2024-07-11T13:55:35.092Z

Spielbericht

Spektakuläre Schlussphase in Papenburg: Blau-Weiβ III siegt

Verlinkte Inhalte

Am gestrigen Abend wurde erneut auf Kunstrasen gespielt, weil es überall viel zu nass ist. Nicht in der Kleiststraße in Papenburg, wo die dritte Mannschaft des SC Blau-Weiß Papenburg mit 4:2 gegen die SG Eisten-Hüven/Berssen gewann.

Nicht mehr als fünfzehn Zuschauer besuchten das Spiel und die Mehrheit davon bestand aus Mitgliedern des SV Herbrum, die sehen wollten, wie sich die Konkurrenten in dieser Liga schlagen würden. In der 2. Kreisklasse Emsland-Nord ist es sehr spannend, wenn es um den zweiten Platz geht. An der Spitze liegt der SV Sigiltra Sögel, doch dann folgt der SV Herbrum. Die Papenburger kletterten durch den Sieg auf den vierten Tabellenplatz, während die Gäste des Tages auf dem sechsten Platz liegen.

Es war also ein Spitzenspiel und es zeigte sich: Beide Mannschaften waren ungefähr gleich stark und die Spielgemeinschaft lag sieben Minuten vor Spielende noch mit 2:1 vorne. Doch dann begann die Schlussoffensive der Papenburger: Drei Tore, davon eins in der letzten Spielminute und eins in der Nachspielzeit. Die Torschützen der Papenburger: Hanno Giessen, Jonas Daron, Felix Haake und der eingewechselte Dennis Brand.

Unglaublich, wie die Gäste das Spiel verschenkten. Offenbar dachten sie, sie hätten gewonnen, doch es kam ganz anders. Sowas ist sehr gefährlich gegen eine Mannschaft wie Blau-Weiß, die über starke Angreifer verfügt und sehr gut umschalten kann.

Aufrufe: 016.11.2023, 01:04 Uhr
Gerry GraveAutor