Der TuS Dexheim (blau) verliert das Duell mit dem FC Nackenheim mit 2:4.
Der TuS Dexheim (blau) verliert das Duell mit dem FC Nackenheim mit 2:4. – Foto: Dan Kokoscha

Spielabbruch in der A-Klasse

Duell zwischen SG Gensingen/Grolsheim und TSV Stadecken-Elsheim wird in Spielminute 87 abgebrochen +++ FC Aksu-Diyar-Spor bewahrt Sieben-Punkte-Vorsprung

MAINZ-BINGEN. Am Vorrunden-Finale in der A-Klasse Mainz-Bingen wurde die Partie SG Gensingen/Grolsheim gegen TSV Stadecken-Elsheim beim Stand von 4:4 in der 87. Minute nach tumultartigen Szenen abgebrochen. Die Partie war zuvor schon hart umkämpft und hitzig gewesen – die Gensinger waren zu diesem Zeitpunkt nach zwei Platzverweisen in doppelter Unterzahl.

Alle Hintergründe zum Spielabbruch lest ihr in diesem plus-Artikel der Allgemeinen Zeitung.

An der Spitze wahrte Primus FC Aksu-Diyar-Spor (4:2 gegen FSV Alemannia Laubenheim) seinen Sieben-Punkte-Vorsprung auf die TSG Bretzenheim 46 II (4:0 gegen FC Schwabsburg), während der FV Budenheim (1:2 gegen TSV Wackernheim) auf Rang drei abrutschte. Das Duell SV Ober-Olm gegen SG Sponsheim/Dromersheim fiel aus, weil die Gäste massive Personalprobleme plagen. „Aufgrund einer Vielzahl von Verletzten und Kranken haben wir keine Mannschaft zusammengekriegt“, so Mathias Diderich, Sportlicher Leiter der SG. „Deswegen haben wir das Spiel beim Verband abgesagt.“

FV Budenheim – SG Harxheim/Gau-Bischofsheim 3:1 (1:1). – Vor 150 Zuschauern gingen die Gäste nach einem individuellen Fehler des FVB früh in Führung. „In der zweiten Halbzeit haben wir etwas klarer gespielt“, berichtete FVB-Sprecher Vincent Weiß. „Nick Pio Murana nagt mit einem Klasse-Abschluss in den Winkel für die Entscheidung gesorgt,“
Tore: 0:1 Nico Schmitt (5.), 1:1 Vincent Weiß (43., 23-Meter-Schuss), 2:1, 3:1 Nick Pio Murana (71., 83.).

