Foto: Schmidt
Foto: Schmidt

OSC nach der Pause in die Einzelteile zerlegt

Futsalkicker aus Bremerhaven verlieren in der Regionalliga gegen Vizemeister Hamburger Futsal-Club mit 5:16

BREMERHAVEN. Die Futsalkicker des OSC mussten in der Regionalliga gegen Vizemeister Hamburger Futsal-Club eine 5:16-Niederlage einstecken. Das hatten sich Trainer Roman Opalka und seine Mannschaft vor den Augen der Verbandsspitzen Björn Fecker und Michael Grell ganz anders vorgestellt.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass sich Präsident Fecker und Vizepräsident Grell einen Eindruck über die Atmosphäre in Bremerhaven verschafft haben“, sagte Opalka nach dem letzten Heimspiel des Aufsteigers, der sich am kommenden Sonnabend noch in Kiel vorstellen muss und erneut vor einer Doppelbelastung steht, da an diesem Tage auch die Futsal-Landesmeister-schaft in Bremen ausgespielt wird. „Da müssen wir irgendwie durch. Auch am Sonnabend hatte ich nur einen Aus-wechselspieler zur Verfügung, da noch Testspiele auf dem Programm standen. Bis zur Halbzeit (3:6) konnten wir noch mithalten. Nach dem Wechsel sind wir dann vom HFC vorgeführt worden, da die Kraft nicht mehr gelangt hat. Das war deprimierend“, fügte Opalka hinzu. Seine Mannschaft kam gut in die Partie und führte durch die Tore von Luan Muhaxheri (2) und Nehat Shalaj mit 3:2, aber die Gäste konnten postwendend durch Youness Ben Mustapha Sbou ausgleichen, der mit seinem Zwillingsbruder Youssef neun Tore in der Stadionhalle zum Kantersieg beitrug.

Niklas Kersten zum 4:8 (27.) und Nehat Shalaj zum 5:12 (32.) konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Damit steht der Hamburger Futsal-Club vor dem letzten Spieltag als Vizemeister fest, da Meister HSV-Panthers den Dritten FC Fortis mit 3:0 besiegte.

„Wir müssen uns in der kommenden Saison in der Breite des Kaders verbessern. Heute waren wir in der zweiten Halbzeit chancenlos. Da hat uns der HFC in unsere Einzelteile zerlegt“, so Opalka.

OSC Bremerhaven: Delmar da Rocha Nunes – Shalaj, Pauls, Mergim Nebihi, Kersten, Felipe Casanova, Luan Muhaxheri, Jeremy da Rocha Nunes.


Der vorletzte Spieltag



Aufrufe: 011.2.2018, 19:23 Uhr
FuPa Bremerhaven / Volker SchmidtAutor

Verlinkte Inhalte