Die SpVgg Landshut ist zurück im Trainingsbetrieb
Die SpVgg Landshut ist zurück im Trainingsbetrieb – Foto: Norbert Herrmann

"Spiele" hat Training aufgenommen und liebäugelt mit Platz 2

Die Endler-Truppe startet durchaus ambitioniert in die Frühjahrsvorbereitung

Neun Wochen Winterpause sind abgehakt, Am Dienstagabend startete die SpVgg Landshut mit den Vorbereitungen für das am 4. März beginnende Landesliga-Restprogramm. Erstmals nach zuletzt längeren Verletzungspausen waren auch Marcus Plomer, Robin Oswald und David Löffler wieder mit dabei, die sich ebenso wie ihre Teamkollegen in den ersten noch lockeren Übungseinheiten mit viel Ehrgeiz ins Zeug legten. Dagegen fehlte Abwehrstütze Robin Justvan, der kürzlich an der Schulter operiert wurde und voraussichtlich für den Rest der Saison ausfallen wird.

Als Rangvierter mit nur zwei Punkten Rückstand zum Zweiten TSV Ampfing liegt die „Spiele“ weiterhin vielversprechend im Rennen um einen Aufstiegsplatz. Im Kampf um die Meisterschaft droht der gegenüber den Schwarz-Weißen mit zehn Zählern Vorsprung führende SV Bruckmühl allerdings zu enteilen. "Wir wollen vordergründig unsere Position im Vorderfeld der Tabelle festigen und daneben mit einem breiten Kader versuchen, die Chance für die Aufstiegsrelegation zu wahren“, lautet die Zielsetzung von Sportvorstand Benedikt Neumeier. Für Trainer Cheftrainer Christian Endler sind diesbezüglich die ersten drei Partien nach dem Wiederauftakt ausschlaggebend: "Das gilt ebenfalls für die Konkurrenz und ich hoffe, dass wir erfolgreich aus den Startlöchern kommen."


"Wir werden nochmals Vollgas geben und alles dafür tun, um hierfür die nötigen Punkte zu holen“, verspricht auch Kapitän Alex Hagl. "Schließlich haben wir schon gezeigt, dass wir in der Lage sind, jeden Gegner zu schlagen“, fügte er voller Zuversicht hinzu. In den nächsten Wochen erwarten ihn und seine Mannschaftskameraden schweißtreibende Übungseinheiten und mehrere Testspiele. Los geht’s mit einem ersten Probelauf am 4. Februar um 14 Uhr beim Bayernligisten VfB Hallbergmoos-Goldach. Die weiteren Vorbereitungsspiele: 11.2. gegen den TuS Walburgskirchen, 12.2. gegen den SV Landau, 18.2. gegen den SV Neufraunhofen, 19.2. gegen Türk Gücü Straubing (Beginn jeweils um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im SZ-West). Schließlich steigt als Generalprobe an gleicher Stelle am 25.2. um 13 Uhr das Quali-Treffen im Verbands-Totopokal gegen den Südwest-Landesligisten FC Ehekirchen.

Aufrufe: 025.1.2023, 14:50 Uhr
Norbert HerrmannAutor