Lupenreiner Hattrick: Miguel Rodrigues (l.) hat Klosterfelde im Alleingang abgeschossen.
Lupenreiner Hattrick: Miguel Rodrigues (l.) hat Klosterfelde im Alleingang abgeschossen. – Foto: Naase

Per Hattrick: Lübbens Rodrigues knockt Klosterfelde aus

MIT ALLEN SZENEN BEI FUPA.TV: Mit einem lupenreinen Dreierpack sorgt der Spreewald-Stürmer für Ernüchterung bei Union.

Union Klosterfelde kann aus dem Spreewald nichts mitnehmen. Dabei führten die Barnimer zur Halbzeit in Lübben. Dann aber schlug die Stunde von Miguel Rodrigues.

Vor 110 Zuschauern begann das Spiel sehr ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten. In der 15. Minute nutzte Tobias Marz die Unordnung in der Lübbener Abwehr und verwertete die Hereingabe in den Strafraum zum 1:0 für Klosterfelde.



Lübben tat jetzt mehr, war aber bis zum Pausentee nicht erfolgreich. In Halbzeit zwei stellte Coach Vragel da Silva auf ein 4-3-3 um. Das sollte sich bezahlt machen. Eduard Gutar setzte sich auf der rechten Seite stark durch und seine Flanke in den Sechzehner nutzte der in Halbzeit zwei bestens aufgelegte Rodrigues zum Ausgleich.

Jetzt war das Spiel offen, da Klosterfelde nie aufgab. Beide Mannschaften hatten mehrere Male die Chance zum Führungstreffer. In der 72. Minute nahm der pfeilschnelle BBenjamin Borchert Fahrt auf, setzte sich im Laufduell stark durch, spielte den Ball quer, wo bereits erähnter dann Rodrigues zum 2:1 den Ball über die Linie drückte.


Klosterfelde musste jetzt alles nach vorne werfen, um noch was Zählbares aus dem Spreewald mitzunehmen. Lübben setzte auf Konter, die in der 86. Minute belohnt wurden. Miguel Rodrigues gewann erneut ein Laufduell und setzte sich im 1:1 gegen den Torwart Dennis Tietz durch. Damit schnürte der Brasilianer in 37 Minuten einen lupenreinen Hattrick.


Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Heimsieg verdient. Lübben bleibt auf dem dritten Tabellenplatz und verkürzt den Abstand zur Tabellenspitze auf einen Punkt. Klosterfelde kann den Negativtrend, von jetzt fünf Niederlagen in Folge, nicht stoppen.

Alle Daten und Fakten zum Match und die Wahl zum Mann des Tages: Spielbericht

Am kommenden Samstag muss Lübben zum Achtelfinale des Landespokals nach Bernau. Klosterfelde hat spielfrei.

TABELLE 1. RSV Eintr. (Auf) 7 13 16 2. SVA (Ab) 7 5 16 3. Lübben 7 9 15 4. Petershagen 7 8 14 5. FC Frankfurt 7 -2 13 6. Werder 7 5 11 7. Neuruppin 7 5 10 8. TuS 1896 7 2 10 9. TSG Bernau 7 -1 10 10. Oranienburg 7 -1 10 11. Miersdorf (Auf) 7 -1 9 12. FSV Bernau 7 -3 8 13. Eberswalde 7 2 6 14. Klosterfelde 7 -10 6 15. FC Eisenh. 7 -13 4 16. SV Falkensee 7 -18 1 AUSFÜHRLICHE TABELLE ANZEIGEN
Aufrufe: 06.10.2019, 16:18 Uhr
Roy FischerAutor