Breu-Elf deklassiert Kirchdorf mit 0:7

Bereits in der (9. Minute) ging der SV P mit 0:1 in Führung. - Vogl Johann gab von der Außenbahn herein und Falout Marek köpfte die Kugel ins lange Eck hinein. Die Heimelf hatte aber in der (11. Minute) eine top Chance. Eichinger Martin umspielte Gästetorwart Hofbauer Thomas, allerdings ging sein Abschluss ans Außennetz. Kirchdorf hatte ein leichtes Übergewicht und in der (19. Minute) lenkte Gasttorwart Hofbauer Thomas die Kugel über den Kasten. Ein top Möglichkeit ließ Vogl Johann bei den Gästen aus, als sein Fernschuss aus 20 Metern abgefälscht einen Lattentreffer zu verzeichnen hatte. In der (26. Minute) markierte Prackenbach das 0:2 durch Prochazka Filip. - Prochazka Filip erzielte aus 20 Metern den Treffer. Kirchdorf verpasste allerdings den Anschlusstreffer durch Wenzl Daniel. - Wenzl Daniel schließte ab und wiederum fand er den hervorragenden Gästetorwart seinen Meister. Falout Marek erzielte in der (40. Minute) das 0:3 per Sonntagsschuss. Nach Wiederbeginn hatte bei der Breu-Elf Dietl Michael eine Chance, doch sein Torschuss parrierte der Hausherrentorwart. Prackenbach hatte dann in Kürze zwei weitere Möglichkeiten. In der (68. Minute) schickte Saba Fabio, Vogl Johann die Kugel in die Gasse und durch einen Flachschuss folgte das 0:4. Wenige Minuten später spielte Holzer Thomas (2) Brunner Matthias frei und er vollstreckte freihstehend zum 0:5. In der (79. Minute) trat Vaitl Andreas den Eckball an und Holzer Daniel köpfte oben links in den Winkel zum 0:6 hinein. Falout Marek erzielte noch das 0:7 in der (86. Minute) als er Flach vollendete. Prackenbach gewann verdient, allerdings hätte der Sieg höher ausfallen können. Kirchdorf hatte zu Beginn die besten Möglichkeit, was sie zu verzeichnen hatten im gesamten Spielverlauf.
Aufrufe: 027.3.2020, 09:20 Uhr
gelöscht gelöschtAutor

Verlinkte Inhalte