So lief die Relegation 2014 auf Verbandsebene

UPDATE - 07.06.: Zur Landesliga: FT Schweinfurt, 1. SC Feucht, SV Fortuna Regensburg, TSV Aindling, SV Hebertsfelden und Kirchheimer SC schaffen Klassenerhalt

Das war die Relegation auf Verbandsebene 2014. Knapp gescheitert sind die Bayern-Amateure am Aufstieg in die 3. Liga. Der 1. FC Schweinfurt 05 hat den Regionalliga-Klassenerhalt geschafft, in der Relegation zur Bayernliga setzten sich der SV Alemannia Haibach, die DJK Vilzing und der BCF Wolfratshausen durch. Sechs von 13 Landesliga-Abstiegsreleganten schafften den Klassenerhalt, von den 15 Bezirksliga-Vizemeistern setzte sich einzig der VfL Frohnlach II durch.

Zur Liveticker-Übersicht der Partien des heutigen Tages


Relegation zur 3. Liga

(6 Mannschaften spielen um 3 Plätze)
(
mit Hin- und Rückspiel im Europapokal-Modus*)

Relegation - Hinspiele: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: TSG Neustrelitz
- FSV Mainz 05 II 0:2 (0:1)
Spiel 2:
SG Sonnenhof Großaspach - VfL Wolfsburg II 0:0
Spiel 3: SC Fortuna Köln - FC Bayern München II 1:0 (0:0)

Relegation - Rückspiele: (Sonntag, 1. Juni)
Spiel 1: FSV Mainz 05 II - TSG Neustrelitz 3:1 (1:0) (Hin: 2:0)
Spiel 2:
VfL Wolfsburg II - SG Sonnenhof Großaspach 0:1 (0:0) (Hin: 0:0)
Spiel 3:
FC Bayern München II - SC Fortuna Köln 2:1 (1:0) (Hin: 0:1)

Der FSV Mainz 05 II, die SG Sonnenhof Großaspach und der SC Fortuna Köln sind für die 3. Liga 2014/15 qualifiziert.








Relegation zur Regionalliga Bayern


Wer qualifiziert sich für die Regionalliga Bayern-Saison 2014/15?

  • Die bayerischen Direktabsteiger aus der 3. Liga (1)
  • Die Regionalligateams auf den Plätzen 2 bis 14 (13)
  • Die Direktaufsteiger aus der Bayernligen Nord/Süd (2)
  • Der bayerische Verlierer der Aufstiegsrunde zur 3. Liga (1)
  • Die Sieger der Relegation zur Regionalliga Bayern (1)

(Soll-)Teilnehmerzahl 2014/15: 18 Vereine

Relegations-Szenario: Weil sich der FC Bayern München II in der Relegation zur 3. Liga nicht durchsetzen konnte, spielen die beiden Regionalliga-Abstiegsreleganten mit den beiden Bayernliga-Spitzenteams um nur einen freien Regionalliga-Platz 2014/15.


Wie läuft die Relegation zur Regionalliga Bayern (4. Spielklassenebene) ab?
(4 Mannschaften spielen um einen Platz)
(mit Hin- und Rückspiel im Europapokal-Modus*)


Relegation - 1. Runde - Hinspiele: (Dienstag, 27. Mai)
Spiel 1: FC Pipinsried - TSV 1860 Rosenheim 2:2 (1:0)
Spiel 2: TSV Aubstadt - 1. FC Schweinfurt 05 2:3 (0:2)

Relegation - 1. Runde - Rückspiele: (Freitag, 30. Mai)
Spiel 1: TSV 1860 Rosenheim - FC Pipinsried 1:0 (0:0) (Hin: 2:2)
Spiel 2: 1. FC Schweinfurt 05 - TSV Aubstadt 4:1 (2:0) (Hin: 3:2)


Relegation - 2. Runde - Hinspiel: (Dienstag, 3. Juni)
Spiel 3: TSV 1860 Rosenheim - 1. FC Schweinfurt 05 0:1 (0:0)

Relegation - 2. Runde - Rückspiel: (Freitag, 06. Juni)
Spiel 3: 1. FC Schweinfurt 05 - TSV 1860 Rosenheim 5:1 (2:0) (Hin: 1:0)


Der 1. FC Schweinfurt 05 ist qualifiziert für die Regionalliga Bayern 2014/15.









