Frauen des TSV Grafing weiter ohne Sieg - TSV Aßling siegt erneut

„Es ist fast jeden Spieltag das selbe – Satz mit X“

Die Grafinger Fußballfrauen laufen in der Bezirksliga weiter dem ersten Saisonsieg hinterher. Auch gegen die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf gab es nichts zu holen. „Es ist fast jeden Spieltag das selbe – Satz mit X“, haderte TSV-Trainer Robert Haseitl. „Wir sind gut drin im Spiel“, doch die Gäste, die optisch überlegen waren, „machen zwei Tore (35./81.) aus wenig, weil die Abstimmung untereinander nicht stimmt“. Es sei ärgerlich, helfe aber nichts, so der Coach. „Wir treffen keinen Bus aus aussichtsreichen Positionen.“ Der TSV bleibt auf einem Abstiegsplatz hängen.

TSV Aßling – SpVgg Attenkirchen 2:1

Vor 120 Zuschauern (die Gäste kamen per Bus und mit 50 Fans) hat der TSV seinen vierten Dreier der Saison gelandet. Nach einem 0:1-Rückstand durch einen Freistoß (4.) waren die Aßlingerinnen wach. „Wir konnten uns nicht nur Feldüberlegenheit erarbeiten, sondern auch einige Torchancen“, freute sich Coach Laszlo Ziegler. Miriam Rinsers Doppelpack (16./30.) drehte die Bezirksliga-Partie um. „Über das ganze Spiel und von den Chancen her gesehen, war der Sieg verdient, aber auch natürlich Glück und ein Riesenkampf von uns“, war Ziegler sehr glücklich und stolz auf seine Elf. (ola)

Aßling: Kaltner, Deliano, Höher, Henke, Riedl, L. Geißinger, Voglrieder, Funkenhauser, Wimmer, Resch, Rinser; Loidl, Kainz, M. Geißinger-Sowa.

Aufrufe: 019.10.2021, 08:57 Uhr
Olaf HeidAutor

Verlinkte Inhalte