– Foto: Thomas Rinke

Ewige Tabelle der Kreisliga A Marburg

+++ KREISLIGA A MARBURG +++ Gewertet wurden alle Spielzeiten seit der Saison 2009/10 +++ Spitzenreiter der ewigen Tabelle ist der aktuell Elfte der KLA +++

In letzter Zeit wurden viele Ligen genauestens unter die Lupe genommen, so nun auch die Kreisliga A Marburg. In mühevoller Kleinstarbeit wurden die einzelnen Abschlusstabellen seit der Saison 2009/10 zu einer Gesamttabelle zusammengeführt. Kleiner Fakt am Rande: Bis zur Saison 2012/13 hieß die Liga lediglich Kreisliga, ehe sie den Namen des Kreises, in diesem Fall Marburg, explizit hinzubekommen hat. Andere kennen sie vielleicht auch noch unter dem Namen KIA A-Liga Marburg. Der „ewigen Tabelle“ tut dies beim Blick auf das Ergebnis keinen Abbruch.

Auf dem goldenen Thron der letzten zehn Jahre sitzt der aktuelle Tabellenelfte der Kreisliga A Marburg, der RSV Roßdorf. Dicht gefolgt vom aktuell sieben Plätze besser positionierten SV Mardorf, der sich zurecht mit 11 Spielzeiten und insgesamt 334 gespielten Partien als Methusalem der Kreisliga A Marburg bezeichnen darf. Im Konzert der Big Five spielen außerdem zwei Kreisoberligisten, nämlich der aktuell Tabellenfünfzehnte SV Borussia Momberg sowie der Tabellenzweite FSV Cappel, mit. Der fünftplatzierte der „ewigen Tabelle“, der FSV Schröck II hat aktuell nur eine Herrenmannschaft, die in der Gruppenliga Gießen/Marburg sein Unwesen treibt.


Nimmt man punktetechnisch gesehen den BSF Richtsberg-MR, TSV Erksdorf II und den SF/BG Marburg II aus der Wertung, die jeweils nur eine beziehungsweise zwei Saison(s) in der KLA Marburg verweilten, ist der FSV Cappel trotz sechs Saisons mit einem Schnitt von 2,12 Punkten pro Spiel das stärkste Team in diesen zehn Jahren. Einen Zweipunkteschnitt haben ebenfalls der FV Cölbe mit seinen fünf Saisons und 2,07 sowie der VfL Neustadt mit 2,01 Punkten und immerhin drei Saisons.


Das Team, dass in dieser Zeit so richtig in Torlaune war, ist die Spvgg. Rauischholzhausen mit einem Schnitt von 3,06 Toren pro Spiel. Hierfür wurden diesmal die Teams wie die SF/BG Marburg II, SG Lahnfels, BSF Richtsberg-MR und die Zweitvertretung vom TSV Eintracht Stadtallendorf ausgeschlossen, da sie entweder nur eine oder zwei Saison(s) in dieser Spielzeit vorzuweisen haben.


Zur Schießbude der Liga gehört der SV Bauerbach II mit einem Gegentorschnitt von 2,67 pro Spiel, wenn nur Teams die mindestens drei Spielzeiten in der KLA Marburg aufweisen, betrachtet werden. Von den 803 Gegentoren hat der SV Bauerbach in der aktuellen Saison und nur 19 gespielten Partien bereits 96 Gegentreffer hinnehmen müssen, sodass die noch nicht zu Ende gespielte Saison fast ein Achtel dieser Gesamtzahl ausmacht.


Bei der Betrachtung einzelner Saisons führen der SSV Hatzbach mit der Saison 2015/16 sowie der FV Cölbe mit der Saison 2012/13 und jeweils 27 Siegen in ihrer Spielzeit die Tabelle an. Der SSV Hatzbach hatte in dieser Saison mit +93 auch das best-erzielte Torverhältnis in der Betrachtung der zehn Jahren. Die meisten Tore innerhalb einer Saison erzielte die SF/BG Marburg II mit insgesamt 124. Für den Punkterekord innerhalb einer Spielzeit sorgte die Zweitvertretung des VfL Dreihausen mit 87 Punkten aus der Saison 2012/13. Dieser Rekord wird wahrscheinlich in nächster Zeit nicht zu knacken sein, da aktuell 30 Spieltage und nicht 34, als der VfL Dreihausen II diesen Bestwert aufstellte, stattfinden.



Aufrufe: 030.3.2020, 11:45 Uhr
Louis LambertAutor

Verlinkte Inhalte