Relegation zu den Bayernligen Nord/Süd


Wer qualifiziert sich für die Bayernliga-Saison 2014/15?

  • Die Direkt-Absteiger aus der Regionalliga Bayern (3)
  • Die Bayernligateams bis Platz 13 - mit Ausnahme der Regionalliga-Direktaufsteiger bzw. Aufstiegsreleganten (22)
  • Der FSV Erlangen-Bruck entgeht als punktbester Tabellen-14. der Abstiegsrelegation (1)
  • Die Direktaufsteiger aus den Landesligen (5)
  • Die Verlierer der Relegation zur Regionalliga Bayern (3)
  • Die Sieger der Relegation zu den Bayernligen (3)

Teilnehmerzahl 2014/15: 37 Vereine


Wie läuft die Relegation zu den Bayernligen (5. Spielklassenebene) ab?
(10 Mannschaften spielen in drei regionalen Gruppen um insgesamt 3 Plätze)
(mit Hin- und Rückspiel im Europapokal-Modus*)

In der Relegation zu den Bayernligen werden in einer regionalen Gruppe mit vier Mannschaften und in zwei regionalen Gruppen mit je drei Mannschaften insgesamt drei freie Plätze ausgespielt. Der niederklassige Relegant erhält im Zweitrunden-Hinspiel Heimrecht.


Regionale Gruppe Nord - 1. Runde - Hinspiele: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: FC Viktoria Kahl - SpVgg Selbitz 1:0 (0:0)
Spiel 2:
FSV Stadeln - SV Alemannia Haibach 0:3 (0:2)

Regionale Gruppe Nord - 1. Runde - Rückspiele: (Samstag, 31. Mai)
Spiel 1: SpVgg Selbitz - FC Viktoria Kahl 1:3 (1:2)
(Hin: 0:1)
Spiel 2:
SV Alemannia Haibach - FSV Stadeln 2:2 (1:0) (Hin: 3:0)

Regionale Gruppe Nord - 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 3: FC Viktoria Kahl - SV Alemannia Haibach 1:2 (1:1)

Regionale Gruppe Nord - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3: SV Alemannia Haibach - FC Viktoria Kahl 1:1 (0:1) (Hin: 2:1)



Regionale Gruppe Mitte - 1. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1:
TSV Nördlingen - FC Affing 3:2 (2:2)
Freilos: DJK Vilzing

Regionale Gruppe Mitte - 1. Runde - Rückspiel: (Samstag, 31. Mai)
Spiel 1:
FC Affing - TSV Nördlingen 2:1 (1:0) (Hin: 2:3)
Freilos: DJK Vilzing

Regionale Gruppe Mitte - 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 2:
DJK Vilzing - FC Affing 2:2 (0:0)

Regionale Gruppe Mitte - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 2:
FC Affing - DJK Vilzing 0:1 (0:1) (Hin: 2:2)



Regionale Gruppe Süd - 1. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: TuS Holzkirchen - FC Ismaning 1:0 (1:0)
Freilos: BCF Wolfratshausen

Regionale Gruppe Süd - 1. Runde - Rückspiel: (Samstag, 31. Mai)
Spiel 1: FC Ismaning - TuS Holzkirchen 1:1 (0:0) (Hin: 0:1)
Freilos: BCF Wolfratshausen

Regionale Gruppe Süd - 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 3: TuS Holzkirchen
- BCF Wolfratshausen 0:0

Regionale Gruppe Süd - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3:
BCF Wolfratshausen - TuS Holzkirchen 2:1 (2:0) (Hin: 0:0)


Der SV Alemannia Haibach, die DJK Vilzing und der BCF Wolfratshausen sind qualifiziert für die Bayernligen 2014/15.



