– Foto: Sascha Köppen

In der jüngeren Altersklasse mitkicken, wenn eigene fehlt

NFV überarbeitet Bestimmungen der Altersklasseneinteilung

Der Jugendausschuss des Niedersächsischen Fußballverbandes ergänzt die Bestimmungen der Altersklasseneinteilung: Nun können auf Kreisebene pro Spiel bis zu zwei Spieler (bei geringerer Mannschaftsstärke als elf ein Spieler) aus dem jeweils jüngeren Jahrgang der D- bis A-Junioren in der jeweils niedrigeren Altersklasse eingesetzt werden.
Betreffende Spieler dürfen nicht bereits ein Zweitspielecht nutzen. Im eigenen Klub oder in der eigenen Jugendspielgemeinschaft darf in der höheren Altersklasse keine Mannschaft zum Spielbetrieb gemeldet sein. Eine Vorab-Anmeldung beim Kreisjugendausschuss ist erforderlich. Nutzt ein Team den Passus, verwirkt es sein Aufstiegsrecht und erhält gegebenenfalls keinen Meistertitel.

Der Jugendausschuss hatte seinen Antrag damit begründet, dass mit Hilfe der Ergänzung Überhangspieler in den Vereinen behalten werden und nicht mit Zweitspielrecht an andere Vereine „abgeschoben“ werden müssen. Zudem soll hierdurch auch ein Abwenden dieser Spieler vom Fußball verhindert werden.
Aufrufe: 1.11.2020, 18:29 Uhr
Neue Osnabrücker ZeitungAutor

Verlinkte Inhalte