– Foto: Sascha Köppen

So könnten die Oberliga, Westfalenliga und Landesliga 2023/24 aussehen

Wie könnten sich die Staffeln in der kommenden Spielzeit 2023/24 zusammensetzen, wenn sich an den aktuellen Tabellenständen nichts mehr ändern würde.

Bereits Mitte Dezember hatte FuPa Westfalen euch einen ersten Überblick verschafft. Inzwischen steht fest, dass die IG Bönen gezwungenermaßen einen Neustart auf Kreisebene voraussichtlich unter neuem Namen vornehmen wird. Dies ist nun berücksichtigt.

Folgende Besonderheiten sind zu beachten:

  • Nach aktuellem Stand würden RW Ahlen und die SG Wattenscheid 09 aus der Regionalliga absteigen. Damit gingen die Vizemeister der Westfalenligen leer aus. Die Konstellation in der Oberliga Westfalen wäre eindeutig.
  • Nach aktuellem Stand gäbe es genau passend mit dem Delbrücker SC einen Oberliga-Absteiger in die Staffel 1 (Nordost) und mit dem TuS Ennepetal einen Oberliga-Absteiger in die Staffel 2 (Südwest). Fraglich wäre nur, wer aus der Landesliga hochkommt, da die vier Vizemeister zwei weitere Aufsteiger zur Westfalenliga ausspielen dürften. Es könnte zum Überhang in der Nordost- oder Südwest-Staffel kommen. Dem Lüner SV käme es wahrscheinlich Recht, wenn so ein Wechsel in die Südwest-Staffel zustande käme. Andererseits dürfte es aber keinen freiwilligen Wechsler in die Nordost-Staffel geben. Da würde es spannend, wer auserkoren wird.
  • Ähnlich offen verhält es sich daher auch in den Landesligen, da nicht klar ist, aus welchen Landesliga-Staffeln zwei Aufsteiger hochgehen würden. Fakt ist nur, dass der letztjährige große Überhang in der Staffel 1 (Ost) der Vergangenheit angehört, da von oben derzeit niemand herunterkommt. Würde der Vizemeister aufsteigen, müssten wohl Beckum (aktuell Staffel 4) oder Bad Westernkotten (aktuell Staffel 2) wieder zurückkehren.
  • Auch die Staffel 2 (Süd) würde nach aktuellem Stand keinen Westfalenligisten aufnehmen und wäre nach regionalen Gesichtspunkten knapp besetzt. Da dürfte klar sein, dass der mögliche Aufsteiger SF Ostinghausen (wie auch der aktuelle Fußballkreis-Nachbar Westfalia Soest) in den Süden reisen müsste. Die Hagener Vereine SpVg Hagen 11 und SV Hohenlimburg aus der Staffel 3 wären zudem ziemlich sichere Wechselkandidaten, da andere Konstellationen nicht möglich erscheinen.
  • Die Staffel 3 (West) trifft es hart, da alle Westfalenliga-Staffel 2-Absteiger eindeutig im Ruhrpott zuhause sind. Hier käme es in der Spitze auf 19 Mannschaften, die eigentlich der West-Staffel zugeordnet werden müssten.
  • Da erscheint klar, dass die Westfalenligisten SV RW Deuten und TuS 05 Sinsen, die bei den 19 Mannschaften noch nicht eingerechnet sind, aufgrund ihrer Lage im nördlichen Ruhrgebiet definitiv der Staffel 4 (Nord) zugeordnet würden.
  • Die Anzahl der Landesligisten würde derzeit in der kommenden Saison 64 Mannschaften betragen. Es gäbe also exakt vier 16er-Staffeln, womit die reguläre Sollstärke wieder erreicht wäre. Die Bezirksliga-Vizemeister würden profitieren und entsprechend die Landesliga auf 64 aufstocken, wenn RW Ahlen und/oder die SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga den Klassenerhalt schaffen.