Der punktbessere Tabellen-14. der beiden Bayernligen:

FSV Erlangen-Bruck (Nord) - 34 Spiele - 37 Punkte (Klassenerhalt)
----------------------------------------------------------------------
BCF Wolfratshausen (Süd) - 34 Spiele - 36 Punkte (Freilos Runde 1)


Der punktbessere Tabellen 15. der beiden Bayernligen:

SpVgg Selbitz (Nord) - 34 Spiele - 35 Punkte (Freilos aus geogr. Gesichtspunkten nicht erteilt)
-----------------------------------------------------------------------
FC Affing (Süd) - 34 Spiele - 30 Punkte








Relegation zu den Landesligen NO/NW/M/SW/SO


Wer qualifiziert sich für die Landesliga-Saison 2014/15?

  • Die Direkt-Absteiger aus den Bayernligen (2)
  • Die Landesligateams auf den Plätzen 3 bis Platz 13 (55)
  • Die beiden punktbesten Landesliga-14. entgehen der Abstiegsrelegation (2)
  • Die Direktaufsteiger aus den Bezirksligen (15)
  • Die Verlierer der Relegation zu den Bayernligen (7)
  • Die Sieger der Relegation zu den Landesligen (7)

Teilnehmerzahl 2014/15: 88 Vereine (weil der BC Aichach und der SV Wacker Burghausen II seine Mannschaft komplett zurückzieht)

Relegations-Szenario: Die Relegation bestreiten 13 Vereine aus den Landesligen + 15 Vereine aus den Bezirksligen. Sie bilden 7 regionale Gruppen zu je 4 Mannschaften. In zwei Runden erhält jeder der sieben Regional-Gruppensieger ein Ticket für die Landesliga-Saison 2014/15. Modus - Gruppenfinals: Der niederklassige, bei Klassengleichheit der in der Abschlusstabelle schlechter platzierte Verein, bzw. der erstgezogene Verein besitzt im Hinspiel Heimrecht.


Wie läuft die Relegation zu den Landesligen (6. Spielklassenebene) ab?
(28 Mannschaften spielen in sieben regionalen Gruppen um insgesamt 7 Plätze)
(mit Hin- und Rückspiel im Europapokal-Modus*)


Regionale Gruppe Unterfranken - 1. Runde - Hinspiele: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: FC Würzburger Kickers II - FT Schweinfurt 0:0
Spiel 2: DJK Schwebenried - TSV Lengfeld 5:1 (4:0)

Regionale Gruppe Unterfranken - 1. Runde - Rückspiele: (Sonntag, 01. Juni)
Spiel 1: FT Schweinfurt - FC Würzburger Kickers II 4:3 (2:0) (Hin: 0:0)
Spiel 2: TSV Lengfeld - DJK Schwebenried 1:3 (0:0) (Hin: 1:5)

Regionale Gruppe Unterfranken - 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 3: DJK Schwebenried - FT Schweinfurt 1:2 (1:1)

Regionale Gruppe Unterfranken - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3: FT Schweinfurt - DJK Schwebenried 0:1 (0:1) (Hin: 2:1)



Regionale Gruppe Oberfranken - 1. Runde - Hinspiele: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: FSV Bayreuth - SpVgg Oberkotzau 1:0 (0:0)
Spiel 2:
VfL Frohnlach II - 1. FC Burgkunstadt 1:1 (1:1)

Regionale Gruppe Oberfranken - 1. Runde - Rückspiele: (Sonntag, 01. Juni)
Spiel 1: SpVgg Oberkotzau - FSV Bayreuth 0:1 (0:0) (Hin: 0:1)
Spiel 2:
1. FC Burgkunstadt - VfL Frohnlach II 0:3 (0:0) (Hin: 1:1)

