2024-04-16T09:15:35.043Z

Allgemeines
Leandro Barreiro, von Beruf Überflieger
Leandro Barreiro, von Beruf Überflieger – Foto: paul@lsn.sarl (Archiv)

Sportlerwahl: der Fußball räumt ab!

Barreiro Sportler des Jahres, Luc Holtz Trainer des Jahres und FLF-Männer Mannschaft des Jahres

Am Donnerstag wurde das Geheimnis gelüftet und die luxemburgischen Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer und Mannschaft des Jahres bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Der luxemburgische Fußball hat bei der vom luxemburgischen Sportpresseverband sportspress.lu organisierten Wahl in fast allen Kategorien gewonnen. So wurde Nationalspieler Leandro Barreiro vom deutschen Bundesligisten 1.FSV Mainz 05 als bester Sportler des Jahres ausgezeichnet, eine Kategorie in der sein Mannschaftkollege Anthony Moris von der Union Saint-Gilloise (B) Dritter wurde.

Bei den Frauen gewann die Leichtathletin Patrizia van der Weken, Fußballnationalspielerin Laura Miller belegte Rang 8 der besten Sportlerinnen. Die FLF-Auswahl der Männer, die immer noch auf eine Qualifikation für die Euro 2024 hoffen kann, wurde mit Abstand als beste Mannschaft des Jahres gewählt und ihr Trainer Luc Holtz, der kürzlich seinen Vertrag bei der FLF verlängert hat, wurde Trainer des Jahres.

Die Laureaten

Sportler des Jahres

  1. Leandro Barreiro (Fußball), 415 Punkte (5*)
  2. Victor Bettendorf (Reitsport), 223 (2)
  3. Anthony Moris (Fußball), 169 (1)
  4. Charel Grethen (Leichtathlethik), 165 (4)
  5. Alex Kirsch (Radsport), 121 (3)
  6. Bob Bertemes (Leichtathletik), 82
  7. Ben Kovac (Basketball), 81
  8. Grégoire Munster (Automobilsport), 43
  9. Flavio Gianmitte (Fechten), 32
  10. Gregor Payet (Triathlon), 17
  11. Nicolas Wagner Ehlinger (Reitsport), 2

Sportlerin des Jahres

  1. Patrizia van der Weken (Leichtathletik), 360 (2)
  2. Jeanne Lehair (Triathlon), 346
  3. Marie Schreiber (Radsport), 220 (1)
  4. Jenny Warling (Karate), 127
  5. Vera Hoffmann (Leichtathletik), 89 (3)
  6. Ni Xia Lian (Tischtennis), 85
  7. Mariya Shkolna (Bogenschießen), 46
  8. Laura Miller (Fußball), 40 (5)
  9. Christine Majerus (Radsport), 35 (4)
  10. Céleste Mordenti (Kunstturnen), 1

Mannschaft des Jahres

  1. Nationalmannschaft der Männer (Fußball), 451 (3)
  2. Doppel Ni-De Nutte (Tischtennis), 211 (1)
  3. Doppel Shkolna-Seywert (Bogenschießen), 191
  4. Nationalmannschaft der Frauen (Tischtennis), 146 (2)
  5. Nationalmannschaft der Männer (Basketball), 119 (4)
  6. 3x3 der Frauen (Basketball), 118 (5)
  7. Davis-Cup-Team (Tennis), 113

Trainer des Jahres

  1. Luc Holtz (Fußball), 428 (1)
  2. Arnaud Starck (Leichtathletik), 264 (4)
  3. Ken Diederich (Basketball), 226 (3)
  4. Tommy Danielsson (Tischtennis), 225 (2)
  5. Dan Lorang (Radsport & Triathlon), 206 (5)

* In Klammern hinter der Punktzahl finden sich die Platzierungen der Wahl von FuPa Luxemburg.

Weitere Auszeichnungen

Prix du Jeune Espoir

  • Ethis Etute (Basketball)
  • Finn Kemp (Schwimmen)

Prix Sport et Handicap

  • Steve Nothum (Sportschießen)

Prix Ultra Sport

  • Pit van Rijswijck (Laufen)

Ehrenpreis

  • Suzie Godart (Radsport)

__________________

FuPa Luxemburg in anderen Sprachen auf Social Media

Lëtzebuergesch: Facebook – Français: Instagram – English: X (ehem. Twitter)

Aufrufe: 08.12.2023, 08:50 Uhr
Paul KrierAutor