TuS Dexheim – SG Bingerbrück/Weiler 4:0 (2:0). – 70 Zuschauer sahen, wie die Bangert-Elf vier Gegentreffer durch Dominic Hannewald (7.), Nico Lang (27.), Linus Knuf (57.) und Moritz Emrich (83.) kassierte. „Danke an Bingerbrück, dass sie einer Verlegung unter der Woche bei einer so weiten Anreise zugestimmt haben“, kommentierte Dexheims Coach Eric Oehler. „Dass sich das jetzt für die Gäste nicht zwingend gut anfühlt, kann ich nachvollziehen. Unser Anlaufverhalten war aber sehr gut und unsere Standards waren extrem sauber. Diesmal hat viel gepasst.“
FC Basara Mainz- SG Bingerbrück/Weiler 4:2 (2:0). – Basara-Trainer Gennadiy Smelyanskyy hatte ein „super Spiel“ seiner Jungs gesehen. „Vor allem war es vor 50 Zuschauern ein richtig starker Auftritt von Stürmer Takashi Yamashita, dem man seine Erfahrung einfach anmerkt“, sagte Smelyanskyy. „Er hat ein starkes Sturmduo mit Robin Göbel gebildet. Meine Mannschaft hat sich für diese starke Leistung in einem sehr fairen Spiel endlich mal wieder mit einem Sieg belohnt.“
Tore: 1:0 Takashi Yamashita (6., nach Zuspiel von Robin Göbel), 2:0 Frank Drawe (24., nach Zuspiel von Göbel), 2:1 Jannik Heuser (50.), 3:1 Hayate Sato (53., nach Zuspiel von Yamashita), 3:2 Bastian Theis (65.), 4:2 Sato (75. Foulelfmeter nach Foul an Yamashita).
TSG Bretzenheim 46 II – FC Schwabsburg 4:0 (2:0) – Vor 40 Zuschauern landete die TSG einen Dreier, der eindeutig unter die Kategorie „Arbeitssieg“ fällt. „Spielerisch war das unsere schwächste Leistung der vergangenen Wochen“, zeigte sich TSG-Teammanager Volker Müller nicht restlos begeistert.
Tore: 1:0 Redžo Krijedzorak (13.), 2:0 Rakeem Bott (43.), 3:0 Jan Schlegl (59.), 4:0 Krijedzorak (65.). Gelb-Rot: Justin Deis (FCS) wegen wiederholten Foulspiels (23.).
FC Aksu-Diyar-Spor Mainz – FSV Alemannia Laubenheim 4:2 (2:1). – „Wir sind gut ins Spiel gestartet und haben uns viele Chancen erarbeitet“, analysierte Aksu-Coach Ugur Yildirim. „Leider war unsere Chancenverwertung heute nicht gut. Daher konnten wir das Ergebnis vor 70 Zuschauern nicht ausbauen – und der Gegner ist länger im Spiel geblieben. Wir freuen uns schon auf das Topspiel am kommenden Sonntag gegen Budenheim und wollen unseren Vorsprung im letzten Spiel vor der Winterpause ausbauen.“
Tore: 1:0 Alexandru Mihai (5.), 1:1 Tom Lüdtke (35.), 2:1, 3:1, 4:1 Efe Mutlu (44., 52., 55.), 4:2 Fabian Louis Baro (78.).
FV Budenheim – TSV Wackernheim 1:2 (0:2). – „Nach einer sehr strittigen Entscheidung haben die Wackernheimer einen Elfer bekommen – damit hatte keiner gerechnet“, sagte FVB-Sprecher Vincent Weiß. Das Ding saß – 0:1. Nach einer Freistoß-Flanke köpften die Gäste vor 150 Fans sogar noch das 0:2. „Wir sind in der ersten Halbzeit nicht so wirklich ins Spiel gekommen“, urteilte Weiß. „Nach der Pause haben wir eigentlich ganz gut gespielt und hatten ein paar Chancen. Aber der Torwart von Wackernheim hat sehr, sehr gut gehalten in einigen Situationen. Glückwunsch an Wackernheim für diesen Sieg.“
Tore: 0:1 Elias Renz (17.), 0:2 Marc Koslowski (43., Kopfball nach Freistoß-Flanke), 1:2 Jannick Schwaab (90.+1).
TSG Hechtsheim – SG Harxheim/Gau-Bischofsheim 2:0 (1:0). – Die TSG bestimmte vor nur 30 Zuschauern das Spiel. „Wir haben zwei schöne Treffer erzielt“, freute sich Wolfgang Meyer, Sportlicher Leiter beim früheren Verbandsligisten.
Tore: 1:0, 2:0 Tobias Schuh (27., 77.).
FC Nackenheim – TuS Dexheim 4:2 (0:2) – „Ein verrücktes Spiel“, konnte es Jens Friederich, Sportlicher Leiter des FCN, nicht fassen. „Dexheim hat sich in der ersten Halbzeit vor 85 Zuschauern sehr stark präsentiert. Wir haben den Gästen viel zu viel Platz gelassen und verdient 0:2 zurück gelegen. In der zweiten Halbzeit war es gerade umgekehrt. Wir haben die Räume sehr gut genutzt und das nötige Glück erzwungen.“ Sein Fazit: „Ganz wichtige drei Punkte – und nach 0:2 wieder zurückzukommen ist einfach bärenstark.“ Tore: 0:1 Eigentor Isa Akdur (3.), 0:2 Kai König (22.), 1:2 Marvin Cardoso (59.), 2:2 Lukas Dittrich (64.), 3:2 Nik Heckelsmüller (72.), 4:2 Deniz Yilmaz (88.).

Aufrufe: 020.11.2022, 21:45 Uhr
Michael HeinzeAutor