Regionale Gruppe Oberfranken - 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 3: FSV Bayreuth - VfL Frohnlach II 0:2 (0:1)

Regionale Gruppe Oberfranken - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3: VfL Frohnlach II - FSV Bayreuth 1:1 (0:1) (Hin: 2:0)



Regionale Gruppe Mittelfranken - 1. Runde - Hinspiele: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: SV Schwaig b. Nbg. - 1. SC Feucht 1:1 (1:1)
Spiel 2: TuS Feuchtwangen - SV Buckenhofen 2:1
(0:1)

Regionale Gruppe Mittelfranken - 1. Runde - Rückspiele: (Sonntag, 01. Juni)
Spiel 1: 1. SC Feucht - SV Schwaig b. Nbg. 5:4 n.E. (1:1/1:1) (Hin: 1:1)
Spiel 2: SV Buckenhofen - TuS Feuchtwangen 4:2 (2:0)
(Hin: 1:2)

Regionale Gruppe Mittelfranken - 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 3: 1. SC Feucht - SV Buckenhofen 4:0 (1:0)

Regionale Gruppe Mittelfranken - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3: SV Buckenhofen - 1. SC Feucht 1:4 (0:1) (Hin: 0:4)



Regionale Gruppe Oberpfalz - 1. Runde - Hinspiele: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: 1. FC Zandt - SV Fortuna Regensburg 1:1 (0:0)
Spiel 2:
SV Schwarzhofen - TSV Kareth-Lappersdorf 3:3 (1:3)

Regionale Gruppe Oberpfalz - 1. Runde - Rückspiele: (Sonntag, 01. Juni)
Spiel 1: SV Fortuna Regensburg - 1. FC Zandt 6:3 (4:2) (Hin: 1:1)
Spiel 2:
TSV Kareth-Lappersdorf - SV Schwarzhofen 1:0 (1:0) (Hin: 3:3)

Regionale Gruppe Oberpfalz - 2. Runde - Hinspiel: (Mitwoch, 04. Juni)
Spiel 3: SV Fortuna Regensburg - TSV Kareth-Lappersdorf 1:0 (0:0)

Regionale Gruppe Oberpfalz - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3: TSV Kareth-Lappersdorf - SV Fortuna Regensburg 1:2 (0:2) (Hin: 0:1)



Regionale Gruppe Schwaben - 1. Runde - Hinspiele: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: Türkspor Augsburg - TSG Thannhausen 3:0 (1:0)
Spiel 2:
FC Stätzling - TSV Aindling 1:0 (1:0)

Regionale Gruppe Schwaben - 1. Runde - Rückspiele: (Sonntag, 01. Juni)
Spiel 1: TSG Thannhausen - Türkspor Augsburg 0:2 (0:1) (Hin: 0:3)
Spiel 2:
TSV Aindling - FC Stätzling 3:0 n.V. (1:0/0:0) (Hin: 0:1)

Regionale Gruppe Schwaben - 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 3: Türkspor Augsburg - TSV Aindling 0:0

Regionale Gruppe Schwaben - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3: TSV Aindling - Türkspor Augsburg 4:0 (2:0) (Hin: 0:0)



Regionale Gruppe Niederbayern - 1. Runde - Hinspiele: (Dienstag, 27. Mai)
Spiel 1: SpVgg Osterhofen - SV Hebertsfelden 0:3 (0:1)
Spiel 2: FC Sturm Hauzenberg - 1. FC Passau 2:1 (2:0)

Regionale Gruppe Niederbayern - 1. Runde - Rückspiele: (Sonntag, 01. Juni)
Spiel 1: SV Hebertsfelden - SpVgg Osterhofen 3:0 (3:0) (Hin: 3:0)
Spiel 2: 1. FC Passau - FC Sturm Hauzenberg 1:5 (0:2) (Hin: 0:2)

