Neuer Bericht

5. Spieltag
Samstag 31. August 2019
SpVgg Krumbach – TSV Krumbach 2:2 (1:1)

Im ersten Ligaderby seit über 30 Jahren standen sich die Spielvereinigung Krumbach und der TSV Krumbach vor rund 350 Zuschauern am Sportgelände an der Nassauer Straße gegenüber. Sichtlich nervös agierten beide Mannschaften, der TSV übernahm zunächst das Spielgeschehen. Nach rund 15 Minuten kam die Spielvereinigung bessern in die Partie und hatte fortan auch die klareren Chancen. In der 21. Spielminute setzte sich Andre Reisinger an der Strafraum Seite gekonnt durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter versenkte er selbst und brachte damit die Spielvereinigung in Führung. Der TSV zeigte sich wenig geschockt und kam rund 10 Minuten später zum Ausgleich. Auslöser war eine Ecke, die nicht ausreichend genug geklärt werden konnte, so dass der Abpraller glücklicherweise aus Sicht des TSV bei Linus Walter landete, der den Ausgleich erzielte.

Allgemein entwickelte sich die Partie wahrlich nicht zu einem Fußball-Leckerbissen, die großartige Atmosphäre und Spannung zog die Zuschauer dennoch in den Bann. Der eingewechselte Egin Dagtekin brachte die Mannschaft um Trainer Christian Müller erneut in Führung. Nach einem super Solo und einem überragenden Distanzschuss brachte er die Zuschauer zum Staunen. Auch diesmal wusste der TSV zu antworten und auch diesmal geschah durch gütige Mithilfe durch die Spielvereinigung. Das unnötige Foul brachte den TSV in eine gute Schussposition, der ausgeführte Freistoß segelte durch den Strafraum und fand letztlich den Weg in das Gehäuse von Torwart Dominik Schacherl. Beim 2:2 Unentschieden blieb es dann auch, was wohl ein faires Ergebnis über den gesamten Spielverlauf widerspiegelte und beide Mannschaften mit leben können.

Startelf: Schacherl (C) – Kopp L. – Preiß – Miller B. – Reisinger – Mayer C. – Hirsch – Raffalt – Wagner – Klaußer – Holzknecht

Tore: Reisinger 1:0 (21./FE) & Dagtekin 2:1 (68.)

Aufrufe: 013.9.2019, 09:21 Uhr
Jonas SchlosserAutor

Verlinkte Inhalte