2024-03-01T12:31:23.136Z

Testspiel
Der ASCK Simbach und Spielertrainer Heiko Schwarz (in Rot) unterliegen dem SV Erlbach deutlich im Testspiel.
Der ASCK Simbach und Spielertrainer Heiko Schwarz (in Rot) unterliegen dem SV Erlbach deutlich im Testspiel. – Foto: Alfred Brumbauer

Simbach unterliegt Bayernligist - Rain/Lech erneut mit Niederlage

Die Testspiele im Überblick: Erlbach siegt deutlich beim ASCK Simbach +++ Der TSV Rain/Lech verliert gegen den SC Olching +++ Pullach spielt Unentschieden beim FC Wacker München

Die Testspiele sind in weiten Teilen des Freistaates voll im Gange. Während ein paar Vereine erst in die Freundschaftsspiele starten, sind einige mitten drin statt nur dabei und stehen bereits kurz vor der Rückrunde.

Der ASCK Simbach testete gegen den Bayernligisten SV Erlbach. Knapp 20 Minuten hielten die Niederbayern die Null, doch in der 19. Minute war es dann schließlich soweit. Florian Wiedl brachte sein Team mit dem ersten Tor des Spiels in Führung. Nur neun Zeigerumdrehungen später zappelte der Ball dann zum 2:0 und quasi mit dem Halbzeitpfiff zum 3:0 im Tor des ASCK. Tobias Hofbauer und Simon Hefter sorgten für die 3:0 Halbzeitführung des Bayernligisten. Simbach hatte allerdings auch ein paar gute Konterchancen, die man nicht unerwähnt lassen darf!

Nach dem Seitenwechsel machte der SVE dann aber munter weiter mit dem Tore-Schießen, während dem ASCK Simbach so ein wenig die Kraft ausging. Bereits in der 53. Minute traf Alexander Fischer zum 4:0 und in der 60. Minute erzielte Wolfgang Hahn das 5:0. Zwar schraubten die Gäste dann einen Gang zurück, doch einen Streich hatten sie noch parat. In der 75. Minute trifft Florian Wiedl mit seinem Doppelpack zum 6:0 Endstand.

Lukas Lechner (Spielertrainer SV Erlbach): "Ich glaube, dass das Ergebnis in der Höhe absolut verdient ist. Wir hätten vielleicht ein paar Chancen noch besser verwerten können, dann geht das Spiel noch höher aus. Simbach hatte ein zwei gute Konterchancen, ansonsten haben wir nichts zugelassen, sind sehr engagiert zu Werke gegangen, haben schöne Angriffe gezeigt und gutes Positionsspiel mit Ball gehabt. Für ein Vorbereitungsspiel eine sehr sehr gute Leistung."

Heiko Schwarz (Trainer ASCK Simbach): "Simbach war natürlich überlegen, hatte mehr Ballbesitz und auch dementsprechend ihre Tore gemacht. Es hätten, so ehrlich muss man sein, auch ein oder zwei mehr sein können, genau so hatten wir aber auch Kontergelegenheiten. In der ersten Halbzeit haben wir noch gut dagegen gehalten, in der zweiten ging uns dann ein wenig die Kraft aus und wir sind ein bisschen mehr hinterher gelaufen. Der Test für hat für uns seinen Zweck erfüllt. Die zwei Klassen Unterschied hat man erkannt. Natürlich ist Fußball ein Ergebnissport, doch das soll man jetzt auch nicht an die große Glocke hängen. Nächste Woche geht's weiter mit einem Testspiel und dann kommen die Gegner, wo wir uns immer weiter in Richtung Saisonstart vorbereiten wollen und auch müssen."

Der SC Olching holt seinen ersten Testspielsieg der bisherigen Vorbereitung, und das ganze noch gegen einen Bayernligisten. Der TSV Rain/Lech unterliegt dem Tabellensechsten der Landesliga Südwest mit 4:3. Die Gastgeber haben dabei gut losgelegt. Bereits in der 14. Spielminute schlug der Ball im Netz des TSV Rain/Lech ein. Marco Eckert erzielte das 1:0 für die Gastgeber. In der 30. Minute legte der SC Olching dann nach, als Luka Batarilo-Cerdic das 2:0 und somit den Pausenstand erzielte. Früh nach dem Seitenwechsel traf Eugen Belusow dann zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Partie wurde in der 55. Minute durch den ersten Treffer von Michael Senger wieder ausgeglichen und bereits in der 66. Minute drehte der Bayernligist die Partie durch den zweiten Streich von Michael Senger. Doch der SC Olching gab sich nicht geschlagen und sorgte nochmal für eine Spannende Schlussphase. In der 79. Minute traf Ferenc Ambrus zum erneuten Ausgleich der Partie. In der 86. Spielminute war es dann Banipal Alskandar kurz vor Schluss mit dem 4:3 Siegtreffer für den Landeslisten. Eine Beachtliche Leistung des SC Olching im Test gegen den Tabellenelften der Bayernliga Süd.

Der FC Wacker München empfing den SV Pullach. Der Bezirksligist und der Landesligist trennten sich mit 2:2 und einem Platzverweis. Doch alles der Reihe nach. Bereits in der 11. Minute ging der FC Wacker München durch den Treffer von Julian Wulf in Führung. Bis auf den Ausgleichstreffer war nicht wirklich viel los in der ersten Hälfte. Kurz vor dem Seitenwechseln traf Maximilian Stapf für den SV Pullach zum 1:1 Ausgleich. In der Halbzeit wechselten beide Seiten alle Auswechselspieler einmal durch. Was für den FC Wacker München insgesamt neun Wechsel bedeutete, waren beim Landeslisten nur zwei. Somit ging Wacker mit einer fast komplett neuen Elf in die zweite Hälfte und ging dann auch erneut in Führung. Der frisch eingewechselte Tihomir Rucevic erzielte in der 66. Minute den 2:1 Führungstreffer. Der SV Pullach legte aber zehn Minuten später nach und konnte durch Keita Kawai erneut den Ausgleich erzielen. Der Schlusspunkt der Partie war das allerdings noch nicht. Den setzte in der 85. Minute Jeol Pena, als der mit der glatt roten Karte vom Feld gestellt wurde.

Hier geht's zur Testspielübersicht...

Aufrufe: 011.2.2024, 18:30 Uhr
Moritz PaßbergerAutor