Regionale Gruppe Niederbayern- 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 3: FC Sturm Hauzenberg - SV Hebertsfelden 0:0

Regionale Gruppe Niederbayern- 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3: SV Hebertsfelden - FC Sturm Hauzenberg 3:2 (1:0) (Hin: 0:0)



Regionale Gruppe Oberbayern - 1. Runde - Hinspiele: (Mittwoch, 28. Mai)
Spiel 1: TSV Grünwald - SC Kirchheim 1:4 (1:2)
Spiel 2:
TSV Jetzendorf - TSV Ebersberg 2:1 (0:0)

Regionale Gruppe Oberbayern - 1. Runde - Rückspiele: (Sonntag, 01. Juni)
Spiel 1: SC Kirchheim - TSV Grünwald 4:1 (3:0) (Hin: 4:1)
Spiel 2:
TSV Ebersberg - TSV Jetzendorf 3:1 (2:1) (Hin: 1:2)

Regionale Gruppe Oberbayern - 2. Runde - Hinspiel: (Mittwoch, 04. Juni)
Spiel 3: TSV Ebersberg - SC Kirchheim 0:1 (0:0)

Regionale Gruppe Oberbayern - 2. Runde - Rückspiel: (Samstag, 07. Juni)
Spiel 3: SC Kirchheim - TSV Ebersberg 3:0 (1:0) (Hin: 1:0)


Regionale Gruppen 1-7: Die FT Schweinfurt, der VfL Frohnlach II, der 1. SC Feucht, der SV Fortuna Regensburg, der TSV Aindling, der SV Hebertsfelden und der SC Kirchheim sind für die Landesligen 2014/15 qualifiziert.




Die beiden punktbesseren Tabellen-14. der Landesligen:

TSV Gersthofen (SW) - 34 Spiele - 40 Punkte - Quotient: 1,17 (Klassenerhalt)
TSV Karlburg (NW) - 32 Spiele - 37 Punkte - Quotient: 1,15 (Klassenerhalt)
--------------------------------------------------------------------------------------------
1. SC Feucht (Mitte) - 34 Spiele - 39 Punkte - Quotient: 1,14
SC Kirchheim (SO) - 34 Spiele - 39 Punkte - Quotient: 1,14
SV Buckenhofen (NO) - 34 Spielen - 36 Punkte - Quotient: 1,05

Die Tabellen-14. der Landesligen Südwest und Nordwest entgehen somit der Abstiegsrelegation.






* Europapokal-Modus: Die Mehrzahl der auswärts erzielten Tore sind bei Punkt- und Torgleichheit entscheidend. Ist auch dann noch kein Sieger zu ermitteln, wird das Rückspiel um 2x15 Minuten verlängert. Sollte danach auch noch keine Entscheidung gefallen sein, wird der Sieger durch Elfmeterschießen ermittelt.






Der LIVETICKER der Relegationsauslosung zum Nachlesen


11:48 Uhr:
Die exakten Termine der Partien werden in Absprache mit den Vereinen festgelegt. Bis heute Abend sollen alle Termine fixiert sein. Dann kann auch keine Verlegung mehr vorgenommen werden.

11:35 Uhr:
Selbitz will keinen Protest einlegen, erklärt der Verband nach einem Gespräch mit der Selbitzer Vereinsführung. Selbitz` Sportlicher Leiter, Thomas Popp, erklärt zur Sache: "Es kann nicht sein, dass wir als punktbester Bayernliga-Tabellen-15. schlechter gestellt sind als ein sportlicher Absteiger aus dem Süden, der nur aufgrund des Rückzugs von Aichach und Burghausen II in die Relegation gerutscht ist. Und die Einteilung nach geographischen Gesichtspunkten ist obendrein ad absurdum geführt, weil wir jetzt 300 km nach Kahl fahren müssen, anstatt 150 km nach Vilzing oder Stadeln."

