F: Hans-Joachim Janik
F: Hans-Joachim Janik

Das Abwehrbollwerk steht

Sechs Mannschaften spielen zu Null +++ Auch Rot verspielt perfekte Serie +++ Graumann in Ziegelhausen nicht zu stoppen

Am 6. Spieltag zeigten die Favoriten den Gegnern erneut die Grenzen auf. Dieses Mal sorgten nicht nur die vielen Tore, sondern auch die starke Abwehr plus Torhüter für die deutlichen Siege. Gleich sechs Mannschaften konnten an diesem Spieltag ihre jeweiligen Spiele ohne einen Gegentreffer gewinnen. Der FC Rot war bis zu diesem Spieltag das einzige Team ohne jeden Punktverlust, doch der FC kam gegen die SG Mauer nicht über ein Unentschieden hinaus. Außerdem gab es einen vierfachen, sowie einen sechsfachen Torschützen, die beide nun weit oben in der Torschützenliste zu finden sind.

DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal - SG-SV Lobbach 7:0
Ziegelhausen/Peterstal ist weiterhin nicht zu stoppen. Die Mannschaft fährt den nächsten Kantersieg ein und steht mit schon nun 32 geschossenen Toren in 6 Partien weiter an der Spitze. Graumann, Nikolai beeindruckte mit 6 Treffern gegen Lobbach, schnürte damit einen Doppelhattrick und hat nun nach 6 Spielen schon 12 Treffer erzielt.


Schiedsrichter: Andy Grüßing (Werth.Eichel) - Zuschauer: 20
Tore: 1:0 Nikolai Graumann (25.), 2:0 Nikolai Graumann (30.), 3:0 Nikolai Graumann (51.), 4:0 Patrick Foshag (53.), 5:0 Nikolai Graumann (54.), 6:0 Nikolai Graumann (64.), 7:0 Nikolai Graumann (67.)


TSV Pfaffengrund - FT Kirchheim 0:4
Pfaffengrund gerät erneut etwas unter die Räder. Die Freien Turner gewinnen souverän mit 4:0 durch vier unterschiedliche Torschützen. Der TSV bleibt weiterhin ohne Punktgewinn, währenddessen Kirchheim weiter oben dran bleibt.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Marcus Raad (32.), 0:2 Felix John (k.A.), 0:3 Sergej Bender (50.), 0:4 Patrick Bache (61.)


1. FC Dilsberg - VfB Leimen 0:3
Eine gute Leistung der Leimener beschert der Mannschaft den nächsten Sieg und Platz 4 der Liga. Der VFB hat sich nach der herben Niederlage gegen den FC Rot wieder berappelt und kann nun oben weider angreifen.


Schiedsrichter: Selcuk Sertkaya (Schwarzach) - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Christian Ullrich (18.), 0:2 Flamur Kadrija (50.), 0:3 Daniel Reinmuth (92.)


SG Horrenberg - VfB Eberbach 6:0
Überraschend hoch fällt der Sieg der Horrenberger über die Eberbacher aus. Die SG bestätigte ihre zuletzt guten Leistungen und fährt den dritten Sieg in Folge ein. Zusätzlich schoss die Horrenberger Offensive in den letzten drei Spielen insgesamt 15 Tore. Allen voran in diesem Spiel Starey, Sebastian der vier Treffer erzielte, so kann es weiter gehen für die Horrenberger.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Lars Maurer (22.), 2:0 Sebastian Starey (26.), 3:0 Sebastian Starey (29.), 4:0 Marvin Ronellenfitsch (58.), 5:0 Sebastian Starey (66.), 6:0 Sebastian Starey (83.)


SpVgg Neckargemünd - VfR Walldorf 2:0
Zwei Tore innerhalb von 10 Minuten bringen der SpVgg die nächsten drei Punkte. Neckargemünd ist weiterhin stark unterwegs und steht auf Platz 3 super in der Liga. Der VFR hingegen steht auf einem Abstiegsrang und brauch Punkte in den nächsten Partien.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Henrik Hlawatsch (31.), 2:0 Kevin Wehrmaker (41.)


FC Rot - SG Viktoria Mauer 1:1
Der FC Rot hatte die Chance die perfekte Serie weiter aufrecht zu erhalten, doch ein verschossener Elfmeter führte fast sogar zur Niederlage gegen die SG Mauer. Doch 8 Minuten vor Ende erzielte Gottselig, Timo den Ausgleich, sodass das Team weiter ungeschlagen bleibt.


Schiedsrichter: Luca Binder (Obergimpern) - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Marco Kramer (3.), 1:1 Timo Gottselig (82.)
Besondere Vorkommnisse: Axel Knoblauch (FC Rot) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Marco Richter (25.)


SpVgg Baiertal - TSV Wieblingen II 0:1
Ein Elfmeter entschied die Partie in Baiertal. Rehberger, Lukas blieb cool vom Punkt und brachte den Wieblingern den ersten Saisonsieg. Ein wichtiger Sieg für den Aufsteiger der die Mannschaft ins untere Mittelfed der Tabelle schiebt.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Lukas Rehberger (36. Handelfmeter)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Alfonso Greco (89./TSV Wieblingen II/Ball wegschießen)


FC Dossenheim - 1. FC Wiesloch 5:1
Bis Mitte der zweiten Hälfte war der Spielstand noch ausgeglichen, doch dann drehten die Dossenheimer nochmal auf und erzielten 4 Tore in 12 Minuten und was die Wieslocher auf einen Abstiegsplatz beförderte. Dossenheim kann mit dem 8. Platz zur Zeit sicherlich zufrieden sein.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Maurice Körbel (3.), 1:1 Kadir Bozbay (32.), 2:1 Tim Abfalterer (72.), 3:1 Jochen Probst (76.), 4:1 Maurice Körbel (80.), 5:1 Matthias Klauditz (84.)
Aufrufe: 011.9.2017, 16:00 Uhr
MaKaAutor