Ingelheim mit dem nächsten Sieg
Ingelheim mit dem nächsten Sieg – Foto: Michael Wolff (Archiv)

Spvgg. Ingelheim mit Willen und Leidenschaft

Bezirksligist setzt sich souverän bei Aufsteiger Neuhausen mit 4:1 durch

NEUHAUSEN . Die Bezirksliga-Spieler der Spvgg. Ingelheim sind wieder in der Spur. Drei Tage nach dem 2:3 beim TSV Mommenheim gewann das Team beim zweiten Aufsteiger TuS Neuhausen 4:1 (2:0). „Am Ende haben wir sehr souverän gesiegt“, resümierte Co-Trainer Serdar Parlak, der die Ingelheimer für den rotgesperrten Chefcoach Matthias Güldener gemeinsam mit Marcel Radschuweit betreute.

Neuhausen
1:4
Ingelheim

Ingelheim mit dem nächsten Sieg

Vor 200 Fans begannen die Gäste furios. Mit viel Druck, Leidenschaft und Willen. „Wir haben dem Spiel unseren Stempel aufgedrückt“, freute sich Parlak. Bereits in der zehnten Minute traf Kevin Hanss aus der Distanz zum 1:0. Lion Deisen erhöhte wenig später – ebenfalls aus einiger Entfernung – auf 2:0 (33.). „Wir waren super in der Partie drin, nach unserem zweiten Treffer wurde es etwas ausgeglichener, da kam der Gegner gut ins Spiel.“ Nach dem Anschlusstreffer (52.), als die Gäste nicht gut aus der Kabine gekommen waren und diverse Zweikämpfe verloren, stellte der enorm durchsetzungsstarke Sandro Zey nach Pass von Francesco Teodonno den alten Abstand wieder her (75.). Teodonno selbst schob zum Endstand ein (90.+1).

„Beim Stand von 1:2 hatte Neuhausen zwei, drei gute Chancen – wie wir sie in der ersten Halbzeit auch noch hatten“, resümierte Parlak, der von einem zweikampfbetonten Spiel“ sprach, das sich über weite Strecken im Mittelfeld abgespielt habe. „Riesenkompliment an meine Jungs. Sie wurden körperlich gefordert – das Ergebnis ist aber gerecht.“



Aufrufe: 028.8.2022, 19:30 Uhr
Michael HeinzeAutor