11:30 Uhr:
Und damit ist wohl der Deckel drauf. Die anwesenden Vereine stimmen der Relegations-Auslosung zu den Bayernligen zu. Nicht anwesend ist unter anderem die SpVgg Selbitz.

11:28 Uhr:
Das wird die SpVgg Selbitz vermutlich nicht trösten. Die hätten wohl liebend gerne ihr Freilos behalten und wären 100 km weiter zum Zweitrunden-Auswärtsspiel gefahren wären. Jetzt muss man in Runde eins rund 300 km nach Kahl fahren und hat im Siegfall noch eine zweite Runde zu bestreiten...

11:27 Uhr: Die Funktionäre kehren zur Causa SpVgg Selbitz nochmal auf die Bühne zurück und führen aus, dass die SpVgg Selbitz in eine Vierergruppe musste, weil es sonst von den Entfernungen nicht sinnvoll gewesen wäre / gepasst hätte.

Die SpVgg Selbitz will Einspruch gegen die Auslosung einlegen, weil man als bester Bayernliga-15. kein Freilos erhalten hat. Der Wortlaut der Regularien: In den Dreiergruppen erhalten der Tabellen 14. und der in der Abschlusstabelle besser platzierte Tabellen 15. als Releganten der Bayernliga ein Freilos. Aber aus geographischen, spieltechnischen und verkehrstechnischen Gesichtspunkten wurde die SpVgg Selbitz nicht in einer Dreier- sondern in die Vierergruppe eingeteilt.


Die ausgelosten Partien siehe unten im Artikel - geordnet nach Ligen.


10:43 Uhr: Pipinsried uns Aubstadt müssen für den Fall, dass die in der Relegation gegen Schweinfurt spielen massive Sicherheitsauflagen erfüllen, sonst dürfen sie nicht auf ihren eigenen Plätzen spielen, heißt es.

10:39 Uhr: Der Bürgermeister hat seine Ausführungen beendet. Jetzt kommt die Verbandsspitze verbal zum Zug: "Wir brauchen diese Event-Spiele, also die Relegation..."

10:37 Uhr: Zum Prozedere: Hier oben im Artikel werden wir die aktuelle Auslosungsrunde platzieren. Unten im Text werden die Partien hinterher ergänzt.

10:35 Uhr: Es wird kräftig gedankt. Die Glückwünsche gehen gefühlt an den gesamten vorderen Orient. Aber ich würd sagen, beschränken wir uns auf die wichtigen Sachen. Gleich geht's los. Noch ein bisschen Geduld, bis die Danksagungen beendet sind. Etwa 40 Vereinsvertreter sind hier.

10:30 Uhr: Jetzt samma startklar...! Es werden erstmal die obligatorischen Reden geschwungen. ;)

10:29 Uhr: Jetzt ist auch ein Bild auf der Leinwand zu sehen. Jetzt wartet alles auf die Initiatoren der ganzen Gschichte ;)

10:27 Uhr:
Momentan streikt der Computer der Herren vom Verband a bissl. Aber sollte bald behoben sein, momentan sieht man auf der Leinwand noch nix ;)


10:21 Uhr:
Die Vereinsfunktionäre trudeln ein. Wir gehen davon aus, dass wir auch um 10:30 Uhr loslegen können.

10:11 Uhr:
Gleich geht`s los. Die ersten Infos bezüglich Einteilung der regionalen Gruppen sickern durch. Klar ist, im Süden gibt's zur Bayernliga nur eine Variante: BCF Wolfratshausen, FC Ismaning, TuS Holzkirchen. Aber was im Norden passiert, ist derzeit noch unklar. Unser Entwurf ist folgender. Aber, wer weiß, ob es wirklich so kommt... Gleich mehr dazu




Aufrufe: 7.6.2014, 18:57 Uhr
Sebastian ZiegertAutor

Verlinkte Inhalte