F: Rinke
F: Rinke

Dünschede macht großen Schritt Richtung A-Liga

Sportfreunde schlagen Dahl-Friedrichsthal im Spitzenspiel

FSV Gerlingen II - SG Lütringhausen/Oberveischede/Kleusheim 0:1
Ogün Kocin (54.) gelang der goldene Treffer für die weiterhin auf Rang 13 liegenden Gäste. „Das Spiel war auf beiden Seiten extrem zerfahren, deshalb hätten wir uns auch nicht beschweren dürfen, wenn es am Ende Unterschieden ausgegangen wäre“, erklärte SG-Coach Jürgen Hundt nach der Begegnung mit dem Tabellenachten. Gewonnen habe man lediglich, weil man nie aufgehört habe, „Gas zu geben“ und „alles rein zu werfen“. Der Treffer fiel letztendlich aus einer Kontersituation. Gerlingens Thomas Beutler (87.) sah nach einem Handspiel die Gelb-Rote-Karte.

Schiedsrichter: Sefa Colak
Tore: 0:1 Ogün Kocin (54.)


SC Drolshagen II - SG Finnentrop-Bamenohl 12/27 II 6:2
Die weiterhin auf Rang 14 liegenden Drolshagener feierten gegen den Tabellenelften einen überraschend deutlichen Heimerfolg. Pasquale Campione (8.) brachte die Hausherren per Eigentor in Führung. Die übrigen Treffer auf Seiten des SC gelangen Felix Ludmar Franke (11., 51. und 58.), der seine Torausbeute in der Saison 18/19 durch den Dreierpack auf elf Treffer ausbaute, Spielertrainer Alexander Ziegeweidt (57.) und Ralf Luca Baltes (88.). Für Finnetrop/Bamenohl netzten Luca Tim Berkowitz (22.) und Pascal Bönninghoff (87.). Trotz des Sieben-Punkte-Polsters auf den Vorletzten, den SV Ottfingen 2., muss die Truppe von Coach Ziegeweidt weiterhin um den Klassenerhalt fürchten. Die genaue Anzahl an Mannschaften, die aus der A-Liga nach unten kommen, steht noch nicht fest.

Schiedsrichter: Fabian Hacke (SV Maumke)
Tore: 1:0 (8. Eigentor), 2:0 Felix Ludmar Franke (11.), 2:1 Luca Tim Berkowitz (22.), 3:1 Felix Ludmar Franke (51.), 4:1 Alexander Ziegeweidt (57.), 5:1 Felix Ludmar Franke (58.), 5:2 Pascal Bönninghoff (87.), 6:2 Ralf Luca Baltes (88.)


RW Ostentrop-Schönholthausen - SV Rahrbachtal 2:5
Die Gäste kamen von Beginn an besser in die Partie und trafen in Person von Philipp Scheppe (19.) zur Führung. Dem überragenden Moritz Färber (42., 47. und 84.) gelang ein Hattrick. Den Schlusspunkt für den SV setzte Top-Torjäger Steven Weiskirch (87.). Auf Seiten der Hausherren traf Martin Franke (68.) per Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:3. Der andere „rot-weiße“ Treffer gelang Lars Schulte (85.). An der Tabellensituation beider Clubs ändert das torreiche Duell nichts. Ostentrop/ Schönholthausen rangiert mit 33 Zählern weiterhin auf Platz 9. Rahrbachtal ist mit 50 Punkten noch immer Vierter.

Schiedsrichter: Frank Brunne (RSV Listertl)
Tore: 0:1 Philipp Scheppe (19.), 0:2 Moritz Färber (42.), 0:3 Moritz Färber (47.), 1:3 Martin Franke (68. Foulelfmeter), 1:4 Moritz Färber (84.), 2:4 Lars Schulte (85.), 2:5 Steven Weiskirch (87.)


