Peißl Josef war in beiden Spielen ein umsichtiger Abwehrchef und  verhinderte in vielen Situationen einen Gegentreffer
Peißl Josef war in beiden Spielen ein umsichtiger Abwehrchef und verhinderte in vielen Situationen einen Gegentreffer

Haberskirchen verliert Derby vor toller Zuschauerkulisse verdient

Haberskirch.
1:4
SG Malgersdorf

Nach dem wichtigen Sieg im Auswärtsmatch am Karsamstag gegen Wendelskirchen, stand am Ostermontag das Derby gegen die SG Malgersdorf/Ruhstorf an. Bei diesmal besten äußeren Bedingungen, sahen die 300 zahlenden Zuschauer nicht das, was man von einem Derby erwartet. Es war ein jederzeit sportliches faires, aber auch einseitiges Derby.

In den ersten 15 min. versuchte die SG ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden und gestaltete das Spiel. Sie versuchten ihren Coach in Mittelstürmerposition anzuspielen und dieser versuchte, dann die schnellen Außenbahnspieler in Szene zu setzen. Dies konnte von der aufmerksamen Haberskirchner Abwehr gut unterbunden werden, so das bis auf einige Weitschusschancen nichts nennenswertes passierte. Nach 15 min. konnte sich Haberskirchen etwas befreien und es entwickelte sich ein offeneres Spiel. Das 0 – 1 für den Gast viel dann etwas unerwartet nach einer Ecke, als der Gästespieler unbedrängt am zweiten Pfosten aus 3 Metern einköpfen konnte. Haberskirchen hatte aber prompt eine Antwort parat, als nach einem langen Einwurf, Markus Leitl frei vor dem Gästetorwart einschieben konnte. Dies passierte in der 39. Min. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

Wer jetzt dachte, das Haberskirchen zur zweiten Hälfte auf sein Heimtor das Spiel auf seine Seite ziehen könne, der wurde schwer enttäuscht. Die zweite Halbzeit dominierte der Gast aus Malgersdorf nach belieben und schoss in regelmäßigen Abständen seine Tore. Die Gelb-Schwarzen konnten an diesem Tage nicht mehr zusetzen, bzw. dem Gast mehr entgegensetzten. Das 1 -2 in der 55 min. viel nach einem Chipfreistoß viel zu einfach für den Gast. Das 1 -3 in der 65 min. viel nach einem krassen Abspielfehler eines Haberskirchner im Mittelfeld und das 1- 4 nach einer schönen Kombination der Gäste, bei der sich die komplette Heimelf zu einfach ausspielen ließ. Highlight war eine Freistoßgranate von Spielertrainer Siefkes, die der Hausherrentorwart Bauer mit einer tollen Parade aus dem Torwartdreieck fischte. In Endeffekt ein klarer und verdienter Sieg der Gäste die in dieser Form mit Sicherheit gute Chancen in der Relegation haben.

Als Fazit nach dem Doppelspieltag steht in der Tabelle ein 10 Punkte Vorsprung auf den unteren Relegationsrang und somit 5 Spieltage vor Schluss der fast sichere Klassenerhalt. Trotzdem darf und kann Trainer und Mannschaft mit der gezeigten Leistung in dem Derby nicht zufrieden sein.

Ein ähnliches Spiel sahen die Zuschauer bereits im Vorspiel, auch hier dominierte der Gast aus Malgersdorf und gewann mit 0 – 4 verdient. Die junge Hausherrenmannschaft konnte nicht an die Leistung vom Samstag anknüpfen.

Aufrufe: 020.4.2022, 12:39 Uhr
Andreas HoferAutor