Loderbauer (rechts) und Co. siegten 3:0 in Arnschwang.
Loderbauer (rechts) und Co. siegten 3:0 in Arnschwang. – Foto: Simon Tschannerl

SpVgg Lam siegt in Arnschwang

Die DJK Arnschwang hat ihren zweiten Test am Samstagnachmittag gegen den Landesligisten SpVgg Lam mit 0:3 verloren.

Der Bezirksliga-Aufsteiger aus Arnschwang zeigte trotz einiger Ausfälle gegenüber der Vorwoche eine deutliche Verbesserung und Leistungssteigerung. Der Sieg der Osserbuam ist nicht unverdient, fiel aber etwas zu hoch aus.

In der ersten Halbzeit machten die Arnschwanger ihre Sache nach anfänglichem Respekt sehr gut und waren auf Augenhöhe mit der SpVgg. Die besseren Chancen hatten die Osserbuam, die aber im Abschluss zu harmlos oder zu ungenau waren. Es ging mit einem 0:0 in die Halbzeit. Kurz nach der Pause hätte die DJK in Führung gehen müssen. Es war die beste Viertelstunde der Mannschaft um Kapitän Matthias Augustin. Doch Florian Kolbeck und Philipp Berzl vergaben.

Mitten in der Arnschwanger Druckphase fiel die Führung für die Osserbuam. Hans Liebl krönte seine Einzelleistung mit dem Treffer zum 0:1. Eine Minute später traf Michael Hamberger auf Vorlage von Samuel Burgfeld zum 0:2. Nach einem Freistoß von Philipp Berzl hatte die DJK noch eine gute Möglichkeit. Gegen Ende der Partie ließ dann die Konzentration nach. Das 0:3 war ein Eigentor von Matthias Augustin. Ein guter Angriff über Vladimiro Giglio und Dominik Gregori brachte nur eine Ecke ein.

„Die Gegentore waren in ihrer Entstehung zu einfach. Das hat uns etwas aus der Bahn geworfen. Das dritte Tor war überflüssig“, bilanziert Coach Matthias Plötz. Die Leistungssteigerung seiner Mannschaft bezeichnet er als großen Schritt in die richtige Richtung. „Darauf können wir aufbauen und uns von Woche zu Woche weiterentwickeln.“ Die nächste Möglichkeit dafür bietet sich nächste Woche, wenn am Sonntag um 17 Uhr der SV Schwarzhofen (Bezirksliga) in Arnschwang für ein Testspiel gastiert.

Aufrufe: 021.6.2021, 08:00 Uhr
Harald EibanAutor

Verlinkte Inhalte