– Foto: Sebastian Vierling

Zwei Rückzüge aus der Landesklasse 3

Zwei Teams ziehen freiwillig aus der Landesklasse 3 zurück und werden in der kommenden Saison in der Kreisoberliga starten.

Der FSV Goldlauter und Grün-Weiß Gospenroda haben sich entschieden in der kommenden Spielzeit für die Kreisoberliga zu melden und verzichten damit freiwillig auf den Start in der Landesklasse 3.

Für Gospenroda führt der Weg damit in die Kreisoberliga Westthüringen. Der sportliche Leiter Alexander Zarschler erklärte den Schritt gegenüber FuPa Thüringen: "Wir haben einige Leistungsträger die berufs- und familienbedingt einen Gang runterschalten müssen. Gleichzeitig konnten wir keine jungen Talente aus der Region, die wir gerne eingebunden und weiterentwickelt hätten, von der Landesklasse begeistern. Leicht haben wir uns den Rückzug aus der Landesklasse nicht gemacht aber nach einer Sitzung mit dem Team entschieden wir uns mehrheitlich diesen Schritt zu gehen und in der Kreisoberliga neu anzufangen."

Auch der FSV Goldlauter verabschiedet sich freiwillig aus der Landesklasse 3 und geht den Weg in die Kreisoberliga Rhön-Rennsteig. „Das Sportlerherz blutet aber der Verstand sagt, dass es der bessere Weg ist“, sagt Marc Wohlfahrt vom FSV Goldlauter gegenüber FuPa Thüringen und erklärt weiterhin: „Wir sind vor einem Jahr am grünen Tisch aufgestiegen und hatten kaum Möglichkeiten uns zu verstärken. Die Größe des Kaders hat für die Landesklasse nicht gereicht. Jetzt wollen wir einen Umbruch starten und verstärkt junge Spieler zum Einsatz bringen. Bei der Entscheidung waren wir mit Vorstand, Mannschaft und Spielern im Austausch. Alle tragen die Entscheidung mit. Das zeigt, dass die Mannschaft intakt ist."

Aufrufe: 02.6.2021, 09:00 Uhr
FuPa ThüringenAutor

Verlinkte Inhalte