss mit dem Killerinstinkt suchen, den zuletzt der Gegner an den Tag legte. Mit David Wörns und Tobias Schöglmann stehen zwei Urlaubsrückkehrer im Kader, aber dafür hat sich Attila Arkadas in die Flitterwochen verabschiedet. Zudem muss der rotgesperrte Torwart Leopold Bayerschmidt zuschauen. nb

TSV Grünwald: Kratzer - Bornhauser, Buchta, Koch, Kreuzeder, Wörns (Schöglmann), T. de Prato, Meyer, Traub, Stapf, Woudstra

TSV Brunnthal um Sechs-Tore-Mann Klaß will SpVgg Landshut überholen

SpV Landshut
0:1
Brunnthal

Der TSV Brunnthal geht in der neunten Partie der laufenden Saison in der Landesliga Ost am heutigen Dienstag um 19.30 Uhr wieder auf Punktejagd. Der Weg führt für Trainer Raphael Schwanthaler und seine Spieler nach Niederbayern zur SpVgg Landshut. Als Tabellen-13. möchte Brunnthal beim auf Rang neun rangierenden Gastgeber zumindest nicht ohne Zählbares den Heimweg antreten. Zuletzt hatten beide Mannschaften mit 0:2 Federn lassen müssen: Landshut unterlag dem Tabellenfünften Unterföhring, während Brunnthal zu Hause Tabellenführer Eintracht Karlsfeld die Punkte überlassen musste. Mit drei Punkten mehr auf dem Konto steht der SpVgg Landshut die Favoritenrolle zu. Doch das Torverhältnis mit 13:14 spricht gegenüber Landshuts 12:16 für die Gäste aus Brunnthal. Die verfügen auch mit Jakob Klaß mit sechs Toren über den treffsichereren Schützen gegenüber Kenneth Sigl mit fünf Treffern für Landshut. Damit könnte Brunnthal mit einem Sieg die Landshuter SpVgg sogar in der Tabelle überholen. hu

Aufrufe: 031.8.2021, 07:28 Uhr
Redaktion München SüdAutor

Verlinkte Inhalte