Die Sportfreunde Hamborn kämpfen beim VfB Speldorf um den Einzug in den Niederrheinpokal.
Die Sportfreunde Hamborn kämpfen beim VfB Speldorf um den Einzug in den Niederrheinpokal. – Foto: Stefan Kratzer

VfB Speldorf und Sportfreunde Hamborn spielen um den Niederrheinpokal

Die Landesliga-Konkurrenten VfB Speldorf und Sportfreunde Hamborn kämpfen am Mittwochabend um den Einzug in den Niederrheinpokal - Der Sieger empfängt bereits am Mittwoch darauf den Oberligisten TSV Meerbusch.

Der Schweinsgalopp zur Qualifikation für den Niederrheinpokal geht am Mittwochabend zu Ende, wenn zwischen den Landesligisten VfB Speldorf und Sportfreunde Hamborn 07 der letzte Teilnehmer für die erste Runde des Verbandspokals ermittelt wird.

Coronabedingt hatte sich die Ausführung der letzten vier Pokalrunden seit Oktober letzten Jahres verzögert, die dann ab dem 8. August 2021 quasi im Wochenrhythmus nachgeholt wurden, damit der Niederrheinpokal pünktlich am 22. September starten kann. Eine nicht unerhebliche Mehrbelastung für die teilnehmenden Vereine.

Der VfB Speldorf musste sogar einmal „nachsitzen“, da die Achtelfinalpartie beim Bezirksligisten Mülheimer SV 07 wegen einzelner Corona-Fälle im Team verschoben werden musste. Das Team von Julien Schneider musste am vergangenen Donnerstag nochmal ran. Speldorf machte es in Mülheim nach einer 6:0 Führung zu Pause im zweiten Durchgang noch einmal spannend, setzte sich am Ende aber doch noch mit 6:3 beim MSV 07 durch und qualifizierte sich für das Viertelfinale. Nun kommt es also zu einer Neuauflage des Spiels zur Liga-Eröffnung zwischen Speldorf und Hamborn, das die Löwen überraschend deutlich mit 7:1 für sich entscheiden konnten.

Im Pokal wird ein ähnliches Resultat aus mehreren Gründen nicht zu erwarten sein. Angefangen damit, dass das Ergebnis den Spielverlauf nicht ganz richtig wiedergab, über die Tatsache, dass die Löwen vor heimischem Publikum spielen konnten und ihre Chancen eiskalt nutzten, während die gleichwertig auftretenden und bis zum Ende kämpfenden Speldorfer an ihrer Abschlussschwäche und Löwen-Keeper Dominik Schäfer verzweifelten. Der VfB hat sich nach der Auftaktpleite in Hamborn mittlerweile in der Meisterschaft warm gespielt, und konnte nach drei Siegen in Folge - davon zuletzt ein klarer 4:0 Erfolg gegen den vormaligen Spitzenreiter SpVgg Steele -, nicht nur an den Löwen in der Tabelle vorbeiziehen, sondern auch die Tabellenspitze erobern. Hamborn 07 kam nach dem Kantersieg gegen Speldorf in der Liga über drei Unentschieden in Folge nicht hinaus und tritt ein wenig auf der Stelle.

Die Karten werden am Mittwoch neu gemischt, das Ergebnis ist absolut offen. Zudem hat der Pokal ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Anstoß ist um 19.00 Uhr auf der Sportanlage an der Saarner Straße, Saarner Str. 326, 45478 Mülheim. Der Sieger der Partie empfängt übrigens bereits am Mittwoch darauf in der ersten Runde des Niederrheinpokals den Oberligisten TSV Meerbusch. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Aufrufe: 015.9.2021, 08:00 Uhr
Sportfreunde HambornAutor

Verlinkte Inhalte