Sportfreunde Dünschede - SV Dahl-Friedrichsthal 3:2
„Wir hatten in der ersten Hälfte leichte Feldvorteile, haben unsere Chancen, auch dadurch bedingt, dass nicht alle meiner Spieler in Topform waren, aber nicht konsequent genug genutzt. In Durchgang zwei waren wir nach den beiden schnellen Gegentreffern K.o.“, resümierte Gäste-Coach Kris Stremmel die Partie gegen den Tabellenführer. Enis Licina (17.) brachte die Hausherren in Führung, ehe Top-Torschütze Chris Hardenack (40.) der Ausgleichstreffer für den SV gelang. Nach dem Seitenwechsel trafen Michael Kujawa (55.) und Mehmet Kalkan (61.) zum Doppelschlag für Dünschede. Wenige Sekunden vor Schluss erzielte Hardenack (90.+5) noch seinen zweiten Treffer des Tages. Stremmel: „Die Gegentore resultierten aus Stellungsfehler, das war etwas unglücklich. Insgesamt ist das Ergebnis aber schon gerecht, da die Sportfreunde ihre Chancen eiskalt genutzt haben.“ Durch die Niederlage im Spitzenspiel verlieren die Gäste an Boden und rangieren mit 52 Zählern fortan nur noch auf dem 3. Rang. Die Hausherren bestätigen mit aktuell 59 Punkten ihre Position an der Spitze.

Schiedsrichter: Marcel Kaufmann (BW Hillmicke)
Tore: 1:0 Enis Licina (17.), 1:1 Chris Hardenack (40.), 2:1 Michael Kujawa (55.), 3:1 Mehmet Kalkan (61.), 3:2 Chris Hardenack (90.)


SG Rhode/Biggetal - TV Rönkhausen 1:3
Während Hälfte eins den auf Rang 6 liegenden Gästen gehörte, war die SG im zweiten Durchgang spielbestimmend. Die Tore fielen nach einer frühen Führung, erzielt von Eike Stute-Sönnecken (6.), aber nur noch auf Seiten des TV. Christian Rath (22.) und Ardijan Tusha (33.) drehten die Partie noch vor dem Pausenpfiff zugunsten des Tabellensechsten. Kurz vor Schluss erhöhte Patrick Klein (90.) auf 3:1. „Das Resultat ist extrem ärgerlich, da alle drei Treffer aus individuellen Fehlern fielen. Wir haben, besonders in den zweiten 45 Minuten, große Chancen zum Ausgleich gehabt, diese aber nicht nutzen können“, äußerte sich SG-Trainer Ricco Holz.

Schiedsrichter: Thomas Schücke (FSV Gerling.) - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Eike Stute-Sönnecken (6.), 1:1 Christian Rath (22. Foulelfmeter), 1:2 Ardijan Tusha (33.), 1:3 Patrick Klein (90.)


SG Saalhausen/Oberhundem - VSV Wenden II 2:0
„Die Sturmreihe der SG ist einfach gefährlicher als unsere. Das war der ausschlaggebende Punkt für die Niederlage“, sagte Wendens Trainer Christoph Clemens nach dem 0:2 gegen den Tabellenzweiten. Von den Spielanteilen her war die Partie fast über die gesamten 90 Minuten ausgeglichen. Lediglich vor dem Kasten zeigten die Hausherren, warum sie fortan Verfolger Nummer eins der Sportfreunde Dünschede sind. Daniel Mönning (12.) besiegte Wendens Keeper Andreas Klein in Hälfte eins nach einem langen Ball, um zur Führung zu treffen, ehe er nach dem Seitenwechsel (49.) einen Abwehrfehler der Gäste ausnutzte, um auf 2:0 zu erhöhen. Den Hausherren fehlen mit aktuell 53 Zählern auf dem Konto nur 6 Punkte auf den Tabellenführer. Wenden 2. rangiert mit 40 Zählern weiterhin auf Platz 7.

Schiedsrichter: Albert Stahlhacke (FC Schreib.)
Tore: 1:0 Daniel Mönnig (12.), 2:0 Daniel Mönnig (49.)

Aufrufe: 014.4.2019, 18:52 Uhr
Silas MünkerAutor

Verlinkte Inhalte