– Foto: Peter Leuenberger

Neueinteilung der Kreisligen und Kreisklassen steht

Vorbehaltlich Fusion / Start Ende August

Die Einteilung der Herrenfußball-Ligen für die neue Spielzeit 2021/22 auf Kreisebene in Osnabrück Stadt und Land steht: Nach langer Diskussion und vielen Gesprächen mit den Vereinen hat eine vierköpfige Kommission aus Mitgliedern beider NFV-Kreise die Zuteilung bekanntgegeben. Die Lösung basierte dabei darauf, möglichst wenig Veränderungen zur abgebrochenen Corona-Spielzeit 2020/21 vorzunehmen.

„Das war der Wunsch der Vereine und ja auch mein Versprechen, dass sich eigentlich gar nicht so viel ändern wird und keiner weite Fahrten hat“, erklärt Angel Pereiro, der als Fusionsbeauftragter mit Dennis Meinders die Interessen der Stadtvereine vertreten hat. Zusammen mit den Landkreisvertretern Lars Haucap und Siegfried Naber hat sich die Vierergruppe nach einer dreistündigen Diskussion auf die finale Version geeinigt. „Das Ergebnis ist ein Portfolio von Interessenskompromissen“, so Pereiro, der in den Wochen zuvor zusammen mit Meinders viel Energie investiert hatte, mit jedem einzelnen Stadtverein in Gesprächen nach Lösungen zu suchen beim Versuch, vorgebrachte Bedenken zu entkräften.

Anlass der neuen Einteilung ist auch die geplante Fusion der beiden Fußballkreise am nächsten Wochenende - sie muss in zwei getrennten Versammlungen (Stadt und Land) von jeweils der Mehrheit der Stimmen der Vereine bestätigt werden, ehe sich der neue Großkreis konstituieren kann - und in Ligen gespielt wird, die aktuell noch gültige Kreisgrenzen überschreiten.

Vier Kreisligen mit elf oder zwölf Teams

Insgesamt wurde die nun vorgeschlagene Einteilung nach regionalen Aspekten vorgenommen, um lange Fahrtwege zu vermeiden. So wird es in der kommenden Spielzeit vier Kreisligen je elf oder zwölf Mannschaften geben: Nord, Mitte, Ost, Süd. Langfristig soll es, wie einst im Fusionsprozess angedacht, nur zwei Kreisligen geben. Eine Qualifikationssaison dafür soll im Jahr 2022/23 gespielt werden - für die Kreisliga in drei Staffeln mit je 16 Teams. „Wir teilen jetzt in vier Staffeln ein, weil wir später beginnen und mit Blick auf eine mögliche vierte Welle für die nun anstehende Saison nicht so viele Spiele wollten, um einen Puffer zu haben“, erklärt Pereiro. Wahrscheinlich ist somit, dass die nun vorgenommene Einteilung nur eine Saison Bestand hat.

Die Nordstaffel der Kreisliga bilden elf Mannschaften von Quakenbrück bis Hollage. In der Staffel Ost spielen elf Mannschaften aus dem Wittlager und Meller Raum, sowie der TuS Borgloh. Die Staffel Mitte ist mit zwölf Teams eine reine Stadtliga. In der Südstaffel spielen aus der Stadt der VfR Voxtrup II, der SV Hellern, TuS Nahne und Rot-Weiß Sutthausen mit acht Mannschaften aus der derzeitigen Kreisliga Süd. Sportlich dürfte diese Liga nach den Erfahrungen aus den letzten Spielzeiten klar am stärksten besetzt sein.

Aufstiegsrunde nötig

Da es zur Bezirksliga nur drei Aufstiegsplätze gibt, werden die vier Staffelmeister am Ende in einer Relegation die drei Aufsteiger ausspielen. Die Abstiegsregelung ist noch nicht genau geklärt, die Tendenz geht aber dahin, dass es in den Staffeln mit zwölf Mannschaften zwei Absteiger gibt und in den Staffeln mit elf Teams einen Absteiger.

Noch kleinteiliger verlief die Einteilung in den 1. Kreisklassen. Hier gibt es zur neuen Spielzeit sieben Staffeln mit je elf und zehn Mannschaften. Auch hier wurde stark auf einen regionalen Aspekt gesetzt, sodass sich Fahrtwege im Vergleich zum aktuellen Status Quo eher sogar verkürzen werden. In der 1. Kreisklasse treten nächstes Jahr auch die TSG Burg Gretesch und die TSG Dissen an. Beide Mannschaften ziehen sich freiwillig aus der Kreisliga zurück.

In den 2. Kreisklasse gibt es zur neuen Saison fünf Staffeln mit zwölf Mannschaften. Den Unterbau bilden sechs 3. Kreisklassen mit elf oder zehn Mannschaften. Hier zeigte sich eine erfreuliche Entwicklung: Weil gerade in der Stadt viele neue Mannschaften gemeldet wurde, gibt es keinen Rückgang bei den Mannschaftsmeldungen.

Laut Rahmenspielplan soll die neue Kreisliga-Saison am 29. August mit dem ersten Spieltag starten. Eine Woche zuvor (22.08.) ist die erste Kreispokal-Runde angesetzt.

>Hier geht es zur Staffeleinteilung für die KreisligenHier geht es zur Staffeleinteilung für die 1. KreisklassenHier geht es zur Staffeleinteilung für die 2. KreisklassenHier geht es zur Staffeleinteilung für die 3. Kreisklassen

Aufrufe: 028.6.2021, 13:25 Uhr
Lennart AlbersAutor

Verlinkte Inhalte