FuPa Westfalen blickt auf die möglichen Staffelkonstellationen 2023/24:

Oberliga Westfalen (18 Mannschaften)

RW Ahlen (Absteiger)

SG Wattenscheid 09 (Aufsteiger)

SC Preußen Münster II

SV Westfalia Rhynern

FC Gütersloh

Victoria Clarholz

ASC 09 Dortmund

SV Schermbeck

FC Eintracht Rheine

SG Finnentrop/Bamenohl

Sportfreunde Lotte

SpVgg Vreden

Sportfreunde Siegen

1. FC Gievenbeck

TSG Sprockhövel

TuS Erndtebrück

SpVgg Erkenschwick (Aufsteiger)

FC Brünninghausen (Aufsteiger)

Westfalenliga 1 (16 Mannschaften)

Delbrücker SC (Absteiger)

SC Peckeloh

SC Verl II

SV Mesum

Lüner SV

GW Nottuln

Westfalia Kinderhaus

FC Preußen Espelkamp

SV Rödinghausen II

Borussia Emsdetten

TuS Hiltrup

Hammer SpVg

TuS Haltern

FC Nieheim (Aufsteiger, LL1)

SG Bockum-Hövel (Aufsteiger, LL4)

SC RW Maaslingen/Eintracht Ahaus (Aufsteiger, LL1/4)

Westfalenliga 2 (16 Mannschaften)

TuS Ennepetal (Absteiger)

Türkspor Dortmund

RSV Meinerzhagen

SC Neheim

SC Obersprockhövel

FC Lennestadt

Holzwickeder SC

Concordia Wiemelhausen

SV Sodingen

YEG Hassel

FC Iserlohn

Wacker Obercastrop

DSC Wanne-Eickel

Hombrucher SV (Aufsteiger, LL3)

Westfalia Soest (Aufsteiger, LL2)

BSV Menden/SSV Buer (Aufsteiger, LL2/3)

Landesliga 1 (15/16 Mannschaften)

(SC RW Maaslingen, falls in der Aufstiegsrunde gescheitert)

FC Kaunitz

VfL Theesen

TuS Tengern

Post TSV Detmold

TuS Lohe

SCV Neuenbeken

FC Bad Oeynhausen

SF DJK Mastbruch

FC RW Kirchlengern

VfB Schloß Holte

SpVg Brakel

SV Kutenhausen-Todtenhausen (Aufsteiger, BL1)

FSC Rheda (Aufsteiger, BL2)

TSV Oerlinghausen (Aufsteiger, BL3)

Hövelhofer SV (Aufsteiger, BL13)

Landesliga 2 (16/17 Mannschaften)

(BSV Menden, falls in der Aufstiegsrunde gescheitert)

SV Hohenlimburg (aus Staffel 3)

SpVg Hagen 11 (aus Staffel 3)

SC Drolshagen

SV 04 Attendorn

RW Erlinghausen

SuS Bad Westernkotten

FSV Gerlingen

SV Schmallenberg/Fredeburg

Germania Salchendorf

Borussia Dröschede

SpVg Olpe

RW Hünsborn

TSV Weißtal

TuS Sundern (Aufsteiger, BL4)

Fortuna Freudenberg (Aufsteiger, BL5)

SF Ostinghausen (Aufsteiger, BL7)

Landesliga 3 (16/17 Mannschaften)

(SSV Buer, falls in der Aufstiegsrunde gescheitert)

BSV Schüren (Absteiger, WL2)

Westfalia Herne (Absteiger, WL2)

DJK TuS Hordel (Absteiger, WL2)

SpVg Horsthausen

BW Westfalia Langenbochum

Königsborner SV

SV Wanne 11

SF Wanne-Eickel

SuS Kaiserau

SG Welper

Firtinaspor Herne

Kirchhörder SC

VfB Westhofen (Aufsteiger, BL6)

TuS Hannibal (Aufsteiger, BL8)

Vestia Disteln (Aufsteiger, BL9)

FC Altenbochum (Aufsteiger, BL10)

Landesliga 4 (15/16 Mannschaften)

(Eintracht Ahaus, falls in der Aufstiegsrunde gescheitert)

SV RW Deuten (Absteiger, WL1)

TuS 05 Sinsen (Absteiger, WL1)

Westfalia Gemen

FC Epe

TSG Dülmen

FC Nordkirchen

Vorwärts Wettringen

SV Dorsten-Hardt

SC Altenrheine

SG Borken

Beckumer SpVg

Viktoria Heiden

SuS Neuenkirchen

SC Reken (Aufsteiger, BL11)

Ibbenbürener SpVg (Aufsteiger, BL12)

Aufrufe: 024.1.2023, 12:00 Uhr
sbAutor

Verlinkte Inhalte