Kämpferische Steigerung brachte den 3:1 - Heimsieg

Lobbach
3:1
Dossenheim

Die Uhr zeigte 10 Sekunden, als der Ball zur frühen 0:1 – Führung für die Gäste in unserem Tor einschlug – Anstoß - Pass auf die linke Seite - platzierter Flachschuss in die lange Ecke. Die Gäste blieben am Drücker, drängten unsere Jungs in den Rückwärtsgang, aber mit Glück und Geschick kein weiterer Treffer. Nach 11 Minuten die erste Torannäherung unserer Elf, nach viel Ping-Pong im Strafraum wird der Abschluss gerade noch so zur Ecke geklärt. In der Folge sind es erneut die Gäste mit guten Gelegenheiten, aber zunächst pariert der erstmals aufgebotene Marius Barie in der 15.Minute grandios und auch vier Minuten später kann er wieder einen gut platzierten Ball zur Ecke abwehren. Weiter ging der Einbahnstraßenfußball Richtung Lobbacher Tor, so saust ein Flachschuss nach 29 Minuten knapp an unserem Kasten vorbei. Weitere fünf Minuten später sind es erneut die Dossenheimer, dieses Mal der Ball über die linke Außenbahn, der Abschluss im Zentrum sieht zunächst die glänzende Parade unseres Torwarts, der Nachschuss streicht am Tor vorbei. Wer Chancen unserer Jungs vermisst, es gab keine, so dass wir mit Glück und einem mehrfach gut reagierenden Torwart nur 0:1 zur Halbzeit zurücklagen.

Keiner weiß, welche Worte unser Trainer Antonio Iannello in seiner Halbzeitansprache gefunden hatte, ein paar kleine Umstellungen und es kam eine komplett andere Mannschaft auf den Rasen. Es sind keine 60 Sekunden in der 2.Halbzeit gespielt, da ergibt sich die Chance zum Ausgleich, aber der wird auf Kosten eines Eckballs noch (!!) verhindert. Die folgende Ecke von Ricardo Belfiore kommt herein, Kopfball von Hannes Linnebach und es steht 1:1. Nun rannten und kämpften unsere Jungs sich mehr und mehr in die Partie, nach 55 Minuten ein 45m – Freistoß sieht den Direktabschluss von Hannes Linnebach, doch der Torwart der Gäste kann parieren. Zwei Minuten später ist er allerdings machtlos, ein angesagter Sahnepass erneut von Janis Edinger über 50m und der eingewechselte Jonah Kress bedankt sich mit seinem zweiten Saisontreffer und es steht 2:1. Im Anschluss sehr viel kämpferischer Einsatz unserer Jungs, so konnte das Kombinationsspiel der Gäste, welches in der 1.Halbzeit noch sehr gut funktionierte, wieder und wieder unterbunden werden. Unsere Jungs nun auch aus dem Konter spielend, so gibt es nach 76 Minuten einen Pass von der rechten Seite, den Abschluss im Zentrum von Hannes Linnebach aus 17m, den der Torwart noch pariert, doch beim Nachschuss von Ricardo Belfiore ist er machtlos. Das 3:1, erste Treffer von ihm nach seiner langen Verletzungspause. Die Gäste versuchten noch einmal alles, aber mit viel Geschick, Glück, kämpferischen Einsatz und Glanzparaden (u.a. pariert Marius Barie einen Elfmeter in der 87.Minute) blieb es bei diesem Resultat. @ STS

Aufrufe: 025.10.2020, 18:22 Uhr
Steffen SeifarthAutor

Verlinkte Inhalte