– Foto: Timo Babic

Schließung der städtischen Sportstätten in Bochum

Oberliga: Ab dem 26. Oktober ist kein Trainings- und Spielbetrieb mehr gestattet.

Am Abend teilte die Stadt Bochum mit, dass ab dem 26. Oktober alle städtischen Sportanlagen geschlossen werden. Als Grund verwies die Stadt auf die ansteigenden Corona-Fallzahlen.

Die Mitteilung der Stadt im Wortlaut:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

die weitere Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland macht es notwendig, Maßnahmen und Handlungsempfehlungen ständig an die neusten Entwicklungen anzupassen.
Aufgrund der aktuellen Lage hat der Krisenstab der Stadt Bochum entschieden, dass ab dem 26.10.2020, bis auf Weiteres die städtischen Sportanlagen geschlossen sind.
Dies bedeutet, dass der gesamte Trainings- und Spielbetrieb einzustellen ist und keinerlei Veranstaltungen in diesen Bereichen durchgeführt werden dürfen.
Es wird darauf hingewiesen, dass eine Stornierung der bereits zugewiesenen Nutzungszeiten nicht erforderlich ist.
Sobald absehbar ist, dass der Betrieb auf den städtischen Sportstätten wieder aufgenommen werden kann, werden wir Sie unverzüglich informieren.
Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus erfahren Sie u.a. auf der Homepage der Stadt Bochum.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Mario Albers
Stadt Bochum"

1568 Aufrufe23.10.2020, 18:33 Uhr
Marcel EichholzAutor

Verlinkte Inhalte